FANDOM


Avel Durken

Kanzler Avel Durken (2367)

Avel Durken ist in den 2360ern regierender Kanzler auf Malcor III.

Er war stolz auf seine zukunftsorientierte Politik und auf die sozialen Reformen, die er durchgesetzt hatte. Durken glaubte auch an Diplomatie und verabscheute Gewalt. Doch seine diplomatischen Fähigkeiten wurden 2367 auf die Probe gestellt, als die Existenz von außerplanetarischem Leben auf Malcor III nachgewiesen wurde.

In diesem Jahr, befand sich Commander William T. Riker, auf dem Planeten um die Malcorianer zu beobachten, mit dem Ziel einen Erstkontakt herzustellen. Doch Riker wurde verletzt und im Sikla-Hospital behandelt, wobei der Arzt seine ungewöhnliche Anatomie bemerkte und die Behörden alarmierte, einschließlich Kanzler Durken, Mirasta Yale und Minister Krola.

Captain Jean-Luc Picard sieht sich nun gezwungen den Erstkontakt zu den Malcorianern vorzeitig herzustellen, und zusammen mit Deanna Troi beamt er zunächst ins Labor von Mirasta Yale, der er sein Anliegen erklärt. Yale ist zunächst verunsichert, und so nehmen Picard und Troi sie mit auf die Enterprise. Dort warnt sie Picard, dem Kanzler von Riker zu erzählen, denn Krola würde den Erstkontakt sicher zum Scheitern bringen und dabei auch nicht zögern, Riker für seine Pläne zu benutzen. Doch später bringt sie Picard doch zu Kanzler Durken, der Picards Einladung die Enterprise zu besuchen auch annimmt.

Als Picard schließlich die Möglichkeiten zu einer offiziellen Kontaktaufnahme sondiert, zeigt sich Kanzler Durken uninteressiert, denn sein Volk sei zu einem solchen Schritt noch nicht bereit. Er bittet Picard Malcor III wieder zu verlassen und nicht zurückzukehren, bis die Malcorianer bereit wären. (TNG: Erster Kontakt)

Avel Durken wurde von George Coe gespielt und von Achim Petry synchronisiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.