FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Dirk Galuba (* 28. August 1940 in Schneidemühl 79 Jahre alt) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Seine Schauspielausbildung machte er an der Schauspielschule Bochum. Am Theater war er zu sehen in Stücken wie Jedermann, Miss Daisy und ihr Chauffeur, Endstation Sehnsucht und Wallenstein. Im Fernsehen trat er in mehreren Produktionen, darunter Tatort (1976-1995), Der Bulle von Tölz (2002) und Rosamunde Pilcher: Paradies der Träume (2003) auf. 2001 spielte er in der US-amerikanischen Serie Band of Brothers (Ep. 10 „Points“, u.a. mit David Andrews, Scott Grimes, Tom Hardy, Neal McDonough und Douglas Spain) einen deutschen Soldaten.

In Star Trek sprach er:

Weitere seiner Synchronrollen:

  • Fred Ward als Earl Edwards in Road Trip (2000)
  • Malcolm McDowell als Arnold Gundars in I Spy (2002)
  • Ieroklis Michaelidis als Savas Iakovides in Zimt und Koriander (2003)
  • Peter Mullan als Les Gault in Young Adam (2003)

Externe LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.