FANDOM


Als Diebstahl bezeichnet man eine Straftat, bei der sich jemand fremdes Eigentum gegen den Willen des rechtmäßigen Eigentümers aneignet, um es ihm dauerhaft zu entziehen. Dabei kann es sich um mehr oder weniger wertvolles, weltliches oder geistiges Eigentum handeln. Im Gegensatz zum Raub geschieht der Diebstahl gewaltfrei und zumeist heimlich. Unter Umständen ist für einen Diebstahl erst ein Einbruch nötig.

In den meisten Kulturen wird der Diebstahl als Straftat angesehen und gemäß den jeweiligen Gesetzen verfolgt. Hehlerei, also der Verkauf der gestohlenen Gegenstände, ist oft ebenfalls eine Straftat.

Neue Zeitlinie
2263 meint der Anführer der Teenaxi zu Captain James T. Kirk, der ihm als Geschenk ein Artefakt der Faboner übergeben will, dass diese es wohl gestohlen haben. (Star Trek Beyond)

2285 stiehlt Admiral James T. Kirk zusammen mit Leonard McCoy, Montgomery Scott, Pavel Chekov und Hikaru Sulu die USS Enterprise (NCC-1701), um Spock auf dem Planeten Genesis zu retten. Kirk wird zur Strafe zum Captain degradiert. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock)

Nachdem Sybok und seine Galaktische Armee des Lichts die Stadt Paradise City auf Nimbus III eingenommen haben und ein Shuttle der Föderation sicherstellen können, kündigt der Vulkanier an, als nächstes einen Diebstahl zu begehen, einen schweren Diebstahl. Er hat vor, die USS Enterprise (NCC-1701-A) zu übernehmen. (Star Trek V: Am Rande des Universums)

2372 meint Kar zu Chakotay, dass er ihn töten und seine Technologie stehlen könne, damit die Kazon-Ogla ihm einen Namen geben müssen. Chakotay ist von dieser nicht ernst gemeinten Drohung nicht beeindruckt und meint, dass Kar wohl niemals aufgebe. (VOY: Der Namenlose)

Als Tuvok im gleichen Jahr mit Captain Kathryn Janeway an Bord der USS Voyager die Sicherheitsprotkolle für den Ersten Kontakt mit den Botha durchgehen will, meint diese, dass sie sich die dafür notwendige Zeit irgendwie stehlen werde. (VOY: Rätselhafte Visionen)

2373 bezeichnet das Hologramm Leonardo da Vinci gegenüber Kathryn Janeway einen Kardinal als Dieb, da dieser ihm für ein hervorragendes Gemälde seines Neffen nur seine ewige Dankbarkeit geschenkt habe. Später sucht Janeway erneut da Vinci auf, da sie unentschlossen ist, wie sie der Gefahr durch die Borg und Spezies 8472 begegnen soll. Dieser ist gerade dabei auf eine Wand zu starren, auf der Kerzenlicht reflektiert wird und erklärt Janeway, dass er in dem Schatten einer Kerze an der Wand einen Dieb mit einer Schlinge um den Hals erblickt. (VOY: Skorpion, Teil I)

2374 wird Damar ein Dokument entwendet, auf dem steht, dass man die Jem'Hadar töten solle, bevor das Ketracel-White im Alpha-Quadranten ausgeht. Er bezichtigt die Jem'Hadar, die plötzlich mit dem Dokument im Quark's auftauchen und dort ein Blutbad anrichten, des Diebstahls. Dukat unterstützt diese Meinung, während Weyoun sicher ist, dass seine Männer keine Diebe sind. In Wirklichkeit ist Rom derjenige, der den Jem'Hadar das Dokument zuspielt. (DS9: Hinter der Linie)

2376 kommt es an Bord der USS Voyager zu einigen Diebstählen von persönlichen Sachen, als sie am markonianischen Außenposten angedockt hat. Diese Vorfälle meldet Sicherheitschef Tuvok in seinem Sicherheitsbericht an Captain Kathryn Janeway. (VOY: Überlebens­instinkt)

Im gleichen Jahr meint Tash zu Kathryn Janeway, dass viele Spezies in seiner Region des Weltraums, einen Tetryonreaktor stehlen würden und er ihn deswegen versteckt habe. (VOY: Die Voyager-Konspiration)

2377 meint der Doktor zu Dysek, nachdem er von der USS Voyager entführt und zu den Dinaali gebracht wurde, dass er keine medizinischen Aufgaben für ein paar Diebe übernehmen wird. (VOY: Kritische Versorgung)

Arten von Diebstahl

Externe Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.