FANDOM


Vorlage:AusbaufähigerArtikel

200px
Benjamin Sisko
Geschlecht: männlich
Spezies: Mensch
Geboren: 2332
Mutter: Sarah Sisko
Vater: Joseph Sisko
Geschwister: Judith Sisko
Ehefrauen: Jennifer Sisko (verstorben), Kasidy Yates Sisko
Kinder: Jake Sisko, ein weiteres
Darsteller: Avery Brooks

Benjamin Lafayette Sisko ist ein berühmter Sternenflotten-Offizier, bekannt geworden durch sein siebenjähriges Kommando der Station Deep Space 9 im bajoranischen Sektor. Er wurde dort eine religiöse Ikone, genannt der Abgesandte, für das bajoranische Volk, nach Entdeckung des bajoranischen Wurmlochs. Er nahm an der Schlacht von Wolf 359 teil und spielte eine Schlüsselrolle im Dominion-Krieg.

Benjamin Siskos psychografisches Profil ist Pflichtlektüre für alle Vorta-Feldaufseher. (DS9: "Die Abtrünnigen")

Kindheit

Sternenflotten-Akademie

Im Jahr 2354 schloß er die Akademie ab. Im anschließenden Urlaub am Gilgo-Strand lernte er seine Frau kennen (DS9: "Der Abgesandte, Teil I").

Frühe Laufbahn

Erste Abkommandierungen

Ende der 2350er Dienst auf der USS Livingston als Fähnrich. Dort traf er auf den Trill Curzon Dax, der ihn unter seine Fittiche nahm (DS9: "Der Symbiont"). Sisko sagte, daß er von ihm alles über Ehre und das Leben gelernt hätte(DS9: "Der Fall Dax").

Wolf 359

Er nahm 2367 an der Schlacht von Wolf 359 gegen die Borg an Bord der USS Saratoga als erster Offizier im Rang eines Lieutenant Commander teil. Dabei wurde die Saratoga zerstört, der vulkanische Captain Storil getötet. Sisko leitete die Evakuierung der Überlebenden durch Rettungskapseln musste aber seine Frau Jennifer tot zurücklassen (DS9: "Der Abgesandte, Teil I").

Er konnte den Tod seiner Frau jahrelang nicht überwinden. Daraus erklärt sich auch sein anfänglicher Haß auf Captain Jean-Luc Picard.

Deep Space 9

Leben im Grenzgebiet

2369 wird er im Rang eines Commanders auf die Raumstation Deep Space 9 versetzt. Noch immer vom Tod seiner Frau bedrückt, überlegt er, sich ins Privatleben zurückzuziehen. Das frühere Terok Nor der Cardassianer wurde von diesen in einem verheerenden Zustand übergeben. Umgeben von revanchistischen Cardassianern (Gul Dukat), mißtrauischen (Kira Nerys) bis feindseligen (Winn Adami) Bajoranern, dickköpfigen Untergebenen (Miles O'Brien), gierigen, halb(?)-kriminellen Ferengis (Quark, Rom und Nog) und einem Formwandler alsSicherheitschef (Odo) ist es keine leichte Aufgabe. Glücklicherweise ist auch noch ein alter Freund zum Teil da: Der Trill Dax. Aus dem alten Mann Curzon ist zwar eine junge Frau Jadzia geworden, aber mit dem gleichen Symbionten. Das religiöse Oberhaupt der Bajoraner, Kai Opaka, teilt ihm mit, daß er der "Abgesandte" der "Propheten" sei und er diese zu suchen hätte. Diese entpuppen sich als Wesen, die das dabei entdeckte Wurmloch bewohnen. Diese erleben Zeit nicht linear gerichtet und können somit die Zukunft (oder Zukünfte?) sehen. Nach einigen Diskussionen wer wo wieso und vor allem wann lebt erkennt Sisko, daß er seine Frau loslassen und in der Gegenwart leben muß. Er akzeptiert seinen Posten (DS9: "Der Abgesandte, Teil I" und "Teil II").

Der Maquis

Kontakt mit dem Dominion

Wachsende Gefahren

Krieg mit dem Dominion

Zeittafel

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.