FANDOM


Der Aufstand auf Cardassia ist ein Ereignis im Jahr 2372 bei dem das cardassianische Zentralkommando von Zivilisten gestürzt wird.

Nachdem der Obsidianische Orden während der Schlacht im Omarion-Nebel fast vollständig zerstört wird, ist das cardassianische Zentralkommando nicht in der Lage, die Bevölkerung auf Cardassia unter Kontrolle zu halten. In Folge dessen werden alle Grenzen zum cardassianischen Raum geschlossen.

Kurze Zeit später kommt es zu einem Aufstand der Zivilisten auf Cardassia. Dadurch wird das Zentralkommando gestürzt und der zivile Detapa-Rat übernimmt die volle Kontrolle über Cardassia. Als die Klingonen von dem Umsturz auf Cardassia erfahren, gehen sie davon aus, dass die Gründer hinter dem Aufstand stecken. Sie wollen die Cardassianer daraufhin überfallen und übernehmen. Dies führt schließlich zum Föderal-Klingonischen Krieg 2372/73. (DS9: Der Weg des Kriegers, Teil I, Der Weg des Kriegers, Teil II)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.