FANDOM


Die Crossfield-Klasse wird 2256 in Dienst gestellt und gilt von da an als eine der leistungsstärksten Klassen. Sie ist als Wissenschaftsschiff ausgelegt, kann jedoch auch als Kriegsschiff dienen. Unter den ersten Raumschiffen dieser Klasse sind die USS Glenn (NCC-1030) und die USS Discovery (NCC-1031), die zu Beginn unter dem Kommando von Captain Gabriel Lorca steht. Sie besitzen einen experimentellen Sporenantrieb, mit dem große Sprünge durch den Weltraum möglich sind. Das Schiffsdesign findet sich später auch bei B-24-CLN wieder.

Auch das Terranische Imperium des Spiegeluniversums greift auf Schiffe der Crossfield-Klasse wie die ISS Discovery (NCC-1031) zurück, wenn auch ohne Sporenantriebstechnologie.

Technische EigenschaftenBearbeiten

Technische BesonderheitenBearbeiten

  • Mit der Möglichkeit, 300 wissenschaftliche Missionen zu beherbergen, hält die Crossfield-Klasse 2256 einen Sternenflotten-Rekord. (DSC: Lakaien und Könige)
  • Die Glenn und die Discovery sind mit einem experimentellen translozierenden Sporenantrieb ausgestattet. Nach Verlust der Glenn gilt die Discovery damit 2256 als das fortschrittlichste Schiff und die mächtigste Waffe der gesamten Sternenflotte. (DSC: Lakaien und Könige, Lethe)
  • Anstatt einer durchgehenden Untertassensektion besitzt die Crossfield-Klasse zwei Ringmodule um eine kugelförmige Zentralsektion.
  • Holokommunikatoren sind in weiten Teilen des Schiffs nutzbar.
  • Es befindet sich ein Hologramm-Kampfsimulator an Bord. (DSC: Lethe)
Discovery deploys evacuation corridors

Die Evakuierungskorridore

AntriebssystemeBearbeiten

Zwei Impulstriebwerke sind in die Gondelträger eingelassen. Neben den experimentellen Sporenantriebssystemen ist auch ein regulärer Warpantrieb vorhanden, der mindestens den Warpfaktor 5 ermöglicht. (DSC: Algorithmus, Bruder) Der Sporenantrieb der Glenn, die der Discovery anfangs überlegenen war, erlaubte ihr, in 1,3 Sekunden in den 90 Lichtjahre entfernten Beta-Quadranten und zurück zu springen. (DSC: Lakaien und Könige)

Taktische SystemeBearbeiten

USS Discovery firing phasers

Multiples Phaserfeuer

Battle at Pahvo

Photonentorpedoschüsse

Klasse-5-Torpedo

Ein Klasse-5-Torpedo verlässt die Discovery

Die Crossfield-Klasse verfügt über eine Reihe an Phaserkanonen, zu denen zwei Hauptphaser an der unteren Vorderseite des Primärrumpfs gehören. Über ihenen sitzen zwei doppelte Phaser. An Back- und Steuerbord des Primärrumpfs findet sich mindestens je zwei einzelne und zwei doppelte Phaseremitter, dazu kommt ein doppelter hinter der Brücke und zwei doppelte auf der Oberseite der Antriebssektion. (DSC: Sprung, Bruder, Süße Trauer, Teil II) Auch kann das Schiff auf mindestens zwei frontale Torpedorampen im Primärrumpf, zwei an der vorderen Unterseite des Sekundärrumpfs, zwei an den vorderen Enden der Warpgondeln sowie mindestens eine nach achtern ausgerichtete zurückgreifen, die mit Photonentorpedos und Klasse-5-Torpedos geladen sind. (DSC: Algorithmus, Alte Bekannte, Auftakt zur Vergangenheit, Der Zeitsturm) Die Klasse verfügt über starke Schutzschilde, die bei Nutzung aller verfügbarer Energie einem Dutzend Torpedotreffer standhalten können. Ohne diesen Schutz reichen jedoch ein bis zwei Torpedos für eine fast vollständige Zerstörung. (DSC: Sprung, Lakaien und Könige) Die Schiffshülle besteht aus widerstandsfähigem Tritanium. (DSC: Alte Bekannte)

TraktorstrahlenBearbeiten

TransferschiffeBearbeiten

USS Discovery shuttlebay

Das Innere des Hangars

Landing pod launch facility

Landepod-Startbereich im unteren Hangardeck

Die Crossfield-Klasse besitzt einen großen Hangar am Heck, der zwischen den Gondelträgern sitzt. Sie kann mindestens rund zwei Dutzend Klasse-C-Shuttles nebst einer Vielzahl an Arbeitsbienen aufnehmen. Landepods können aus einem unter dem Hangar liegenden Rohr gestartet werden. Insgesamt sind etwa 100 kampftaugliche Hilfsschiffe an Bord. (DSC: Bruder, Süße Trauer, Teil II)

USS Discovery cutaway - ready room

Decks der Discovery

DeckübersichtBearbeiten

USS Glenn lower stores

Decks der Glenn

HintergrundinformationenBearbeiten

Der Name der Klasse ist auf der Widmungsplakette der Discovery zu erkennen und wird in DSC: Flucht nach vorn genannt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.