Kes (2371)

Kes
Geschlecht: weiblich
Spezies: Ocampa
Geboren: 2370
Mutter: Martis
Vater: Benaren
Kinder: Linnis Paris, Andrew Kim (in einer alternativen Zeitlinie)
Darstellerinnen: Jennifer Lien
Janna Michaels (jung)
unbekannt (Baby)
Synchron-
sprecherin:
Diana Borgwardt

Kes (2374)

Nur um an die Oberfläche zu gelangen und das Sonnenlicht zu sehen, verlässt sie die Höhlen der Ocampa und begibt sich an die Oberfläche. Dort rettet sie Neelix mit Hilfe der Crew der USS Voyager aus der Gefangenschaft der Kazon. (VOY: Der Fürsorger, Teil II)

Kes ist erst ein Jahr alt, als sie mit Neelix zur Voyager-Mannschaft stößt. Allerdings werden die Ocampa kaum älter als neun Jahre. Kes nimmt das wie alle Mitglieder ihrer Spezies als gegeben hin, während es bei ihrem Freund Neelix eine unterschwellige Traurigkeit zur Folge hat. Ein Hoffnungsschimmer kommt auf, als man auf eine andere, unbekannte Ocampa-Kolonie trifft, deren Angehörige diese Altersgrenze bereits weit überschritten haben. (VOY: Suspiria)

Kes' Vorfahren verfügen über ungewöhnliche telepathische Fähigkeiten, die sich bei ihr langsam entwickeln. Sie kann die Aura unsichtbarer Wesen spüren. (VOY: Bewußtseins­verlust) Tuvok versucht durch geistige Übungen ihre Kräfte zu formen, doch unter dem Einfluss des verschlagenen Ocampa Tanis erhält Kes so starke psychokinetische Kräfte, dass sie deren zerstörerische Auswirkungen nicht mehr unter Kontrolle hat. Kes und Neelix haben an Bord unter keinerlei rassistischen Auswüchsen zu leiden – schon eher der Doktor, wie Kes findet. (VOY: Das Nadelöhr) Anfangs züchtet sie nur Pflanzen für Neelix' Küche, doch bald fungiert sie auch noch als Assistentin des Doktors, den sie als Person ernst nimmt. Ihr Wissensdurst ist so groß, dass sie sich unter Tom Paris' Anleitung dem Flug-Simulator aussetzt und sich unter der des Doktors in die schwierigsten humanmedizinischen Sachverhalte vertieft. ([Quelle fehlt]) Durch ihr akribisches Gedächtnis lernt sie ziemlich schnell. Schließlich ist sie medizinisch so versiert, dass sie dem Doktor schon bald wertvolle Tipps geben kann. (VOY: Der Schwarm)

2374 macht Kes eine Veränderung durch. Ihr Körper beginnt eine Metamorphose, durch die sie ihre telepathischen Fähigkeiten nicht mehr unter Kontrolle hat. Kes verlässt das Schiff in einem Shuttle. Kurz vor Vollendung der Umwandlung macht Kes der Crew noch ein Abschiedsgeschenk: Sie bringt die Voyager 9500 Lichtjahre näher an die Heimat. (VOY: Die Gabe) Nur um an die Oberfläche zu gelangen und das Sonnenlicht zu sehen, verlässt sie die Höhlen der Ocampa und begibt sich an die Oberfläche. Dort rettet sie Neelix mit Hilfe der Crew der USS Voyager aus der Gefangenschaft der Kazon. (VOY: Der Fürsorger, Teil II)

Kes ist erst ein Jahr alt, als sie mit Neelix zur Voyager-Mannschaft stößt. Allerdings werden die Ocampa kaum älter als neun Jahre. Kes nimmt das wie alle Mitglieder ihrer Spezies als gegeben hin, während es bei ihrem Freund Neelix eine unterschwellige Traurigkeit zur Folge hat. Ein Hoffnungsschimmer kommt auf, als man auf eine andere, unbekannte Ocampa-Kolonie trifft, deren Angehörige diese Altersgrenze bereits weit überschritten haben. (VOY: Suspiria)

Kes' Vorfahren verfügen über ungewöhnliche telepathische Fähigkeiten, die sich bei ihr langsam entwickeln. Sie kann die Aura unsichtbarer Wesen spüren. (VOY: Bewußtseins­verlust) Tuvok versucht durch geistige Übungen ihre Kräfte zu formen, doch unter dem Einfluss des verschlagenen Ocampa Tanis erhält Kes so starke psychokinetische Kräfte, dass sie deren zerstörerische Auswirkungen nicht mehr unter Kontrolle hat. Kes und so.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.