FANDOM


K (+link)
Zeile 3: Zeile 3:
 
Nach der Explosion von [[Ceti Alpha VI]] und der daraus folgenden Umlaufbahnverschiebung von Ceti Alpha V war der Ceti-Aal das einzige [[Lebensform|Lebewesen]], das sich doch noch auf dem stark veränderten Planeten durchsetzen konnte.
 
Nach der Explosion von [[Ceti Alpha VI]] und der daraus folgenden Umlaufbahnverschiebung von Ceti Alpha V war der Ceti-Aal das einzige [[Lebensform|Lebewesen]], das sich doch noch auf dem stark veränderten Planeten durchsetzen konnte.
   
Der Ceti-Aal besitzt gebogene Zangen am Kiefer. Auf seinem Rücken trägt er Panzerplatten, zwischen denen er seine Jungen trägt. Die Jungen haben die Fähigkeit in die Ohren [[humanoid]]er Lebensformen einzudringen und sich um die Großhirnrinde zu wickeln. Mit einer braunen Flüssigkeit machen sie sich das Eindringen leichter. Sobald sie eingedrungen sind, wird das Opfer leicht von anderen kontrollierbar. Doch wenn die jungen Aale wachsen, wird das Opfer wahnsinnig und schließlich folgt der Tod.
+
Der Ceti-Aal besitzt gebogene Zangen am Kiefer. Auf seinem Rücken trägt er Panzerplatten, zwischen denen er seine Jungen trägt. Die Jungen haben die Fähigkeit in die Ohren [[humanoid]]er Lebensformen einzudringen und sich um die [[Großhirnrinde]] zu wickeln. Mit einer braunen Flüssigkeit machen sie sich das Eindringen leichter. Sobald sie eingedrungen sind, wird das Opfer leicht von anderen kontrollierbar. Doch wenn die jungen Aale wachsen, wird das Opfer wahnsinnig und schließlich folgt der Tod.
   
 
Während des Exils von [[Khan Noonien Singh|Khan]] und seinen Anhängern wurden 20 von ihnen, darunter Khans Frau, von ihnen getötet. Als [[Captain]] [[Clark Terrell|Terrell]] und [[Commander]] [[Pavel Chekov|Chekov]] von der [[USS Reliant|USS ''Reliant'']] den Planeten untersuchten, wurde den beiden jeweils ein Ceti-Aal-Junges ins Ohr eingepflanzt, damit Khan die beiden kontrollieren konnte. Nach einiger Zeit wurde Captain Terrell wahnsinnig und beging [[Selbstmord]], Commander Chekov überlebte den Parasiten. (''"[[Star Trek II: Der Zorn des Khan]]"'').
 
Während des Exils von [[Khan Noonien Singh|Khan]] und seinen Anhängern wurden 20 von ihnen, darunter Khans Frau, von ihnen getötet. Als [[Captain]] [[Clark Terrell|Terrell]] und [[Commander]] [[Pavel Chekov|Chekov]] von der [[USS Reliant|USS ''Reliant'']] den Planeten untersuchten, wurde den beiden jeweils ein Ceti-Aal-Junges ins Ohr eingepflanzt, damit Khan die beiden kontrollieren konnte. Nach einiger Zeit wurde Captain Terrell wahnsinnig und beging [[Selbstmord]], Commander Chekov überlebte den Parasiten. (''"[[Star Trek II: Der Zorn des Khan]]"'').

Version vom 16. Mai 2007, 09:46 Uhr

Der Ceti-Aal ist ein skorpionartiges Tier vom Planeten Ceti Alpha V mit ca. 30cm Länge.

Nach der Explosion von Ceti Alpha VI und der daraus folgenden Umlaufbahnverschiebung von Ceti Alpha V war der Ceti-Aal das einzige Lebewesen, das sich doch noch auf dem stark veränderten Planeten durchsetzen konnte.

Der Ceti-Aal besitzt gebogene Zangen am Kiefer. Auf seinem Rücken trägt er Panzerplatten, zwischen denen er seine Jungen trägt. Die Jungen haben die Fähigkeit in die Ohren humanoider Lebensformen einzudringen und sich um die Großhirnrinde zu wickeln. Mit einer braunen Flüssigkeit machen sie sich das Eindringen leichter. Sobald sie eingedrungen sind, wird das Opfer leicht von anderen kontrollierbar. Doch wenn die jungen Aale wachsen, wird das Opfer wahnsinnig und schließlich folgt der Tod.

Während des Exils von Khan und seinen Anhängern wurden 20 von ihnen, darunter Khans Frau, von ihnen getötet. Als Captain Terrell und Commander Chekov von der USS Reliant den Planeten untersuchten, wurde den beiden jeweils ein Ceti-Aal-Junges ins Ohr eingepflanzt, damit Khan die beiden kontrollieren konnte. Nach einiger Zeit wurde Captain Terrell wahnsinnig und beging Selbstmord, Commander Chekov überlebte den Parasiten. ("Star Trek II: Der Zorn des Khan").

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.