FANDOM


Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Ein Computervirus, manchmal auch Störungsprotokoll, ist ein sich selbst replizierendes Computerprogramm, das einen Computer zum Absturz bringen oder Daten auf diesem löschen kann.

2365 wird die USS Yamato von einem iconianischen Computervirus zerstört. Kurz darauf wird auch die USS Enterprise von diesem Virus befallen, doch die Crew um Captain Picard kann den Virus entfernen und so die USS Enterprise retten. (TNG: Die Iconia-Sonden)

2372 wird das Energierelaissystem der Erde durch ein sich selbst replizierende Computerprotokoll außer Betrieb gesetzt. Admiral Leyton macht die Wechselbälger dafür verantwortlich. Später stellt sich jedoch heraus, dass die Red Squad im Auftrag des Admirals dahinterstecken, um so einen Militärputsch vorzubereiten. (DS9: Die Front, Das verlorene Paradies)

Im gleichen Jahr fragt Harry Kim den Clown ob er ein Computervirus sei. (VOY: Das Ultimatum)

2374 nutzen die Ramuraner einen Computervirus, um alle Spuren auf ihre Existenz, aus den Computern der Raumschiffe, denen sie begegnen zu löschen. So wird auch jede Spur auf einen Kontakt von Kellin mit der USS Voyager aus deren Computer gelöscht. (VOY: Unver­gessen)

Siehe auchBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.