FANDOM


 
(3 dazwischenliegende Versionen von einem Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Der Test wird jedoch sowohl von [[Martok (Gründer)|dem Gründer]], der [[Martok]] ersetzt, als auch von [[Julian Bashir (Gründer)|dem Gründer]], der [[Doktor]] [[Julian Bashir]] ersetzt, gefälscht. Auch in der [[Sternenflotte]] gibt es Wege, den Bluttest zu fälschen. ({{DS9|Der Weg des Kriegers, Teil I|Das verlorene Paradies|Die Apokalypse droht}})
 
Der Test wird jedoch sowohl von [[Martok (Gründer)|dem Gründer]], der [[Martok]] ersetzt, als auch von [[Julian Bashir (Gründer)|dem Gründer]], der [[Doktor]] [[Julian Bashir]] ersetzt, gefälscht. Auch in der [[Sternenflotte]] gibt es Wege, den Bluttest zu fälschen. ({{DS9|Der Weg des Kriegers, Teil I|Das verlorene Paradies|Die Apokalypse droht}})
   
Ende [[2371]] übernimmt ein [[Krajensky (Gründer)|Gründer]] in Gestalt von [[Botschafter]] [[Krajensky]] die Kontrolle über die [[USS Defiant (NX-74205)|USS ''Defiant'']] und will mit dieser einen [[Krieg]] zwischen der [[Föderation]] und den [[Tzenkethi]] auslösen. Da der Gründer fliehen kann und er sich in alles verwandeln kann, beginnt die schwierige Suche nach diesem. Während der Suche verletzt sich [[Captain]] [[Benjamin Sisko]] und Doktor Julian Bashir erkennt zusammen mit [[Odo]], dass man anhand des Blutes erkennen kann wer der Gründer ist, da sich das Blut vom Gründer wieder in seine normale Form verwandelt. Darauf beginnt Bashir der [[Crew]] Blut abzunehmen. Doch der Gründer ist nirgends zu finden. Später wird Bashir vom Gründer entführt und dieser nimmt Bashirs Gestalt an. In der Gestalt von Bashir fälscht der Gründer den Bluttest von [[Michael Eddington]] und dieser wird verhaftet. Doch der Gründer wird kurz darauf enttarnt und von Odo getötet. ({{DS9|Der Widersacher}})
+
Ende [[2371]] übernimmt ein [[Krajensky (Gründer)|Gründer]] in Gestalt von [[Botschafter]] [[Krajensky]] die Kontrolle über die [[USS Defiant (NX-74205)|USS ''Defiant'']] und will mit dieser einen [[Krieg]] zwischen der [[Föderation]] und den [[Tzenkethi]] auslösen. Da der Gründer fliehen kann und er sich in alles verwandeln kann, beginnt die schwierige Suche nach diesem. Während der Suche verletzt sich [[Captain]] [[Benjamin Sisko]] und Doktor Bashir erkennt zusammen mit [[Odo]], dass man anhand des Blutes erkennen kann wer der Gründer ist, da sich das Blut vom Gründer wieder in seine normale Form verwandelt. Darauf beginnt Bashir der [[Crew]] Blut abzunehmen. Doch der Gründer ist nirgends zu finden. Später wird Bashir vom Gründer entführt und dieser nimmt Bashirs Gestalt an. In der Gestalt von Bashir fälscht der Gründer den Bluttest von [[Michael Eddington]] und dieser wird verhaftet. Doch der Gründer wird kurz darauf enttarnt und von Odo getötet. ({{DS9|Der Widersacher}})
   
Anfang [[2372]] kommt ein Teil der [[Klingone|klingonischen]] Streitmacht nach [[Deep Space 9]] und will der Föderation beim Kampf gegen das [[Dominion]] helfen. Zu dieser Zeit hat ein Gründer die Gestalt von General Martok übernommen, da dieser plant einen Krieg zwischen der Föderation und den Dominion auszulösen. Martok trifft sich mit Sisko und [[Kira Nerys]], um die beiden über seinen Grund für das Erscheinen der Streitmacht zu informieren. Martok fordert von den beiden [[Offizier]]en einen Bluttest und die Drei schneiden sich mit einem [[D'k tahg]] in die [[Hand]] und Martok überprüft ihr Blut. Kira und Sisko ahnen allerdings nicht, dass Martok seinen Test fälscht, da dieser als Gründer nicht enttarnt werden darf. ({{DS9|Der Weg des Kriegers, Teil I}})
+
Anfang [[2372]] kommt ein Teil der [[Klingone|klingonischen]] Streitmacht nach [[Deep Space 9]] und will der Föderation beim Kampf gegen das [[Dominion]] helfen. Zu dieser Zeit hat ein Gründer die Gestalt von General Martok übernommen, da dieser plant einen Krieg zwischen der Föderation und den Klingonen auszulösen. Martok trifft sich mit Sisko und [[Kira Nerys]], um die beiden über seinen Grund für das Erscheinen der Streitmacht zu informieren. Martok fordert von den beiden [[Offizier]]en einen Bluttest und die Drei schneiden sich mit einem [[D'k tahg]] in die [[Hand]] und Martok überprüft ihr Blut. Kira und Sisko ahnen allerdings nicht, dass Martok seinen Test fälscht, da dieser als Gründer nicht enttarnt werden darf. ({{DS9|Der Weg des Kriegers, Teil I}})
   
Einige Wochen später führen mit [[Phasergewehr]]en bewaffnete [[Sicherheitsoffizier]]e in den Straßen der [[Erde]] nach dem Zufallsprinzip Bluttests bei den Bürgern durch. [[Joseph Sisko]] lässt sich ohne Gegenwehr einem Bluttest unterziehen. ({{DS9|Das verlorene Paradies}})
+
Nach einem Anschlag der Gründer auf die [[Antwerpen-Konferenz]] holt [[Admiral]] [[Leyton]] Captain Sisko und Odo auf die [[Erde]], da diese die meiste Erfahrung beim aufspüren mit den Gründern haben. Sisko schlägt dem [[Präsident der Föderation]] [[Jaresh-Inyo]], um die Sicherheit zu erhöhen, vor das Bluttests an hochrangigen Funktionären, Sternenflottenoffizieren und deren Familie durchgeführt werden. Da die Erde sich in Gefahr befindet, stimmt Jaresh-Inyo Siskos Vorschlägen zu. Auch Sisko und seine Familie sind von diesen Bluttests betroffen. Doch Siskos Vater [[Joseph Sisko]] weigert sich an dem Test teilzunehmen. Sisko und sein Sohn [[Jake Sisko]] demonstrieren, dass der Test harmlos ist, doch Siskos Vater weigert sich noch immer. Sisko droht seinem Vater sogar mit Haft, wenn er diesen Test nicht durchführt. Als sich Joseph Sisko plötzlich schneidet und Benjamin Sisko sein Blut untersucht, geraten beide in einen heftigen Streit, da Joseph Sisko glaubt, dass sein Sohn ihm nicht mehr vertraut. Siskos Vater hält diesen Test nicht für Sicher, da jeder Test gefälscht werden kann. Es erweist sich, dass Joseph Sisko recht gehabt hat. Leyton will durch einen [[Militärputsch (2372)|Militärputsch]] das Kommando über die Erde übernehmen. Als Sisko ihn aufhalten will, fälscht Leyton einen Bluttest von Sisko und lässt es so aussehen als sei Sisko ein Gründer. Doch mit Hilfe von Odo kann Sisko aus dem Gefängnis entkommen und Leyton aufhalten. ({{DS9|Die Front|Das verlorene Paradies}})
   
[[2373]] bezeichnet Bashir trotz aller Erfahrung die Bluttests als sicher. ({{DS9|Die Schatten der Hölle}})
+
Als [[Nog]] [[2373]] von der [[Sternenflottenakademie]] nach Deep Space 9 zurück kehrt, ist dieser komplett verändert. Nog hat ein diszipliniertes Verhalten angenommen. Doch [[Rom]] erkennt seinen Sohn so nicht wieder und glaubt, dass Nog ein Wechselbalg ist. Um dies zu prüfen, nimmt Rom Nachts seinen Sohn heimlich Blut ab, doch es stellt sich heraus, dass Nog kein Wechselbalg ist. ({{DS9|Der Aufstieg}})
  +
  +
Während Bashir, [[Elim Garak]], [[Worf]] und Martok im [[Internierungslager 371]] vom Dominion gefangen gehalten werden, führt dieser Bluttests durch, um zu prüfen ob sich ein Gründer unter ihnen verbirgt. Worf hält den Test nicht für sicher, doch Bashir bezeichnet trotz aller Erfahrung die Bluttests als sicher. ({{DS9|Die Schatten der Hölle}})
  +
  +
Zur selben Zeit befindet sich ein [[Julian Bashir (Gründer)|Gründer in der Gestalt von Bashir]] auf der Station. Als es zu Sabotagen auf der Station kommt, empfiehlt der falsche Bashir, um von sich abzulenken Bluttests durchzuführen. Später wird jedoch der falsche Bashir vom richtigen Bashir enttarnt. ({{DS9|Im Lichte des Infernos}})
  +
  +
[[2374]] wird [[Ishka]] vom Dominion entführt und [[Quark]] gelingt es einen Gefangenenaustausch mit dem Dominion vorzuschlagen. Als der Austausch statt findet, glaubt Nog, dass Ishka auch ein Gründer sein könnte. Er macht an ihr einen Bluttest und schneidet in ihre Hand. Doch Ishka reagiert verärgert darüber und schlägt auf Nog ein, um zu testen ob er ein Gründer ist. [[Rom]] erklärt ihr das man so keine Gründer enttarnt. Darauf will Ishka das Messer und auch Nog aufschneiden, doch sie wird aufgehalten. ({{DS9|Der glorreiche Ferengi}})
   
 
<gallery>
 
<gallery>
Datei:Joseph_Sisko_Bluttest.jpg|Joseph Sisko lässt sein Blut testen
+
Datei:Martok fordert Bluttests.jpg|Martok fordert von Sisko und Kira Bluttests.
Datei:Bluttest im Internierungslager 371.jpg|Bashir führt an sich einen Bluttest durch
+
Datei:Joseph_Sisko_Bluttest.jpg|Joseph Sisko lässt sein Blut testen.
  +
Datei:Bluttest im Internierungslager 371.jpg|Bashir führt an sich einen Bluttest durch.
 
</gallery>
 
</gallery>
 
==Referenzen==
 
*[[DS9]]:
 
** {{e|Im Lichte des Infernos}}
 
   
 
{{Navigationsleiste Humanoides Blut}}
 
{{Navigationsleiste Humanoides Blut}}
  +
 
[[Kategorie:Medizin]]
 
[[Kategorie:Medizin]]
 
[[en:Blood screening]]
 
[[en:Blood screening]]

Aktuelle Version vom 11. April 2015, 14:27 Uhr

Benjamin Siskos Blut verwandelt sich

Ein positiver Bluttest.

Der Bluttest ist eine fälschbare Möglichkeit, um einen Gründer aufzuspüren. Hierzu muss man einer Person Blut entnehmen und dessen Verhalten und Konsistenz außerhalb des Körpers überprüfen.

Der Test wird jedoch sowohl von dem Gründer, der Martok ersetzt, als auch von dem Gründer, der Doktor Julian Bashir ersetzt, gefälscht. Auch in der Sternenflotte gibt es Wege, den Bluttest zu fälschen. (DS9: Der Weg des Kriegers, Teil I, Das verlorene Paradies, Die Apokalypse droht)

Ende 2371 übernimmt ein Gründer in Gestalt von Botschafter Krajensky die Kontrolle über die USS Defiant und will mit dieser einen Krieg zwischen der Föderation und den Tzenkethi auslösen. Da der Gründer fliehen kann und er sich in alles verwandeln kann, beginnt die schwierige Suche nach diesem. Während der Suche verletzt sich Captain Benjamin Sisko und Doktor Bashir erkennt zusammen mit Odo, dass man anhand des Blutes erkennen kann wer der Gründer ist, da sich das Blut vom Gründer wieder in seine normale Form verwandelt. Darauf beginnt Bashir der Crew Blut abzunehmen. Doch der Gründer ist nirgends zu finden. Später wird Bashir vom Gründer entführt und dieser nimmt Bashirs Gestalt an. In der Gestalt von Bashir fälscht der Gründer den Bluttest von Michael Eddington und dieser wird verhaftet. Doch der Gründer wird kurz darauf enttarnt und von Odo getötet. (DS9: Der Widersacher)

Anfang 2372 kommt ein Teil der klingonischen Streitmacht nach Deep Space 9 und will der Föderation beim Kampf gegen das Dominion helfen. Zu dieser Zeit hat ein Gründer die Gestalt von General Martok übernommen, da dieser plant einen Krieg zwischen der Föderation und den Klingonen auszulösen. Martok trifft sich mit Sisko und Kira Nerys, um die beiden über seinen Grund für das Erscheinen der Streitmacht zu informieren. Martok fordert von den beiden Offizieren einen Bluttest und die Drei schneiden sich mit einem D'k tahg in die Hand und Martok überprüft ihr Blut. Kira und Sisko ahnen allerdings nicht, dass Martok seinen Test fälscht, da dieser als Gründer nicht enttarnt werden darf. (DS9: Der Weg des Kriegers, Teil I)

Nach einem Anschlag der Gründer auf die Antwerpen-Konferenz holt Admiral Leyton Captain Sisko und Odo auf die Erde, da diese die meiste Erfahrung beim aufspüren mit den Gründern haben. Sisko schlägt dem Präsident der Föderation Jaresh-Inyo, um die Sicherheit zu erhöhen, vor das Bluttests an hochrangigen Funktionären, Sternenflottenoffizieren und deren Familie durchgeführt werden. Da die Erde sich in Gefahr befindet, stimmt Jaresh-Inyo Siskos Vorschlägen zu. Auch Sisko und seine Familie sind von diesen Bluttests betroffen. Doch Siskos Vater Joseph Sisko weigert sich an dem Test teilzunehmen. Sisko und sein Sohn Jake Sisko demonstrieren, dass der Test harmlos ist, doch Siskos Vater weigert sich noch immer. Sisko droht seinem Vater sogar mit Haft, wenn er diesen Test nicht durchführt. Als sich Joseph Sisko plötzlich schneidet und Benjamin Sisko sein Blut untersucht, geraten beide in einen heftigen Streit, da Joseph Sisko glaubt, dass sein Sohn ihm nicht mehr vertraut. Siskos Vater hält diesen Test nicht für Sicher, da jeder Test gefälscht werden kann. Es erweist sich, dass Joseph Sisko recht gehabt hat. Leyton will durch einen Militärputsch das Kommando über die Erde übernehmen. Als Sisko ihn aufhalten will, fälscht Leyton einen Bluttest von Sisko und lässt es so aussehen als sei Sisko ein Gründer. Doch mit Hilfe von Odo kann Sisko aus dem Gefängnis entkommen und Leyton aufhalten. (DS9: Die Front, Das verlorene Paradies)

Als Nog 2373 von der Sternenflottenakademie nach Deep Space 9 zurück kehrt, ist dieser komplett verändert. Nog hat ein diszipliniertes Verhalten angenommen. Doch Rom erkennt seinen Sohn so nicht wieder und glaubt, dass Nog ein Wechselbalg ist. Um dies zu prüfen, nimmt Rom Nachts seinen Sohn heimlich Blut ab, doch es stellt sich heraus, dass Nog kein Wechselbalg ist. (DS9: Der Aufstieg)

Während Bashir, Elim Garak, Worf und Martok im Internierungslager 371 vom Dominion gefangen gehalten werden, führt dieser Bluttests durch, um zu prüfen ob sich ein Gründer unter ihnen verbirgt. Worf hält den Test nicht für sicher, doch Bashir bezeichnet trotz aller Erfahrung die Bluttests als sicher. (DS9: Die Schatten der Hölle)

Zur selben Zeit befindet sich ein Gründer in der Gestalt von Bashir auf der Station. Als es zu Sabotagen auf der Station kommt, empfiehlt der falsche Bashir, um von sich abzulenken Bluttests durchzuführen. Später wird jedoch der falsche Bashir vom richtigen Bashir enttarnt. (DS9: Im Lichte des Infernos)

2374 wird Ishka vom Dominion entführt und Quark gelingt es einen Gefangenenaustausch mit dem Dominion vorzuschlagen. Als der Austausch statt findet, glaubt Nog, dass Ishka auch ein Gründer sein könnte. Er macht an ihr einen Bluttest und schneidet in ihre Hand. Doch Ishka reagiert verärgert darüber und schlägt auf Nog ein, um zu testen ob er ein Gründer ist. Rom erklärt ihr das man so keine Gründer enttarnt. Darauf will Ishka das Messer und auch Nog aufschneiden, doch sie wird aufgehalten. (DS9: Der glorreiche Ferengi)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.