FANDOM


"In Statistische Wahrscheinlichkeiten heist des das bei einem Sieg des Dominion über die Föderation etwa 900 Milliarden Menschen sterben würden. Wir können also davon ausgehen das dies etwa der Anteil der Föderationsbevölkerung ist der dem Millitär (der Sternenflotte) angehört ist . " Könnte mir diese Stelle jemand erklären? Die Sternenflotte hat 900 Milliarden Mitglieder? Dass ist natürlich Unsinn. Ich verstehe dass so, dass es 900 Milliarden Menschen im Föderationsraum gibt, was denke ich bei 150 Mitgliedswelten recht realistisch ist. 7*8? 12:52, 28. Jun 2006 (UTC)

ok, wenn du es sagt^^. ich kann nicht schätzen. trotzdem kann es nicht die gesammte bevölkerung sein--Shisma 12:55, 28. Jun 2006 (UTC)
Soweit ich das sehe steht in der Tabelle "900 Millionen". Das ist aber Unmöglich, da die Erde allein schon ein paar Milliarden Einwohner hat.--Picard16 15:23, 09. Juli 2006
Nachtrag: Wenn die Einwohnerzahl 900 Millionen ist wie können dann 900 Milliarden sterben.

Wo (Referenz?) wird davon gesprochen das Paris die Hauptstadt der Föderation ist. Bekannterweise haben dort diverse Institutionen ihren Sitz, aber das muss ja nicht zwingend heissen das dies die Hauptstadt ist. Wird eigentlich jemals davon gesprochen das es uberhaupt eine Hauptstadt gibt? Thot Gor

ist eine haubtstadt nicht automatisch der sitz des präsidenten?--Shisma Bitte korrigiert mich
Nein, definitv nicht automatisch, und dafür gibt es auch viele Beispiele (mir fallen im Moment leider nicht viele ein, Niederlande glaube ich, Deutschland als gerade von Bonn nach Berlin umgezogen wurde und andere Staaten mehr)--Bravomike 10:39, 14. Jun. 2007 (UTC)

weitere Nachbarspezies Bearbeiten

sind alle diese völker definitiv als benachbarte völker genannt?--85.178.243.91 16:50, 14. Okt. 2007 (UTC)

Ich habe nur Spezies genommen, zu denen es Grenzstreitigkeiten oder Grenzverträge gab. Also müssen sie gemeinsame Grenzen mit der Föderation haben. Allerdings habe ich nur die Folge als Quelle genannt, wo diese Spezies zum ersten mal zu sehen war (Acamarianer, Ferengi, Sheliak, Gorn, Tholianer, Talarianer) oder erwähnt wurde (Breen, Jarada, Tzenkethi), nicht wo die Grenze erwähnt wurde. --Mark McWire 16:58, 14. Okt. 2007 (UTC)

Bitte nimm nur die Episoden als Quelle, wo du etwas über die Grenzstreitigkeiten gehört hast. Die Quellen sollen dazu dienen, dass man das nachvollziehen kann. Und das geht nunmal nur, wenn eine Grenze benannt wird oder es einen Streit gibt. Eventuell ist sogar noch das Jahr wichtig, da sich Grenzen verschieben können. Danke--Tobi72 17:01, 14. Okt. 2007 (UTC)
Hab paar Infos hinzugefügt und die Quellen nochmals überprüft. Da ich den genauen Wortlaut nicht mehr im Kopf habe aus den Folgen, müsste es bei der ein oder anderen Spezies nachgeprüft werden. Laut "Sternenatlas" sind auch die Tamarianer in direkter Nachbarschaft zur Föderation, aber das kam in der Folge nicht so durch. Die Jarada habe ich wieder herausgenommen. --Mark McWire

größe Bearbeiten

ich bin nicht sicher ob wir die hgi (auch teile, die ich geschrieben habe) herausnehmen sollten da sie einige spekulationen vorraussetzt. wenn wir davon ausgehen das der föderationsraum eine zusammenhängende, Kugelförmige Region mit einem Volumen von 8000lj ist. dann hätte diese kugel laut [1] einen durchmesser von knapp 25 Lj. was nach allen warpskalen eine annehmbare größe währe. setzt allerdings schonmal zwei spekulationen vorraus. währe ja auch möglich das der föderatiosnraum eine verstreute bananenförmige ausdehnung hat. in dem fall ließe sich das nicht berrechnen--Shisma Bitte korrigiert mich 09:16, 5. Dez. 2007 (UTC)

obowhl dies [2] einen hinweis darauf gibt das territorien in st eher zusammenhängen. leider ist da kein maßstab dran :) --Shisma Bitte korrigiert mich 09:28, 5. Dez. 2007 (UTC)

weitere berrechnungen: um umfliegen dieser kugel entlang ihres Äquators müsste man 78 Lichtjahre bewältigen was die USS Valiant in 8 Monaten schaffen soll.--Shisma Bitte korrigiert mich 10:31, 5. Dez. 2007 (UTC)

Setzt vor allen Dingen erst einmal voraus, dass man "8000 Lichtjahre" (eine Längenangabe) falsch als Volumenangabe interpretiert (was stattdessen "LJ^3" sein müsste) - und führt dann zu einem viel zu kleinen Gebiet. -- Cid Highwind 10:38, 5. Dez. 2007 (UTC)
laut artikel sagt picard in der deutschen fassung "erstreckt sich über 8000 Lichjahre". ist das eine längenangabe?--Shisma Bitte korrigiert mich 10:45, 5. Dez. 2007 (UTC)
ich konnte kein post script finden aber im original scheint er sowas zu sagen wie "spread over eight thousand lightyears". also "erstreckt sich/breitet sich aus über/verstreut sich über 8000 lichjahre". eine äußerst interpretierbare aussage-Shisma Bitte korrigiert mich 11:16, 5. Dez. 2007 (UTC)
"Lichtjahr" ist nach Definition eine Strecke (Geschwindigkeit x Zeit = Strecke). Woran man sicher noch rumdeuten könnte wäre die Frage, welche Strecke jetzt gemeint ist: Die grösste Distanz zwischen zwei Mitgliedswelten? Die mittlere Distanz aller möglichen Mitgliedsweltpaaren? Der grösste oder durchschnittliche "Umfang"? Eine Rundreise zwischen den X wichtigsten Welten? ...aber letztendlich bleibt das alles Spekulation. :) -- Cid Highwind 11:38, 5. Dez. 2007 (UTC)
du meinst er hätte "Kubiklichtjahr" sagen müssen wenn er das hätte sagen wollen was ich oben beschrieben habe, ja? also, ist die aussagenoch viel weiter interpretierbar und du bist ebenfalls der meinung, diese passage sollte entfernt werden, richtig??--Shisma Bitte korrigiert mich 11:42, 5. Dez. 2007 (UTC)
Im Zweifel würde ich die Aussage Picards einfach 1:1 übernehmen--Bravomike 11:53, 5. Dez. 2007 (UTC)
haben wir ja jetzt schon, es geht nur um die hgi--Shisma Bitte korrigiert mich 11:55, 5. Dez. 2007 (UTC)
Ach so, da würde ich dann einfach schreiben, das das nicht ganz klar ist, was das bedeuten soll. Was Berechnungen angeht würde ich mich aber zurückhalten--Bravomike 11:57, 5. Dez. 2007 (UTC)
Ja, alles raus ausser den (im Moment) ersten beiden Listenpunkten. Spekulation ist unnötig. -- Cid Highwind 12:22, 5. Dez. 2007 (UTC)
Zumindestens kann die Referenzwerk-Warpskala nicht völlig falsch sein, da die USS Voyager mit einem 1000er-Schnitt (Warp7 - Warp8) fliegen musste um 70.000 in 70 Jahren zu schaffen und demnach alle anderen, größeren Geschwindigkeitsangaben total überzogen sind. Aber wenn man alles herausnimmt, so wie jetzt, ist die Anmerkung an dieser Stelle nicht mehr nötig. Übrigends wurden genügend reale Sterne canon erwähnt, von denen die Entfernungen zur Erde bekannt sind, beispielsweise Rigel (Beta Orionis) mit 773 Lj oder Deneb (Alpha Cygni) mit 3200 Lj oder Antares (Alpha Scorpii) mit 520 Lj. --Mark McWire 14:12, 5. Dez. 2007 (UTC)
jetzt ist nur die frage ob man reale sterne als canon betrachet.--Shisma Bitte korrigiert mich 14:17, 5. Dez. 2007 (UTC)
Falls nicht dürfte man auch keine anderen realen Defintionen zulassen, d.h. es ist nichtmal canon ob Lichtgeschwindigkeit überhaupt 299792458 m/s beträgt oder ob die Elementarladung oder Gravitationskonstante mit den bekannten Zahlenwerten in Star Trek gilt. Auch dürfte man dann nicht annehmen das 1 Meile 1609 Meter sind (siehe Warpskala-Diskussion), da dies auch eine aus der Realität entnommen Defintion ist. Überhauot müsste man dann sogar das dekadische Zahlensystem in Star Trek anzweifeln... Also entweder man kapselt sich vollkommen von der Realität ab und zieht auch solche Sachen in Zweifel oder man nimmt reales Wissen als Teil des Star Trek canon an, da Star Trek nur als eine mögliche Zukunftsvariante für unsere Realität angedacht war ;) --Mark McWire 14:33, 5. Dez. 2007 (UTC)
ok, du hast gerade ein stellares problem in ein metaphsisches problem verwandelt^^. naja, ich weis nicht ob reale sterne canon sind. --Shisma Bitte korrigiert mich 14:37, 5. Dez. 2007 (UTC)
aber wenn es den leuten gefällt die lichtgeschwindigkeit zu ändern, sollen sie es tun. es gibt (gott sei dank ;) keinen kanonischen beweis für eine andere lichtgeschwindigkeit oder dagegen. --Shisma Bitte korrigiert mich 14:39, 5. Dez. 2007 (UTC)
Ich versteh nicht, warum man dort wieder verallgemeinert und das wieder zu einer Kritik unserer Richtlinien nutzen muss. Entfernungen zu sternen sind maximal HGIs, denn es kann sein, dass sich diese Entfernung verändert hat (wie gesagt, es KANN sein, wenn auch unwahrscheinlich). Solange die Entfernung nicht canon genannt wurde, ist sie noncanon. Und so haben wir es immer gehalten. Triviale Sachen, wie definitionen von Explosion etc sind eine ganz andere Klasse, denn eine Explosion ist eine Explosion. Die Elementarladung haben wir nirgends zu stehen. Auch die Lichtgeschwindigkeit ist bei uns nur HGI! Ich bin mit der jetzigen Form der HGI absolut einverstanden. -- =/\= Roggan == Meldung =/\= 16:17, 7. Dez. 2007 (UTC)

Mitgliedswelten etc. Bearbeiten

Ich habe mal die entsprechenden Listen durch die Vorlage ersetzt. Wenn sich jemand daran stört, kann er das natürlich rückgängig machen. In dem Fall sollte allerdings darauf geachtet werden, dass beide Versionen auf demselben Stand sind. --Egeria 13:33, 3. Aug. 2011 (UTC)

Ich finde es generell nicht gut, Listen durch NavLeisten zu ersetzen. Das sind sowohl von der Gestaltung her als auch von der Aufgabe zwei vollkommen verschiedene Dinge. Außerdem kann eine Liste viel mehr, weil sie nicht nur eine Dimension hat.--Bravomike 20:29, 3. Aug. 2011 (UTC)
Nav-Leisten sind übersichtlicher als Listen und blähen den Artikel nicht so dermaßen auf. Außerdem finde ich es persönlich dumm, zwei separate und redundante Informationsquellen warten zu müssen. Darum fand ich deine Rücksetzung in Liste von Föderationsschiffswerften auch nicht sehr schlau. Ich habe es aber erstmal gelassen, um keinen Streit vom Zaun zu brechen, da ich dafür derzeit keine Zeit habe. Aber ich bin generell dafür, Listen und Nav-Leisten aus einer zentralen Datenquelle zu beliefern.. das spart Wartungsarbeit. --Mark McWire 20:40, 3. Aug. 2011 (UTC)
Listen, die einfach nur aufzählen, sind natürlich nicht unbedingt überlegen, aber eine Liste kann eben mehr. In diesem Fall könnte man z.B. neben den Mitgliedswelten selbst auch noch die zugehörige Spezies und, wo bekannt, das Beitrittsjahr oder ähnliches aufführen. Dafür ist in Navigationsleiten keine Platz (ganz davon abgesehen, dass ich persönlich finde, dass Leisten mitten im Artikel nicht so gut aussehen). Natürlich macht das mehr Arbeit, aber man hat eben auch einen Mehrwert!
Wenn man sich aber unbedingt die Arbeit sparen will, dann wenigstens Leiste und Liste gemeinsam aus einer dritten Quelle speisen. Damit vergibt man natürlich die Chance, besagten Mehrwert zu schaffen…--Bravomike 20:45, 3. Aug. 2011 (UTC)
PS: Zum Thema zusätzlicher Wert in diesem konkreten Fall: Ich würde es sehr begrüßen, wenn wir hier zentral für alle Mitglieder auch die Quellen für ihre Mitgliedschaft sammeln können. Das ist sonst regelmäßig fraglich. Wäre gut, wenn man das hier bündeln könnte, ähnlich wie bei den Zuordnungen zur Klasse M.--Bravomike 20:47, 3. Aug. 2011 (UTC)

Das mit dem Mehrwert verstehe ich vollkommen. Und ich finde Nav-Leisten mitten im Artikel auch nicht so toll. Aber wie gesagt, dann sollte sich auch jemand die Arbeit machen, beides auf dem aktuellen Stand zu halten. --Egeria 20:57, 3. Aug. 2011 (UTC)

Zum Beispiel so fände ich schon mal ganz gut:
Planet Spezies Status seit / bis Referenz
Andoria Andorianer Mitglied 2161 (Gründungsmitglied) ENT: Dies sind die Abenteuer
Cestus III Außenposten -2267 TOS: Ganz neue Dimensionen
Kolonie (?) DS9: Familien­angelegen­heiten
Evora Protektorat 2374 Star Trek: Nemesis
Omicron Ceti III (Sandoval-Gruppe) Kolonie 2264-2267 TOS: Falsche Paradiese
Viel mit ‚aktuell‘ halten wäre ja auch nicht zu tun, man müsste im Prinzip einmal durch gehen. Das ist natürlich eine gewisse Herausforderung, oder man setzt überall provisorisch {{Quelle fehlt}} ein. Und wenn wir schon mal dabei sind, dann löst die Navleiste das Problem nämlich nicht wirklich, weil es da eben keine Quellenangaben gibt.--Bravomike 21:02, 3. Aug. 2011 (UTC)
Ich find die Liste gut. --HenK •Disk• 21:16, 3. Aug. 2011 (UTC)
Eine Tabelle ist natürlich ein Liste überlegen und wäre mir auch lieber als eine Liste. Ich finde das Vorgehen für diesen Artikel genau richtig. Aber simple Aufzählungslisten sollte man durch Nav-Leisten ersetzen, einfach weil die Nav-Leistens meistens aktueller sind und auch bleiben, weil sie automatisch mit neuen Inhalten erweitert werden. --Mark McWire 18:29, 4. Aug. 2011 (UTC)

sidebar Bearbeiten

Passt die sidebar nicht eher zum Artikel Vereinigte Föderation der Planeten als zu diesem hier? --HenK •Disk• 21:15, 3. Aug. 2011 (UTC)

Tja, Präsident könnte raus, ansonsten (Lage, Ausdehnung, Anzahl der Planeten) passt es ja auch auf den Föderationsraum.--Bravomike 06:58, 4. Aug. 2011 (UTC)

Das stimmt auch wieder. --HenK •Disk• 15:16, 4. Aug. 2011 (UTC)

Alpha- und Beta-Quadrant? Bearbeiten

Die Föderation selbst mag in dieser Karte nicht eingezeichnet sein, der Punkt, der das Sol-System darstellt ist aber mit Federation / Starfleet HQ beschriftet und zwar unterhalb der Beschriftung Sol-System. Somit ist klar, dass der dargestellte Punkt oder die dargestellte Fläche ein Teil der Föderation ist und laut momentaner Mehrheitsmeinung direkt auf der Grenze liegt. Somit ist die Föderation durch das Sol-System auch im Beta-Quadrant vertreten. --Mark McWire 18:33, 30. Dez. 2011 (UTC)

Wir wissen allerdings nicht, wo genau die Position des Sol-Systems in der Föderation ist oder gibt es da eine Aussage dazu?--Tobi72 19:00, 30. Dez. 2011 (UTC)

-> Datei:Sternenkarte2.svg Reicht das als kanonische Quelle? Die Karte beweist, dass es in alle Richtungen rund um das Sol-System bekannte Föderationsplaneten gibt. Auch in Richtung "Osten" zum Beta-Quadrant hin.... beispielsweise Vulkan. In Datei:Die erforschte Galaxis.svg wird die zentrale Lage sogar noch deutlicher, auch wenn einige Positionen von Planeten denen aus der anderen Karte widersprechen. --Mark McWire 19:15, 30. Dez. 2011 (UTC)

diese diskussion sollte unter Diskussion:Föderationsraum geführt werden. Hat nur indirekt mit der Karte zu tun. --ShismaBitte korrigiert mich 20:47, 30. Dez. 2011 (UTC)
Zum Beispiel. Die Sache ist die, dass wir hier ja nur über die Karte reden, nicht über andere Beweislagen (dann müssten wir z.B. gar nicht erst darüber reden, ob die Klingonen nur im Beta-Quadranten präsent sind…). Die einzige Frage, die sich also stellt, ist die, ob wir überhaupt davon ausgehen, dass die Föderation eingezeichnet ist.--Bravomike 22:21, 30. Dez. 2011 (UTC)
Datei:Sternenkarte2.svg zeigt lediglich eine Karte deren Ursprung bei der Erde bzw. dem Sol-System liegt und so entsprechend dazu die konzentrischen Kreise angelegt sind. Über die tatsächliche Lage gibt diese Karte meiner Meinung nach aber keine Ausaage. --D47h0r Talk 22:30, 30. Dez. 2011 (UTC)

Es gibt beiderseits der Erde Föderationswelten, somit liegt die Erde zumindest nicht am Rand. Ob sie zentral liegt, bezweifle ich, aber zwischen ihr und den Grenzen von Romulanern und Klingonen liegen noch andere Planeten und Sternenbasen, die zur Föderation gehören. Wenn jetzt die Erde an der Grenze der Quadranten liegt, die Heimatwelten der Romulaner und Klingonen, die ihrerseits nahe an der Grenze liegen, aber im Beta-Quadranten (siehe neue Karte), so liegt mindestens irgendein Föderationsplanet oder eine Sternenbasis ebenso im Beta-Quadrant --Mark McWire 22:40, 30. Dez. 2011 (UTC)

auf dieser karte ist nicht der Föderationsraum abgebildet. wir deuten sie so, das sie das Sol-System auf der Quadrantengrenze zeigt. Andere Quellen besagen, das sich die Erde im Alpha-Quadranten befindet. Einen Rückschluss auf die Lage Föderationsraums halte ich für überstürzt.--ShismaBitte korrigiert mich 22:53, 30. Dez. 2011 (UTC)

Welcher Rückschluss auf welche Lage? Die Behauptung, dass die Föderation auch Teil des Beta-Quadranten ist, da die Quadrantengrenze mitten durch den sonnennahen Raum geht, hat nichts mit der Lage der Föderation zu tun. Das ist eine Frage nach der Zuordnung. --Mark McWire

Ich vermute, Shisma bezieht sich auf die Karte der Versteigerung. Und so ganz verstehe ich deinen Satz nicht. Natürlich geht um die Lage, ob nur Alpha oder Alpha und Beta-Quadrant. --D47h0r Talk 00:20, 31. Dez. 2011 (UTC)

Es geht darum, ob es auch Föderationsplaneten im Beta-Quadrant gibt. Die Antwort muss Ja lauten, da sich das Sol-System auf der Quadranten-Grenze befindet, gleichzeitig aber nicht an der Grenze der Föderation. Somit gibt es zwischen der Erde und der Grenze zu den Klingonen und den Romulaner Föderationsplaneten, die dem Beta-Quadranten angehören. Einfach und logisch. --Mark McWire 01:23, 31. Dez. 2011 (UTC)

*Wirft mal zum Spaß das Jankata-Abkommen in die Runde* Der Föderationsraum kann sich also nur in einem Quadranten befinden. --Tribble-Freund 09:47, 31. Dez. 2011 (UTC)
nice --Bravomike 12:54, 31. Dez. 2011 (UTC)

DAs Abkommen gilt dann aber nicht für Klingonen und Romulaner, da diese in mindestens zwei Quadranten präsent sind. Vermutlich bedeutet dieses Abkommen einfach, dass sich keine Großmacht in einem neuen Quadranten als den bereits besetzten ausbreiten darf. --Mark McWire 16:20, 31. Dez. 2011 (UTC)

soweit ich weis haben nur die Cardassianer und die Föderation das Abkommen nachweislich unterschrieben--ShismaBitte korrigiert mich 17:51, 31. Dez. 2011 (UTC)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.