FANDOM


Vorlage:AusbaufähigerArtikel Cardassianer sind humanoide Bewohner des Planeten Cardassia Prime. Ursprünglich ein Volk der Künstler und Denker errichteten die Cardassianer nach der Machtübernahme durch das Militär von Cardassia Prime ausgehend ein großes Imperium, die Cardassianische Union, wobei sie skrupellos vorgingen: sie verschleierten eine Invasion als Hilfe für das jeweilige Volk, erst nach deren Abschluß und der erfolgreichen Besetzung zeigten sie ihr wahres Gesicht.

Nach dem Krieg in den 2340ern mit der Föderation wurden ein Waffenstillstands- und ein Friedensvertrag geschlossen, der von den Cardassianern immer wieder hintertrieben wurde. Schließlich wurde zwischen den beiden Mächten eine Entmilitarisierte Zone gebildet.

Die Cardassianer haben unter anderem den Planeten Bajor überfallen und von 2328 an besetzt gehalten. Erst 2369, nach einem langen Freiheitskampf der Bajoraner zogen sie sich wieder zurück. Während ihrer Herrschaft haben sie über 10 Millionen Bajoraner getötet.

Häufiger Streitpunkt zwischen der Föderation und den Cardassianern war die von ihnen nahe Bajor zurückgelassene Raumstation "Deep Space 9", ehemals Terok Nor, welche jetzt, unter Führung der Föderation, das Wurmloch in den Gamma-Quadranten bewacht, in dem das Dominion einen großen Teil beherrscht.

Cardassianer haben den Ruf pünktlich zu sein. (DS9: "Der Weg des Kriegers, Teil II")

Chronologie

  • 2308 annektieren die Cardassianer Bajor. In den nächsten 40 Jahren kommen Millionen Bajoraner in Arbeitslagern um.
  • ca. 2334 begann der Betreka-Nebel-Zwischenfall, ein achtzehn Jahre andauerndes Geplänkel mit den Klingonen. (DS9: "Der Weg des Kriegers, Teil II")
  • um 2350 griffen die Cardassianer die Föderationskolonie auf Setlik III an, da sie dort eine Raketenabschussbasis vermuteten, auch bekannt als das Massaker von Setlik III.
  • 2367 schließen die Föderation und die Cardassianische Union einen Nicht-Angriffs-Pakt. Die EMZ wird begründet. Beide Parteien erklären sich bereit Grenzkolonien aufzugeben. Eine paramillitärische Organsiation, die sich Maquis nannte, wurde gegründet.
  • 2369 zwingen bajoranische Widerstandskämpfer die Cardassianer zum Abzug von Bajor. Sie lassen eine Erzverarbeitungsanlage namens Terok Nor zurück. Im Mai Kommt es im McAllister C-5 Nebel nahe der Föderationsgrenze zu einem Gefecht. Die Cardassianer versteckte in ihm eine Angriffsflotte zur Eroberung des nahegelegenen Minos Korva-Systems. Dieser Anschlag wurde jedoch von Captain Edward Jellico vereitelt. (TNG: "Geheime Mission auf Celtris Drei, Teil II")
  • Ende 2371 zerfiel der Obsidianische Orden.
  • Im Januar 2372 wurde die cardassianische Grenze geschlossen. Es herrschten Gerüchte von zivilen Unruhen und Aufständen. Bald stellte sich heraus, dass eine zivile Gruppe das Zentralkommando gestürzt hatte. Der Detapa-Rat wurde das neue, zivil legitimierte Regierungsorgan. Der klingonische Hohe Rat unter Gowron glaubte, Cardassia sei vom Dominion infiltriert. Es wurde eine Spezialeinheit, bestehend aus einigen Dutzend Schiffen ausgesandt, welche nach Deep Space 9 flog und den Befehl hatte, alle Schiffe, die den bajoranischen Raum passieren, ohne Vorwarnung zu durchsuchen. Außerdem griffen sie cardassianische Schiffe und Kolonien an. Die Föderation tolerierte diesen aus ihrer Sicht unbegründeten Angriff nicht. Die Klingonen zogen ihre Botschafter aus dem Föderationsgebiet zurück und widerriefen das Khitomer-Abkommen. Es gab eine Schlacht um Deep Space 9, welche die Ratsmitglieder das Detapa-Rats beherbergte. Die Schlacht endete mit einem Waffenstillstand. Jedoch weigerten sich die Klingonen die cardassianischen Kolonien aufzugeben, die sie erobert hatten. (DS9: "Der Weg des Kriegers, Teil II" und "Teil II")
  • Im August 2373 schlossen sich die Cardassaner dem Dominion an. Als Reaktion darauf versiegelte die Föderation das bajoranische Wurmloch um weiteren Truppennachschub zu verhindern. Dies war der offizielle Beginn des Dominion-Krieges.
  • 2375 zerstört das Dominion aufgrund von Aufständen unter Damar und dem Überlaufen der cardassianischen Flotte auf die Seite der Föderation sämtliche cardassianischen Großstädte. 800 Millionen Cardassianer sterben. Nach der Kapitulation besetzt die Föderation zusammen mit den Klingonen und den Romulanern Cardassia Prime. (DS9: "Das, was du zurückläßt")

Bekannte Persönlichkeiten

Siehe Liste der Cardassianer

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.