FANDOM


Bewegungssensoren sind ein spezieller Typ von Sensoren, die auf Raumschiffen genutzt werden. Sie sind in der Lage, Bewegungen anzuzeigen, ansonsten aber nicht sehr präzise und können auch nicht zur Ausrichtung von Waffen dienen.

Die im 23. Jahrhundert von den Romulanern eingesetzte Tarnvorrichtung macht ihre Raumschiffe zwar unsichtbar, sie sind jedoch trotzdem noch mit Bewegungssensoren aufspürbar, wenn sie mit Impulsgeschwindigkeit reisen. Während des Neutrale-Zone-Zwischenfalls kann die USS Enterprise (NCC-1701) 2266 das Flaggschiff des Praetors in seinen Bewegungen stets mit den Bewegungssensoren erkennen, seinen Kurs bestimmen und es verfolgen, man ist jedoch nicht in der Lage, auf den Bird-of-Prey gezielt zu feuern. Als der Bird-of-Prey jedoch nach einem ersten Gefecht bewegungslos bleibt und „Toter Mann“ spielt verliert die Enterprise wiederholt die Spur des Romulaners. (TOS: Spock unter Verdacht)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.