FANDOM


K (stil/kat)
Zeile 1: Zeile 1:
Der so genannte '''Bell-Aufstand''' war ein historisches Ereignis in den [[USA]] auf der [[Erde]] im Jahr [[2024]].
+
Der so genannte '''Bell-Aufstand''' war ein [[Geschichte der Menschheit|historisches]] Ereignis in den [[USA]] auf der [[Erde]] im Jahr [[2024]].
Der Aufstand wurde benannt nach [[Gabriel Bell]], einem Bewohner des [[Schutzgebiet| Schutzgebietes A]] in [[San Francisco]].
 
In den Schutzgebieten herrschten grässliche Lebensbedingungen, sie waren überbevölkert, was zu Obdachlosigkeit führte und die Menschen erhielten ein Minimum an Nahrung, welche ihnen meist auch noch von Kleinkriminellen, den so genannten Gimmies, streitig gemacht wurde.
 
Die Bedingungen verschärften sich fast von Tag zu Tag, bis Gabriel Bell (alias [[Commander]] [[Benjamin Sisko]]) mit [[Julian Bashir]] und ein paar weiteren Personen, die in der Schutzzone A lebten, in die Verwaltung dieser Zone eindrangen und die Angestellten als Geiseln nahmen. Mit dieser Aktion wollten sie in der Öffentlichkeit durch Medienberichte auf ihre Lage aufmerksam machen. Die Bürgermeisterin von San Francisco erklärte sich sogar bereit, die Aufständigen mit der Presse sprechen zu lassen, die US-Regierung lehnte dies jedoch strikt ab. Deshalb versuchte man mit Hilfe von [[Jadzia Dax]], die zur Rettung von Sisko und Bashir in das Schutzgebiet eingedrungen war, über das Com-System einen Zugang nach Außen zu erhalten. Diesen Zugang erhielten sie aber erst durch die Hilfe von Christopher Brynner, einem Geschäftsmann dessen Firma die Com-Systeme fabriziert.
 
Somit konnten sie der Weltöffentlichkeit die Unmenschlichkeit der Schutzgebiete vor Augen führen. Desweiteren wurden der Name Bell und sein Gesicht, oder besser das von Ben Sisko, in aller Welt bekannt.
 
Daraufhin breiteten sich die Unruhen auch auf weitere Schutzgebiete aus.
 
Diese Unruhen und das Wissen um die Zustände führten schließlich zur Abschaffung der Schutzgebiete.
 
Gabriel Bell wurde während des Aufstandes offiziell getötet, doch handelte es sich hierbei eigentlich um Commander Sisko der mit Jadzia und Julian nur in das [[24. Jahrhundert]] zurückkehrte. Der echte Bell verstarb bereits im Vorfeld der Unruhen. Ein Mitstreiter des Aufstandes tauschte die ID-Karten von Sisko und Bashir mit denen von Toten aus, damit sie unbemerkt verschwinden konnten. ([[DS9]]: ("[[Gefangen in der Vergangenheit, Teil I]]" & "[[Gefangen in der Vergangenheit, Teil II]]")
 
   
  +
Der Aufstand wurde benannt nach [[Gabriel Bell]], einem Bewohner des [[Schutzgebiet|Schutzgebietes A]] in [[San Francisco]]. In den Schutzgebieten herrschten ärmliche Lebensbedingungen, sie waren überbevölkert, was zu Obdachlosigkeit führte und die [[Mensch]]en erhielten ein Minimum an Nahrung, welche ihnen meist auch noch von Kleinkriminellen, den so genannten Gimmies, streitig gemacht wurde.
  +
  +
Die Bedingungen verschärften sich fast von Tag zu Tag, bis Gabriel Bell (alias [[Commander]] [[Benjamin Sisko]]) mit [[Julian Bashir]] und ein paar weiteren Personen, die in der Schutzzone A lebten, in die Verwaltung dieser Zone eindrangen und die Angestellten als Geiseln nahmen. Mit dieser Aktion wollten sie in der Öffentlichkeit durch Medienberichte auf ihre Lage aufmerksam machen. Die Bürgermeisterin von San Francisco erklärte sich sogar bereit, die Aufständigen mit der Presse sprechen zu lassen, die US-Regierung lehnte dies jedoch strikt ab. Deshalb versuchte man mit Hilfe von [[Jadzia Dax]], die zur Rettung von Sisko und Bashir in das Schutzgebiet eingedrungen war, über das Com-System einen Zugang nach Außen zu erhalten. Diesen Zugang erhielten sie aber erst durch die Hilfe von [[Christopher Brynner]], einem Geschäftsmann dessen Firma die Com-Systeme fabrizierte.
  +
  +
Somit konnten sie der Weltöffentlichkeit die Unmenschlichkeit der Schutzgebiete vor Augen führen. Desweiteren wurden der Name Bell und sein Gesicht, oder besser das von Benjamin Sisko, in aller Welt bekannt.
  +
  +
Daraufhin breiteten sich die Unruhen auch auf weitere Schutzgebiete aus. Diese Unruhen und das Wissen um die Zustände führten schließlich zur Abschaffung der Schutzgebiete. Gabriel Bell wurde während des Aufstandes offiziell getötet, doch handelte es sich hierbei eigentlich um Commander Sisko, der mit Jadzia und Julian nun in das [[24. Jahrhundert]] zurückkehrte. Der echte Bell verstarb bereits im Vorfeld der Unruhen. Ein Mitstreiter des Aufstandes tauschte die ID-Karten von Sisko und Bashir mit denen von Toten aus, damit sie unbemerkt verschwinden konnten. (''[[DS9]]: "[[Gefangen in der Vergangenheit, Teil I]]" und [[Gefangen in der Vergangenheit, Teil II|Teil II]]'')
  +
  +
[[Kategorie:Ereignis]]
 
[[en:Bell Riots]]
 
[[en:Bell Riots]]

Version vom 5. April 2006, 16:27 Uhr

Der so genannte Bell-Aufstand war ein historisches Ereignis in den USA auf der Erde im Jahr 2024.

Der Aufstand wurde benannt nach Gabriel Bell, einem Bewohner des Schutzgebietes A in San Francisco. In den Schutzgebieten herrschten ärmliche Lebensbedingungen, sie waren überbevölkert, was zu Obdachlosigkeit führte und die Menschen erhielten ein Minimum an Nahrung, welche ihnen meist auch noch von Kleinkriminellen, den so genannten Gimmies, streitig gemacht wurde.

Die Bedingungen verschärften sich fast von Tag zu Tag, bis Gabriel Bell (alias Commander Benjamin Sisko) mit Julian Bashir und ein paar weiteren Personen, die in der Schutzzone A lebten, in die Verwaltung dieser Zone eindrangen und die Angestellten als Geiseln nahmen. Mit dieser Aktion wollten sie in der Öffentlichkeit durch Medienberichte auf ihre Lage aufmerksam machen. Die Bürgermeisterin von San Francisco erklärte sich sogar bereit, die Aufständigen mit der Presse sprechen zu lassen, die US-Regierung lehnte dies jedoch strikt ab. Deshalb versuchte man mit Hilfe von Jadzia Dax, die zur Rettung von Sisko und Bashir in das Schutzgebiet eingedrungen war, über das Com-System einen Zugang nach Außen zu erhalten. Diesen Zugang erhielten sie aber erst durch die Hilfe von Christopher Brynner, einem Geschäftsmann dessen Firma die Com-Systeme fabrizierte.

Somit konnten sie der Weltöffentlichkeit die Unmenschlichkeit der Schutzgebiete vor Augen führen. Desweiteren wurden der Name Bell und sein Gesicht, oder besser das von Benjamin Sisko, in aller Welt bekannt.

Daraufhin breiteten sich die Unruhen auch auf weitere Schutzgebiete aus. Diese Unruhen und das Wissen um die Zustände führten schließlich zur Abschaffung der Schutzgebiete. Gabriel Bell wurde während des Aufstandes offiziell getötet, doch handelte es sich hierbei eigentlich um Commander Sisko, der mit Jadzia und Julian nun in das 24. Jahrhundert zurückkehrte. Der echte Bell verstarb bereits im Vorfeld der Unruhen. Ein Mitstreiter des Aufstandes tauschte die ID-Karten von Sisko und Bashir mit denen von Toten aus, damit sie unbemerkt verschwinden konnten. (DS9: "Gefangen in der Vergangenheit, Teil I" und Teil II)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.