FANDOM


K (Änderungen von 89.52.82.120 (Beiträge) rückgängig gemacht und letzte Version von Bravomike wiederhergestellt)
(Spezifikationen)
Zeile 52: Zeile 52:
 
Weiterhin wurden der [[Navigationsdeflektor]] verbessert und die [[Konsole]]n der Brücke mit einem direkten Anschluss an das [[EPS]]-Gitter versehen. Dementsprechend wurde auch das Aussehen der Brücke verhältnismäßig stark verändert. ({{ENT|Zuhause}})
 
Weiterhin wurden der [[Navigationsdeflektor]] verbessert und die [[Konsole]]n der Brücke mit einem direkten Anschluss an das [[EPS]]-Gitter versehen. Dementsprechend wurde auch das Aussehen der Brücke verhältnismäßig stark verändert. ({{ENT|Zuhause}})
   
Außerdem ist die [[Deflektorschüssel]] am [[Bug]], im Vergleich zur ''Enterprise'', vergrößert worden. ({{ENT|Die Abweichung}})
+
Außerdem ist die [[Deflektorschüssel]] am [[Bug]], im Vergleich zur ''Enterprise'', vergrößert , und die Außenhülle farblich verändert worden. ({{ENT|Die Abweichung}})
   
 
Nichtsdestotrotz basiert die ''Columbia'' auf dem gleichen Hüllenkonzept und der größtenteils gleichen Platzverteilung wie bereits auch die ''Enterprise''.
 
Nichtsdestotrotz basiert die ''Columbia'' auf dem gleichen Hüllenkonzept und der größtenteils gleichen Platzverteilung wie bereits auch die ''Enterprise''.

Version vom 25. August 2008, 18:22 Uhr

Weitere Bedeutungen von Columbia findet man unter Columbia (Begriffsklärung).

NX-02Raumdock
Klasse: NX-Klasse
Name: Columbia
Registrierung: NX-02
Fraktion: irdische Sternenflotte
Stapellauf: 2154
Logo Columbia NX-02

Die Columbia (NX-02) ist nach der Enterprise das zweite Schiff der NX-Klasse, welches die irdische Sternenflotte Mitte des 22. Jahrhunderts in Dienst stellt.

Besatzung

Allgemeine Informationen

Im Gegensatz zur Vorgängerin Enterprise hat man auf der Columbia zunächst massive Probleme mit dem Warpantrieb, so dass sie mehrere Monate im Raumdock liegt und der Starttermin immer wieder verschoben werden muss.

Geschichte

Enterprise Columbia parallel

Die Columbia (unten) nimmt die Enterprise huckepack in ihrem Warpfeld mit.

Beim Angriff der Xindi auf die Erde im Jahr 2153 befindet sich das Schiff noch immer im Bau und hat auch noch keinen Namen erhalten. (ENT: Die Ausdehnung)

Als die Enterprise 2154 nahe dem Subraumkorridor, dessen Koordinaten die Crew von Degra erhalten hat, in der Delphischen Ausdehnung auf ein anderes Raumschiff der NX-Klasse stößt, denkt die Crew zunächst, es wäre die NX-02. (ENT: )

Das Schiff ist auch nach Beilegung der Xindi-Krise noch immer im Bau und noch ungetestet. Und auch nach ihrer Fertigstellung muss die Columbia aufgrund von Antriebsproblemen im Trockendock bleiben. (ENT: Zuhause, Vereinigt)

Mit der zeitweiligen Versetzung von Commander Tucker im November 2154, gelingt es der Crew das Schiff schließlich doch noch flott zu machen, so dass sie der Crew der Enterprise aus einer misslichen Lage helfen können, deren Schiff nicht mehr unter Warp fallen kann. Im Anschluss daran unterstützt sie die Enterprise bei ihrem Vorhaben zur klingonischen Qu'Vat-Kolonie vorzustoßen, um Doktor Phlox zu befreien. In einem Gefecht mit einem Kreuzer der D5-Klasse und zweier Bird-of-Prey wird die Columbia jedoch kampfunfähig geschossen, allerdings nicht zerstört. (ENT: Die Heimsuchung, Die Abweichung)

Spezifikationen

Verglichen mit der Vorgängerin - der Enterprise - wurde die Columbia von vornherein mit einer 12% stärkeren Hüllenpolarisation ausgestattet. Zudem waren auch Photoniktorpedos neben den Phasenkanonen als Bewaffnung vorgesehen. Wie von Captain Archer angeregt, wurde auch eine Pulsphasenkanone seitens der Sternenflotteningenieure konstruiert und in die Schiffssysteme der Columbia integriert.

Weiterhin wurden der Navigationsdeflektor verbessert und die Konsolen der Brücke mit einem direkten Anschluss an das EPS-Gitter versehen. Dementsprechend wurde auch das Aussehen der Brücke verhältnismäßig stark verändert. (ENT: Zuhause)

Außerdem ist die Deflektorschüssel am Bug, im Vergleich zur Enterprise, vergrößert , und die Außenhülle farblich verändert worden. (ENT: Die Abweichung)

Nichtsdestotrotz basiert die Columbia auf dem gleichen Hüllenkonzept und der größtenteils gleichen Platzverteilung wie bereits auch die Enterprise.

Weitere Schiffe mit Namen Columbia

Hintergrundinformationen

USS Enterprise NX-01 und USS Columbia NX-02

Kurios: USS Enterprise und USS Columbia

Die Columbia wurde im Andenken an das Space Shuttle Columbia (OV-102) benannt, das 2003 beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre zerstört wurde.

Auf einer Statusanzeige der Enterprise in der Episode "Die Abweichung" tragen sowohl die Columbia als auch ihre Vorgängerin laut Beschriftung das Flottenpräfix USS, was jedoch nicht durch die Hüllenbeschriftung bestätigt werden kann und auch zuvor in keinem Dialog erwähnt wurde. Es kann jedoch nur spekuliert werden, ob dies ein Fehler ist oder ob die Schiffe nicht nur intern mit "USS"-Präfix registriert sind. Siehe hierzu auch USS Enterprise (XCV-330).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.