Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement
Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus Produktionssicht und/oder realer Welt geschrieben.
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht, Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!

Ein Außenteam der USS Enterprise trifft auf ein demontiertes Abbild von Data. Wie sich herausstellt, ist es sein böser Bruder Lore.

Inhaltsangabe[]

Kurzfassung[]

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT/DSC/PIC-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS/Short Treks/LD-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung[]

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog[]

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 41242,4
Unser letzter Auftrag hatte uns in das entfernte Sternensystem Omicron Theta geführt; die Heimat unseres Androiden Lieutenant Commander Data. Obwohl uns unser nächster Auftrag erwartet, werden wir für ein paar Stunden den Planeten Omicron Theta Mark besuchen. Vielleicht erfahren wir dort einiges über Datas Entstehung.

Die Enterprise befindet sich in der Nähe des Omicron-Theta-Systems, wo sich Datas Heimatplanet befindet. Da noch etwas Zeit bis zur nächsten Mission frei ist, beschließt Captain Picard, ein Außenteam auf den Planeten zu schicken; zum einen um Datas Heimatwelt zu erkunden, zum zweiten aus Neugier, was mit der zerstörten Kolonie geworden ist.

Akt I: Die Zerstörung[]

Computerlogbuch der Enterprise
Erster Offizier Commander Riker
Sternzeit 4124,5
Wir haben festgestellt, dass Datas Heimat eine völlig tote Welt ist; keine Insekten, nicht einmal Bakterien sind zu finden. Was war es, dass alles Leben auf diesem Planeten getötet hat?

Alles Leben auf diesem Planeten ist zerstört, es gibt nicht einmal Mikroben. Obwohl Data mit dem gesammelten Wissen der 411 ehemaligen Kolonisten ausgestattet ist, weiß er nicht, was passiert ist. Das erste, an das er sich erinnert, ist der Außentrupp der USS Tripoli, die ihn gefunden hat. Geordi findet einen versteckten Eingang in einem Felsen, der in ein unterirdisches Labor führt. Data erinnert sich vage, dass es das Labor von Dr. Noonien Soong ist, der die Forschung nach einem positronischen Gehirn hier fortgeführt hat. Schließlich findet man ein Materiallager mit Teilen für einen weiteren Androiden wie Data. Data möchte "ihn" zusammensetzen, da er sein Bruder sein könnte.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 41242,45
Obwohl uns nur wenige Stunden zur Verfügung standen, um den Planeten zu erforschen, haben wir etwas entdeckt, das uns Datas Anfänge erklären könnte, – wenn es uns gelingt, alles richtig zusammenzusetzen und eine Kommunikation möglich ist.

Zurück auf dem Schiff versuchen die Ingenieure die Teile des Androiden zusammenzusetzen. In der Nachbesprechung macht man sich Gedanken über Kinderzeichnungen, die man im Labor gefunden hat, die alle dasselbe zeigen: Ein schneeflockenförmiges Gebilde am Himmel und Menschen, die wegrennen. Data wird zu Lieutenant Commander Argyle und Beverly Crusher gerufen, es ist notwendig, ihn teilweise zu zerlegen um den anderen Androiden zusammenzusetzen. Als man den anderen Androiden zusammengesetzt hat, wird er kurze Zeit später wach und nennt seinen Namen Lore und dass Data zuerst erschaffen wurde, aber nicht perfekt war, weswegen er durch Lore ersetzt werden sollte.

Akt II: Lore[]

Sein oder nicht sein…

Nach einer Unterredung mit dem Captain findet Data seinen „Bruder“ auf der Brücke, wo ihm Geordi die Steuerung des Schiffes erklärt. Durch einen Trick erreicht Riker, dass Lore zeigt, dass er mehr weiß als er zugeben will. Data geht mit Lore in sein Quartier, wo Data mehr über Soong herausfinden möchte. Dabei gibt Lore zu, dass nicht Data der Erstgebaute war, trotzdem Lore der perfektere ist. Er machte den Kolonisten Angst, weswegen Data weniger perfekt gebaut wurde. Zudem hat Soong sein Meisterwerk, das positronische Gehirn, in beide Androiden eingebaut. Data muss seiner weiteren Pflicht nachgehen und lässt Lore zurück um die Schiffsdatenbank zu studieren.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 414242,5
Wir wissen jetzt, was den Kolonisten zugestoßen ist. Dank Lores Bericht und mithilfe der Kinderzeichnungen hat unser Computer das Bild einer großen kristallinen Einheit errechnet, die sich von Leben ernährt; von der Kraft, die in allen Wesen existiert. Diese Einheit ist fähig, sämtliches Leben eines Planeten verschwinden zu lassen.

Auf der Basis der Kinderzeichnungen und von Lores Bericht hat man sich ein genaues Bild über eine Kristalline Einheit machen können, die sich von dem Leben auf dem Planeten ernährt hat. Tasha bemerkt, dass Lore das Quartier verlassen hat und Data schaut nach ihm. Schließlich empfängt Lore ihn mit Champagner um den feierlichen Moment zu zelebrieren. Als Data davon getrunken hat, taumelt er und fällt schließlich leblos zu Boden.

Auf der Brücke bemerkt Worf die Transmission eines Subraumsignals, worauf Riker den Jungen Wesley Crusher schickt, um diskret nach Data zu schauen. Als Wesley in Datas Quartier ankommt, kommuniziert Lore mit der kristallinen Einheit und Data hat Lores Kleidung an. Wesley bemerkt allerdings Lores Gesichtstick und lässige Aussprache. Da Lore allerdings die Uniform trägt und behauptet, diese Züge zu imitieren um menschlicher zu sein, erregt er kein Aufsehen.

Akt III: Data oder nicht Data, das ist hier die Frage![]

Als Lore in Datas Uniform auf die Brücke kommt, wird ein sich näherndes Objekt bemerkt: die Kristalline Einheit. Picard möchte, dass "Data" seinen "Bruder" nach Details über die Einheit befragt. Wesley hat nach wie vor Zweifel an Datas Identität. Als die Kristalline Einheit angreift, möchte Lore mit ihr reden, worauf der Angriff aufhört. Lore schlägt vor, eine Demonstration der Gefahr zu zeigen, die von der Enterprise ausgeht.

Akt IV: Trust Data, not Lore![]

Auf dem Weg zum Frachtraum schließt sich Lore mit Worf in einem Turbolift ein und überwältigt ihn. Wesley wird wegen wiederholten Ungehorsams der Brücke verwiesen und soll mit seiner Mutter in sein Quartier. Stattdessen wecken sie den als Lore verkleideten Data. Im Frachtraum können Data, Wesley und Beverly Crusher eine Unterhaltung von Lore und dem Kristallwesen mit anhören. Dabei werden Lores Absichten den dreien offenbart. Er will die Crew opfern, um das Kristallwesen zu nähren. Nach einem kurzen Kampf zwischen Data und Lore kann Wesley Lore mit dem Transporter ins All beamen. Schließlich entfernt sich auch die Kristalline Einheit.

Dialogzitate[]

Data
Commander! Sein oder nicht sein – ist das vielleicht mein Bruder?
Riker
Das ist hier die Frage, Data.

TV-Synchronfassung

Picard
Es sollte niemandem peinlich sein […]. Ihnen ist es unangenehm, dass wir von Ihrem Duplikat sprechen, Data. Uns ist es auch unangenehm, aber dafür gibt es keinen logischen Grund. Sollte es befremdlich sein, daran erinnert zu werden, dass Data eine Maschine ist, sollten wir nicht vergessen, dass wir ebenso eine Art von Maschine sind. Bei uns wurden nur andere Materialien verwendet.

TV-Synchronfassung

Lore
Bist du denn tatsächlich mit dem Wissen und den Erinnerungen von ein paar hundert menschlichen Kolonisten zufrieden? Wie wär's mit dem Wissen von Tausenden? Oder sogar Millionen? Stell dir vor, du könntest das Wissen von Milliarden der verschiedensten Lebensformen erhalten!

TV-Synchronfassung

Lore
Und du willst wirklich so dumm bleiben wie die Menschen… lieber Bruder?

TV-Synchronfassung

Picard
Halt den Mund, Wesley!

Dr. Crusher reagiert auf Picards harsches Kommando

Crusher
Sie haben Wesley den Mund verboten?
Picard
Doktor…
Wesley
Da ich meinen Rang sowieso verspielt habe, Sir, möchte ich Ihnen noch sagen, dass ich…
Crusher
Halt den Mund, Wesley!

TV-Synchronfassung

Data
Es ist traurig, Bruder. Du lässt mich wünschen, ich wäre ein Einzelkind.

TV-Synchronfassung

Picard
Nummer eins, haben Sie manchmal den Eindruck, Mr. Data ist zuwenig menschlich oder vielleicht zu viel?
Riker
Ich wünschte, wir wären so ausgeglichen wie er.
Picard
Sie sagen es!

TV-Synchronfassung

Hintergrundinformationen[]

Story und Drehbuch[]

Allgemeines[]

Dies ist die letzte Folge, die Star Trek-Erfinder Gene Roddenberry schrieb.

Bezüge zu anderen Episoden (Kontinuität)[]

Die Geschichte um das Kristallwesen wird in Staffel 5 mit der Folge Das Recht auf Leben fortgesetzt.

Produktionsnotizen[]

Darsteller und Charaktere[]

Marina Sirtis (Deanna Troi) tritt in dieser Episode nicht auf.

Merchandising[]

Video-, DVD- & Blu-ray-Veröffentlichung[]

Diese Episode wurde erstmals im April 1989 auf VHS-Video in deutscher Sprache veröffentlicht. Sie war Teil der CIC-Videokassette Der Todeskristall. Für die Veröffentlichung wurde die Folge erstmals deutsch synchronisiert. Die bekannte TV-Synchronisation entstand erst später. Die Synchronsprecher wurden in der TV-Synchronisation komplett ausgetauscht.

Filmfehler[]

Inhaltliche Ungereimtheiten[]

Bei Rikers Logbucheintrag lautet die Sternzeit "4124,5". Da alle Einträge Picards jedoch mit "41242" beginnen, handelt es sich wahrscheinlich um einen Tippfehler im Script.

Synchronisationsfehler[]

Bei dem Logbucheintrag "414242,5" handelt es sich um einen Synchronisationsfehler mit einer überflüssigen zweiten "4". Die richtige Sternzeit lautet folgerichtig "41242,5"

Links und Verweise[]

Produktionsbeteiligte[]

Darsteller und Synchronsprecher[]

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Peter Aust (CIC-Video-Synchro)
Rolf Schult (TV-Synchro)
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Wolfgang Jürgen (CIC)
Detlef Bierstedt (TV)
LeVar Burton als Lieutenant Junior Grade Geordi La Forge
Andreas von der Meden (CIC)
Charles Rettinghaus (TV)
Denise Crosby als Lieutenant Tasha Yar
Carolin van Bergen (CIC)
Katja Nottke (TV)
Michael Dorn als Lieutenant Junior Grade Worf
Gerhard Marcel (CIC)
Raimund Krone (TV)
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Gabriele Libbach (CIC)
Rita Engelmann (TV)
Brent Spiner als Lieutenant Commander Data und als Lore
Michael Harck (CIC)
Michael Pan (TV)
Wil Wheaton als Wesley Crusher
Jan-David Rönfeldt (CIC)
Sven Plate (TV)
Gaststars
Biff Yeager als Lieutenant Commander Argyle
Dieter Brian Gerlach (unbestätigt / CIC)
Gerald Paradies (TV)
nicht in den Credits genannt
James G. Becker als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Darrell Burris als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #1
Dexter Clay als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #2
Jeffrey Deacon als Sternenflottenoffizier (Abteilung Kommando/Navigation) #1
Lorine Mendell als Diana Giddings
Guy Vardaman als Darien Wallace
unbekannter Synchronsprecher (CIC)
Walter Alich (TV)
13 unbekannte Darsteller als Besatzungsmitglieder der USS Enterprise-D, davon:
  • … als Sternenflottenoffizier (Abteilung Kommando/Navigation) #2
  • … als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #3
  • … als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #4
  • … als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #5
  • … als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit) #6
  • … als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #1
  • … als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #2
  • … als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #3
  • … als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation)
  • … als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Technik/Sicherheit) #1
  • … als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Technik/Sicherheit) #2
  • … als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #1
  • … als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Wissenschaft/Medizin) #2
3 unbekannte Darsteller als Zivilisten an Bord der USS Enterprise-D, davon:
  • … als Zivilistin
  • … als Zivilist #1
  • … als Zivilist #2
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
James G. Becker als Stand-In für Jonathan Frakes
Darrell Burris als Stand-In für LeVar Burton
Dexter Clay als Stand-In für Michael Dorn
Jeffrey Deacon als Stand-In für Patrick Stewart
Susan Duchow als Stand-In für Denise Crosby
Ken Gildin als Lichtdouble #1 für Brent Spiner
Tim McCormack als Stand-In für Brent Spiner
Lorine Mendell als Stand-In für Gates McFadden
Al Simon als Stundouble für Michael Dorn
Guy Vardaman als Stand-In für Wil Wheaton
Brian J. Williams als Stuntdouble für Brent Spiner
unbekannter Stand-In als Lichtdouble #2 für Brent Spiner
unbekannte Stuntfrau als Stuntdouble für Gates McFadden
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns (TV)
Hans Paetsch als Sprecher des deutschen Vorspanns (CIC)

Verweise[]

Spezies & Lebensformen
Bakterie, Insekt, Kristallwesen
Personen
Isaac Asimov, Noonien Soong
Schiffe & Stationen
USS Tripoli
Astronomische Objekte
Omicron Theta
Wissenschaft & Technik
Androide, Handphaser, Subraumkanal
Speisen & Getränke
Altairianischer Grand Premier
sonstiges
Baum, Lüge, Niesen, Satz des Pythagoras
Advertisement