FANDOM


Der Vorname ist nicht kanonisch.--Bravomike 15:03, 5. Mär. 2012 (UTC)

Hab ihn den Namen mit rein genommen, da ja auf diesen Arzt angespielt worde, denn ganz ehrlich Spock (Arzt) bringt mehr Verwirrung als wenn wir den richtigen Namen hinzu nehmen. Außerdem dann währen ja zb Louis Pasteur (hier wird nur der Nachname genannt), Elvis Presley (hier wird nur der Vorname genannt, aber es wird auf seine Musik angespielt), Sammy Davis Jr., (hier wird auch nur der Vorname genannt wird aber auf den berühmten Musiker angespielt), Albert Schweitzer, (Hier wird auch nur der Nachname genannt), Napoléon Bonaparte (wird auch nur Napoleon genannt) alle Noncanon.--Klossi 17:10, 5. Mär. 2012 (UTC)
auch in Anbetracht der vielen Beispiele finde ich das legitim--ShismaBitte korrigiert mich 17:15, 5. Mär. 2012 (UTC)
Sehe ich auch so. Und ein weitere Beispiel ist Dean Martin...--Tobi72 21:18, 5. Mär. 2012 (UTC)

Ich wäre eher dafür, es anders zu machen, analog zu Fällen wie z.B. Lord Byron. Der wird in VOY: Charakter­elemente nur als Lord Byron genannt, der Artikel liegt unter Byron und dort steht dann in der ersten Zeile Lord George Gordon Noel ByronP. Entsprechend würde ich auch in diesem Fall den Vornamen nur im Artikel nennen und als Lemma „Spock (Arzt)“ wählen wollen. Mal ganz davon abgesehen, dass wir keine Ahnung haben, welchen Arzt namens „Spock“ der Doktor da meint. Vielleicht wird ‚unser‘ Spock auf Vulkan ständig mit dem berühmten vulkanischen Heiler verwechselt, dessen weniger bekannter Namensvetter er ist…--Bravomike 22:29, 5. Mär. 2012 (UTC)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.