FANDOM


Benjamin Maxwell

Benjamin Maxwell 2367

Datei:Der Rachefeldzug7.jpg

Benjamin Maxwell ist ein Offizier der Sternenflotte im 24. Jahrhundert.

Während des Krieges gegen die cardassianische Union in den 2340ern diente er als Captain auf der USS Rutledge. Für seinen Mut und seine Tapferkeit im Kampf wurde er zweimal mit der höchsten Auszeichnung geehrt.

Ein Ereignis sollte ihn jedoch zutiefst prägen, nämlich das Setlik III-Massaker. Maxwell war mit der Rutledge beim Planeten Setlik III, als die Cardassianer dort ein Blutbad anrichteten und auch Maxwells Frau und Kinder, die dort lebten, getötet wurden. Äußerlich war ihm nichts anzumerken, aber der Schmerz über den Verlust verfolgte ihn noch Jahre tief in seinem Innern.

2367 kamen dann all seine Hassgefühle an die Oberfläche. Maxwell war zu diesem Zeitpunkt kommandierender Offizier der USS Phoenix und glaubte, die Cardassianer wollten sich auf einen neuen Krieg gegen die Föderation vorbereiten. Er zerstörte den cardassianischen Außenposten im Cuellar-System, sowie zwei cardassianische Raumschiffe, wobei er insgesamt über 700 Cardassianer tötete.

Als die USS Enterprise-D entsandt wurde, um ihm aufzuhalten, lenkte er zunächst zum Schein ein, setzte dann aber Kurs auf ein Versorgungsschiff, das zum Kelrabi-System flog. Auf diesem, so glaubte er, würde er seine Anschuldigungen beweisen können. Tatsächlich zeigte sich, dass das Schiff etwas zu verbergen hatte, aber Captain Picard weigerte sich, das Schiff zu kontrollieren, um so einen weiteren Krieg zu vermeiden. Stattdessen drohte er damit, auf die Phoenix zu schießen.

Captain Maxwell blieb auch weiterhin stur, doch sein ehemaliger Untergebener Chief O'Brien konnte ihn davon überzeugen aufzugeben. Er übergab das Schiff seinem Ersten Offizier und stellte sich einem Kriegsgericht. (TNG: "Der Rachefeldzug")

Benjamin Maxwell wurde dargestellt von Bob Gunton und synchronisiert von Peter Neusser.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+