FANDOM


Die­ser Ar­ti­kel ist lei­der noch sehr kurz. Du kannst Mem­ory Alp­ha helf­en, die­sen zu kur­zen Art­ikel zu er­weit­ern. Wenn du et­was hin­zu­zu­fügen hast, zögere nicht und über­arbeite ihn: Seite be­arbeit­en
Scott sprengt ein Loch in die Zelle

Scott sprengt ein Loch in die Arrestzelle.

Als Ausbruch bezeichnet man die Flucht aus einem Gefängnis.

Im 23. und 24. Jahrhundert werden Kraftfelder eingesetzt, um einen Ausbruch der Gefangenen zu verhindern. (DS9: Facetten)

2287 hilft Montgomery Scott, James T. Kirk und Spock aus einer Arrestzelle zu befreien, in dem er ein Loch in die Rückwand der Zelle sprengt. (Star Trek V: Am Rande des Universums)

Der klingonische Gefängnisasteroid Rura Penthe verfügt im 23. Jahrhundert als einzige Maßnahme um Ausbrüche zu verhindern nur über ein Kraftfeld das unerlaubtes Beamen verhindern soll. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.