Memory Alpha

Bearbeiten von

"Q" – Unerwünscht

1
  • Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte überprüfe die Vergleichsansicht weiter unten, um zu kontrollieren, dass du diesen Vorgang auch wirklich durchführen willst und speichere d…
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 55: Zeile 55:
 
Auf dem Weg zu ihrem [[Quartier]] unterhält sich Vash mit O'Brien. Der Chief erzählt ihr, dass es Captain Picard gut geht und sie denkt darüber nach, ihn zu besuchen.
 
Auf dem Weg zu ihrem [[Quartier]] unterhält sich Vash mit O'Brien. Der Chief erzählt ihr, dass es Captain Picard gut geht und sie denkt darüber nach, ihn zu besuchen.
   
Kaum in ihrem Quartier, wird Vash von Q aufgesucht. Er hat sie [[2367|vor zwei]] Jahren in den Gamma-Quadranten mitgenommen und möchte ihre Beziehung fortsetzen. Er argumentiert, dass das [[Universum]] doch noch so viel zu bieten habe. So schlägt er vor, zusammen mit Vash den [[Teleris-Schwarm]], die [[Sternentänzer von Mundahla]] oder [[Vadris III]], wo die Eingeborenen von sich glauben, die einzigen intelligenten Wesen des Universums zu sein, zu besuchen. Oder den [[Lantar-Nebel]], um dort die [[Sampalo-Relikt]]e auf [[Hoek IV]] zu besichtigen. Auch der [[Delta-Quadrant]] oder all die anderen [[Galaxie]]n seien noch zu [[Forschung|erforschen]]. Vash hat aber die [[Nase]] voll von ihm, er sei arrogant und wüsste immer alles besser. Eine Einschätzung, die Q nicht ganz nachvollziehen kann.
+
Kaum in ihrem Quartier, wird Vash von Q aufgesucht. Er hat sie [[2367|vor zwei]] Jahren in den Gamma-Quadranten mitgenommen und möchte ihre Beziehung fortsetzen. Er argumentiert, dass das [[Universum]] doch noch so viel zu bieten habe. So schlägt er vor, zusammen mit Vash den [[Teleris-Schwarm]], die [[Sternentänzer von Mundahla]] oder [[Vadris III]], wo die Eingeborenen von sich glauben, die einzigen intelligenten Wesen des Universums zu sein, zu besuchen. Oder den [[Lantar-Nebel]], um dort die [[Sampalo-Relikt]]e auf [[Hoek IV]] zu besichtigen. Auch der [[Delta-Quadrant]], oder all die anderen [[Galaxie]]n seien noch zu [[Forschung|erforschen]]. Vash hat aber die [[Nase]] voll von ihm, er sei arrogant und wüsste immer alles besser. Eine Einschätzung, die Q nicht ganz nachvollziehen kann.
   
Da taucht [[Quark]] auf, der von ihren Kostbarkeiten gehört hat und als Organisator einer Auktion damit Profit machen will. Q lässt ihn verschwinden, um mit Vash ungestört zu sein, doch die zeigt sich interessiert daran, zu hören, was Quark ihr zu bieten hat. Q bringt den [[Ferengi]] zurück und verschwindet selbst.
+
Da taucht [[Quark]] auf, der von ihren Kostbarkeiten gehört hat und als Organisator einer Auktion damit Profit machen will. Q lässt ihn verschwinden, um mit Vash ungestört zu sein, doch die zeigt sich interessiert daran zu hören, was Quark ihr zu bieten hat. Q bringt den [[Ferengi]] zurück und verschwindet selbst.
   
 
Vash und Quark unterhalten sich über die Gegenstände aus dem Gamma-Quadranten. Mit Hilfe von [[Oo-mox]], einer [[Ferengi]]-[[Ohr]]massage, handelt sie ihn von seinen geforderten 50 Prozent auf eine 22%ige Beteiligung herunter. Kaum ist Quark gegangen, kommt [[Julian Bashir|Bashir]] und lädt Vash zum [[Abendessen]] ein. Sehr zum Verdruss von Q nimmt sie an.
 
Vash und Quark unterhalten sich über die Gegenstände aus dem Gamma-Quadranten. Mit Hilfe von [[Oo-mox]], einer [[Ferengi]]-[[Ohr]]massage, handelt sie ihn von seinen geforderten 50 Prozent auf eine 22%ige Beteiligung herunter. Kaum ist Quark gegangen, kommt [[Julian Bashir|Bashir]] und lädt Vash zum [[Abendessen]] ein. Sehr zum Verdruss von Q nimmt sie an.
Zeile 65: Zeile 65:
 
Als Bashir im [[Quark's]] auf sein Rendezvous wartet, erscheint Q als [[Bajoraner|bajoranischer]] [[Kellner]] und manipuliert ihn, sodass er zu müde ist, um auch nur eine Sekunde länger zu bleiben. Dabei wird Q von O'Brien erkannt.
 
Als Bashir im [[Quark's]] auf sein Rendezvous wartet, erscheint Q als [[Bajoraner|bajoranischer]] [[Kellner]] und manipuliert ihn, sodass er zu müde ist, um auch nur eine Sekunde länger zu bleiben. Dabei wird Q von O'Brien erkannt.
   
Der Chief eilt zur [[Operations Center|OPS]] und erstattet Sisko Bericht. Er berichtet, dass Q und Vash sich kennen und unter welchen Umständen sich die beiden kennengelernt haben. Bei einem neuerlichen [[Elektrischer Strom|Stromausfall]] äußert O'Brien den Verdacht, dass der ungebetene [[Gast]] für die Energieausfälle verantwortlich sein könnte.
+
Der Chief eilt zur [[Operations Center|OPS]] und erstattet Sisko Bericht. Er berichtet, dass Q und Vash sich kennen und unter welchen Umständen sich die Beiden kennen gelernt haben. Bei einem neuerlichen [[Elektrischer Strom|Stromausfall]] äußert O'Brien den Verdacht, dass der ungebetene [[Gast]] für die Energieausfälle verantwortlich sein könnte.
   
Vash und Quark unterhalten sich inzwischen über die Auktion. Als sie ihm den vermeintlichen Kristall zeigt, gibt er vor, ihn nicht für interessant zu halten, und will ihn ihr für 7 Barren [[Latinum]] abkaufen. Er erhöht bis auf 18 Barren und meint, das sei ein sehr gutes Angebot, doch Vash durchschaut den Ferengi und lehnt ab.
+
Vash und Quark unterhalten sich inzwischen über die Auktion. Als sie ihm den vermeintlichen Kristall zeigt, gibt er vor, ihn nicht für interessant zu halten und will ihn ihr für sieben Barren [[Latinum]] abkaufen. Er erhöht bis auf 18 Barren und meint, das sei ein sehr gutes Angebot, doch Vash durchschaut den Ferengi, und lehnt ab.
   
Sisko unterbricht die beiden und will mit Vash über Q reden. Doch der ist schon längst in der Bar und mischt sich in das Gespräch ein. Er beteuert, nichts mit den Ausfällen tun zu haben. Er kann es sich aber nicht verkneifen, sich selbst und Sisko in einen [[Boxen|Boxring]] zu stellen. Ungewöhnlich für Q muss er hier allerdings eine Niederlage einstecken.
+
Sisko unterbricht die Beiden und will mit Vash über Q reden. Doch der ist schon längst in der Bar und mischt sich in das Gespräch ein. Er beteuert, nichts mit den Ausfällen tun zu haben. Er kann es sich aber nicht verkneifen, sich selbst und Sisko in einen [[Boxen|Boxring]] zu stellen. Ungewöhnlich für Q muss er hier allerdings eine Niederlage einstecken.
   
 
==== Akt IV: Probleme dauern an ====
 
==== Akt IV: Probleme dauern an ====
Zeile 79: Zeile 79:
 
Dax stellt fest, dass ein massiver [[Gravitonenimpuls]] die Ursache für die Hüllenrisse ist und Sisko befürchtet, dass weitere Risse die [[Energiekern]]e beschädigen könnten und so die halbe Station zerstört werden würde. Dax schlägt vor, Verhandlungen mit Q zu beginnen. Aber Sisko bezweifelt mittlerweile, dass Q die Ursache für die Probleme ist.
 
Dax stellt fest, dass ein massiver [[Gravitonenimpuls]] die Ursache für die Hüllenrisse ist und Sisko befürchtet, dass weitere Risse die [[Energiekern]]e beschädigen könnten und so die halbe Station zerstört werden würde. Dax schlägt vor, Verhandlungen mit Q zu beginnen. Aber Sisko bezweifelt mittlerweile, dass Q die Ursache für die Probleme ist.
   
Quark wird zu Odo gerufen. Dieser hat das Gespräch zwischen dem [[Barkeeper]] und Vash belauscht und möchte das den Ferengi nun wissen lassen. Odo behauptet, kein Interesse an Eigentum zu haben. Quark kann das nicht glauben, aber selbst mit den wertvollsten Dingen beißt er beim [[Constable]] auf [[Granit]].
+
Quark wird zu Odo gerufen. Dieser hat das Gespräch zwischen dem [[Barkeeper]] und Vash belauscht und möchte das den Ferengi nun wissen lassen. Odo behauptet kein Interesse an Eigentum zu haben. Quark kann das nicht glauben, aber selbst mit den wertvollsten Dingen beißt er beim [[Constable]] auf [[Granit]].
   
Q versucht weiterhin, Vash davon zu überzeugen, mit ihm zu kommen. Er behauptet, sie während der letzten zwei Jahre ständig beschützt zu haben. Aber Vash weigert sich beharrlich. Selbst als er ihr zeigt, was aus ihr geworden wäre, wenn er sich nicht um sie gekümmert hätte, kann Q sie nicht überzeugen. Darauf verschwindet Q, um ihr die Möglichkeit zu geben, über sein Angebot nachzudenken.
+
Q versucht weiterhin Vash davon zu überzeugen, mit ihm zu kommen. Er behauptet, sie während der letzten zwei Jahre ständig beschützt zu haben. Aber Vash weigert sich beharrlich. Selbst als er ihr zeigt, was aus ihr geworden wäre, hätte er sich nicht um sie gekümmert, kann Q sie nicht überzeugen. Darauf verschwindet Q um ihr die Möglichkeit zu geben, über sein Angebot nachzudenken.
   
 
{{:Logbuch/DS9/1x07/1}}
 
{{:Logbuch/DS9/1x07/1}}
   
Die internen [[Cardassia|cardassianischen]] [[Sensor]]en der Station sind nicht sensibel genug, um die Ursache des Energieentzugs zu finden. Deshalb schlägt Dax vor, den Energieentzug deutlich erkennbar zu machen, indem sie die Station mit [[ion]]isiertes [[Tridium]]gas flutet. O'Brien wendet ein, dass das [[Gas]] [[gift]]ig sei, allerdings beruhigt Dax die [[Offizier]]e und erwidert, dass das Gas nur in hoch konzentrierten [[Dosierung|Dosen]] giftig sei.
+
Die internen [[Cardassia|cardassianischen]] [[Sensor]]en der Station sind nicht sensibel genug, um die Ursache des Energieentzuges zu finden. Deshalb schlägt Dax vor, den Energieentzug deutlich erkennbar zu machen, indem sie die Station mit [[ion]]isiertes [[Tridium]]gas flutet. O'Brien wendet ein, dass das [[Gas]] [[gift]]ig sei, allerdings beruhigt Dax die [[Offizier]]e und erwidert, dass das Gas nur in hoch konzentrierten [[Dosierung|Dosen]] giftig sei.
   
 
Sisko genehmigt die Verwendung des Gases, als Q neben ihm auftaucht. Er versucht den Commander zu provozieren, indem er sagt, dass die [[Liste von Crewmitgliedern der USS Enterprise (NCC-1701-D)|Crew der ''Enterprise'']] das Problem sicher schon längst in den Griff bekommen hätte. Er rät Sisko, die Station zu [[Evakuierung|evakuieren]], denn er und [[Liste von Crewmitgliedern der Raumstation Deep Space 9|seine Crew]] würden das Problem sicher nicht lösen können. Außerdem wendet er ein, dass Vash mit ihren zwielichtigen Geschäften weitaus gefährlicher sei als er.
 
Sisko genehmigt die Verwendung des Gases, als Q neben ihm auftaucht. Er versucht den Commander zu provozieren, indem er sagt, dass die [[Liste von Crewmitgliedern der USS Enterprise (NCC-1701-D)|Crew der ''Enterprise'']] das Problem sicher schon längst in den Griff bekommen hätte. Er rät Sisko, die Station zu [[Evakuierung|evakuieren]], denn er und [[Liste von Crewmitgliedern der Raumstation Deep Space 9|seine Crew]] würden das Problem sicher nicht lösen können. Außerdem wendet er ein, dass Vash mit ihren zwielichtigen Geschäften weitaus gefährlicher sei als er.
   
Quark und Vash sind unterdessen damit beschäftigt, den potenziellen Bietern bei der anstehenden Auktion zu versichern, dass die Stücke aus dem Gamma-Quadranten echt und rechtmäßig erworben sind. Als Expertin für den Gamma-Quadranten wird Vash zu jedem Objekt ein Echtheitszertifikat ausstellen. Quark bietet Vash eine dauerhafte Geschäftsbeziehung an, aber diese lehnt ab, denn sie will sich auf der Erde zur [[Ruhe]] setzen. Quark bezweifelt, dass sie das durchhält.
+
Quark und Vash sind unterdessen damit beschäftigt, den potentiellen Bietern bei der anstehenden Auktion zu versichern, dass die Stücke aus dem Gamma-Quadranten echt und rechtmäßig erworben sind. Als Expertin für den Gamma-Quadranten wird Vash zu jedem Objekt ein Echtheitszertifikat ausstellen. Quark bietet Vash eine dauerhafte Geschäftsbeziehung an, aber diese lehnt ab, denn sie will sich auf der Erde zur [[Ruhe]] setzen. Quark bezweifelt, dass sie das durchhält.
   
 
Plötzlich bebt die Station. Das [[Gravitonenfeld]] auf Deep Space 9 hat sich um 60% erhöht und die Station wird in Richtung [[Wurmloch]] gezogen und selbst die [[Manövertriebwerk|Triebwerke]] der Station können den Flug nicht stoppen. Um die Station [[scan]]nen zu können, benötigt man auch noch einige Minuten. Der Chief schlägt vor die [[Fusionsreaktor|Reaktoren]] abzustellen, um so das Gravitonfeld zu schwächen, da er davon ausgeht, dass das Feld durch die Energie der Station versorgt wird. Doch auch das stoppt den Flug in Richtung Wurmloch nicht.
 
Plötzlich bebt die Station. Das [[Gravitonenfeld]] auf Deep Space 9 hat sich um 60% erhöht und die Station wird in Richtung [[Wurmloch]] gezogen und selbst die [[Manövertriebwerk|Triebwerke]] der Station können den Flug nicht stoppen. Um die Station [[scan]]nen zu können, benötigt man auch noch einige Minuten. Der Chief schlägt vor die [[Fusionsreaktor|Reaktoren]] abzustellen, um so das Gravitonfeld zu schwächen, da er davon ausgeht, dass das Feld durch die Energie der Station versorgt wird. Doch auch das stoppt den Flug in Richtung Wurmloch nicht.
Zeile 106: Zeile 106:
 
Derweil erreicht die Auktion ihren Höhepunkt. Der geheimnisvoll leuchtende Kristall steht zum Verkauf. Die Gebote beginnen bei 200 Barren Latinum. Schnell wird erhöht und bald ist man bei 600 Barren. In der Annahme, dass es auf Grund der bevorstehenden Zerstörung der Station eh nicht zu einem Abschluss des [[Vertrag]]es kommt, bietet Q eine Millionen Barren.
 
Derweil erreicht die Auktion ihren Höhepunkt. Der geheimnisvoll leuchtende Kristall steht zum Verkauf. Die Gebote beginnen bei 200 Barren Latinum. Schnell wird erhöht und bald ist man bei 600 Barren. In der Annahme, dass es auf Grund der bevorstehenden Zerstörung der Station eh nicht zu einem Abschluss des [[Vertrag]]es kommt, bietet Q eine Millionen Barren.
   
Unterdessen gelingt es der Crew auf DS9, die Quelle immer weiter einzugrenzen. Bald stellt sich heraus, dass die Gefahr vom Promenadendeck ausgeht. Aber die Geschwindigkeit der Station nimmt weiter zu. Um die Quelle genau ausfindig zu machen, muss Dax mit einem [[Tricorder]] auf die Suche nach dem Ursprung der Störung gehen. Sisko und Kira begleiten sie.
+
Unterdessen gelingt es der Crew auf DS9 die Quelle immer weiter einzugrenzen. Bald stellt sich heraus, dass die Gefahr vom Promenadendeck ausgeht. Aber die Geschwindigkeit der Station nimmt weiter zu. Um die Quelle genau ausfindig zu machen, muss Dax mit einem [[Tricorder]] auf die Suche nach dem Ursprung der Störung gehen. Sisko und Kira begleiten sie.
   
 
Dax und Kira gelingt es den Kristall, der zur Auktion angeboten wird, als die Quelle der Störimpulse zu identifizieren. Sisko legt sein [[Kommunikationsabzeichen]] in die Kiste mit dem Kristall und lässt es ins Weltall [[beamen]]. Dort verwandelt sich das [[Energiewesen]] in seine [[Embryonische Lebensform|ursprüngliche Form]] und macht sich sofort auf den Weg durch das Wurmloch in den Gamma-Quadranten.
 
Dax und Kira gelingt es den Kristall, der zur Auktion angeboten wird, als die Quelle der Störimpulse zu identifizieren. Sisko legt sein [[Kommunikationsabzeichen]] in die Kiste mit dem Kristall und lässt es ins Weltall [[beamen]]. Dort verwandelt sich das [[Energiewesen]] in seine [[Embryonische Lebensform|ursprüngliche Form]] und macht sich sofort auf den Weg durch das Wurmloch in den Gamma-Quadranten.
Zeile 113: Zeile 113:
 
{{:Logbuch/DS9/1x07/2}}
 
{{:Logbuch/DS9/1x07/2}}
   
Vash macht sich bereit für die Abreise zur Erde. Quark versucht sie umzustimmen. Er hat von [[Rokai|rokaischen]] Antiquitäten auf [[Tartaras V]] gehört und denkt, dort würde es Vash sicher besser gefallen. Aber auch Q findet, dass die Erde für Vash viel zu langweilig ist. Er versucht die Partnerschaft mit ihr fortzusetzen, aber sie lehnt ab. Stattdessen kommt sie auf Quarks Angebot zurück.
+
Vash macht sich bereit für die Abreise zur Erde. Quark versucht sie umzustimmen. Er hat von [[Rokai|rokaischen]] Antiquitäten auf [[Tartaras V]] gehört und denkt dort würde es Vash sicher besser gefallen. Aber auch Q findet, dass die Erde für Vash viel zu langweilig ist. Er versucht die Partnerschaft mit ihr fortzusetzen, aber sie lehnt ab. Stattdessen kommt sie auf Quarks Angebot zurück.
   
 
Mittlerweile ist auch der immer noch [[Schlaf|verschlafene]] Julian Bashir wieder aufgewacht und hat nichts mitbekommen.
 
Mittlerweile ist auch der immer noch [[Schlaf|verschlafene]] Julian Bashir wieder aufgewacht und hat nichts mitbekommen.
  Lade Editor…