FANDOM


also, ich meine, es gibt mehrere bozemans. das schiff von dem wir wissen muss doch ausgemustert worden sein, weil die ganze klasse ausgemustert wurde, oder?--Shisma Bitte korrigiert mich 19:42, 14. Jul. 2007 (UTC)

Naja, im Artikel steht ja ganz richtig dass die Bozeman praktisch neu ist als sie aus der Schleife kommt. Außer dass die Klasse vielleicht grundsätzlich veraltet ist spricht ja nichts dagegen das "fabrikneue" Schiff noch weiter zu benutzten. Aber sicher können wir natürlich nicht sein. Was macht den die MA/en in diesem Fall?--Bravomike 19:47, 14. Jul. 2007 (UTC)
also, wenn man schon behaubten kann das sämtliche schiffe dieser klasse 2288 ausgemustert wurden, dann muss es doch einen grund dafür geben wie einen konstruktionsfehler oder einen technischen fortschritt der sie unnütz macht.--Shisma Bitte korrigiert mich 19:58, 14. Jul. 2007 (UTC)
Wo stammt denn das 2288 her? Auch aus der Episode? Hm, kann sein, dass sie da auch einfach schon alt war... aber Du hast schon recht, das Schiff ist, egal ob es nun in wirklichkeit nur ein paar monate alt ist oder nicht technisch schon veraltet, ist also unwahrscheinlich, dass diese Bozeman wieder in Dienst genommen wird.
Also trennen? Was sagen andere dazu?--Bravomike 20:03, 14. Jul. 2007 (UTC)

ich glaube riker sagte sowas wie "diese klasse wurde vor XX jahren ausgemustert" oder so--Shisma Bitte korrigiert mich 20:09, 14. Jul. 2007 (UTC)

Es gibt auch nirgends eine Bestätigung das es sich um andere Schiffe handelt und nur weil eine Schiffsklasse nicht mehr gebaut wird können doch immer noch einzelne Schiffe im Dienst sein und außerdem gibt es Schiffe die schon über 80 Jahre aktiv in der Flotte sind. Also ich würde keinen Extra Artikel machen. Entweder mit einbauen oder halt als HGI.--Klossi 20:10, 14. Jul. 2007 (UTC)

Steht ja als HGI. So würde ich es auch lassen. Kein extra Artikel. Und wir sollten wissen, wann die anderen ausgemustert wurden.--Tobi72 20:14, 14. Jul. 2007 (UTC)

Unklarheiten Bearbeiten

"Zudem sind in der Schlacht von Sektor 001 mehrere Raumschiffmodelle der Miranda-Klasse zugegen." -> Und das bedeutet?
"Der weibliche Brückenoffizier, der neben Captain Bateson auf der USS Bozeman in TNG: „Déjà Vu“ stand, sollte ursprünglich Lieutenant Saavik sein." -> Und warum ist er es nicht? --Zulu66 18:21, 10. Jun. 2009 (UTC)
ad 1: Meinem Verständnis nach ist damit nicht unbedingt gemeint, dass die Bozeman dabei war, sondern nur dass zumindest die Klasse in dieser Zeit noch genutzt wurde.
ad 2: Vermutlich weil keine der beiden „Saaviks“ für den Dreh verfügbar war--Bravomike 19:56, 10. Jun. 2009 (UTC)
@ 1: Diesen Kommentar habe ich damals eingefügt. Die Soyuz-Klasse und die Miranda-Klasse benutzen ja ein nahezu identisches Modell. Es sind ja quasi nur zwei Subklassen eines Raumschiffstyps. Wenn also mehrere Modelle der Miranda-Klasse in der Schlacht zu sehen waren, liegt es im Bereich des möglichen, dass eines davon die USS Bozeman sein sollte, nachdem man die Aufbauten entfernt hat. Das ist natürlich in gewisser Weise Spekulation, liegt aber dennoch recht nahe, zumal betont wurde, dass die Soyuz-Klasse nach nur sehr kurzer Dienstzeit ausgemustert wurde. Entweder hat man also die Bozeman aus den gleichen Gründen wie im 23. Jahrhundert ausgemustert und durch ein neueren Raumschiffstyp ersetzt oder man hat die Aufbauten abgenommen und daraus eine "normale" Miranda-Klasse gemacht, welche dann in der Schlacht dabei war. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die Original-Bozeman im Dienst belassen wurde, wenn ihre Schwesterschiffe 100 Jahre zuvor nach nicht einmal einem Jahrzehnt Dienstzeit ausgemustert worden sind, was ja irgendeinen Grund gehabt haben muss. --Mark McWire 22:02, 27. Mai 2010 (UTC)
Nochmals wegen Saavik. Star Trek 2 spielt in den frühen 2280ern und da war Saavik noch Kadett, wenn ich mich recht entsinne. Wie kann sie da 2278 bereits auf der Bozeman Dienst schieben?--89.204.153.29 15:30, 2. Nov. 2011 (UTC)

Weitere Raumschiffe mit dem Namen USS Bozeman Bearbeiten

In der TNG-Episode Gestern, Heute, Morgen, Teil II wird die USS Bozeman zusammen mit der USS Concord erwähnt (Worf:„Die Föderationsraumschiffe Concord und Bozeman stehen auf unserer Seite in Position.“).--188.194.125.5 17:27, 24. Mai 2010 (UTC)

warum fügst du diese Information dem Artikel nicht hinzu?--ShismaBitte korrigiert mich 17:58, 24. Mai 2010 (UTC)
Ich glaube, da bräuchte man einen neuen Artikel und dazu müsste man diesen auf USS Bozeman (NCC-1941) verschieben, da es keine Canon-Information über die Registrienummer der Bozeman in Gestern, Heute, Morgen, Teil II gibt. Laut Memory Beta ist das Schiff in der Episode jenes der Soyuz-Klasse, das ist allerdings sehr unwahrscheinlich, da diese zu dieser Zeit längst ausgemustert ist.--188.194.125.5 19:22, 25. Mai 2010 (UTC)
Wir gehen auch bei den anderen beiden Erwähnungen, die schon im Artikel stehen, davon aus, dass es das selbe Schiff ist. Auch die MA/en folgt dem für alle vier.--Bravomike 21:27, 25. Mai 2010 (UTC)

90 Jahre Bearbeiten

Sowohl in diesem Artikel als auch in jenen zur TNG-Folge Deja-vu werden die 90 Jahre Zeitdifferenz erwähnt. Im Artikel zur Folge jedoch in dem Zusammenhang, dass das Schiff über 90 Jahre hinweg in dieser Zeitschleife gefangen war. Dies ist zwar eine mögliche Variante, ich halte die folgende jedoch für wahrscheinlicher.

Im Jahre 2278 trifft die USS Bozeman auf eine temporale Anomalie. Diese führt dazu, dass sich beide Schiffe - die Bozeman und die Enterprise - auf eine gemeinsame temporale Ebene verschieben. Genauso wie aus Sicht der Enterprise die Bozeman augenscheinlich aus dem Nichts auftaucht, trifft dies aus Sicht der Bozeman auch auf die Enterprise zu. Dies wird so auch von dessen Captain geschildert. In diesem Zeit-/Raumgefüge stoßen die beiden Schiffe zusammen. Die Explosion der Enterprise und möglicherweise auch der Bozeman (die Folgen des Zusammenstoßes für jenes Schiff wurde in der Folge nicht geklärt) in der Nähe der Anomalie führte letzlich zur temporalen Schleife.

Ich denke also, dass beide Schiffe den Schleifendurchgang gleich oft erlebten. Lediglich der sich wiederholende Zeitraum könnte sich unterscheiden z.B anhand der Geschwindigkeit der Schiffe und wann sie eine gewisse Distanz zur Anomalie unterschritten haben.

Dass die Enterprise diesen Sektor erstmals katografierte könnte nicht nur daran liegen, weil die Bozeman verschwand, sondern eventuell hatte die Bozeman auch keinen Kartographierungsauftrag und war deswegen nur auf einer Durchreise und mit höherer Geschwindgkeit unterwegs. Dies würde nach dieser Theorie den sich wiederholenden Zeitraum für die Bozeman im Vergleich zur Enterprise reduzieren. In dessen Folge wiederrum könnte auch der Deja-Vu-Effekt dort weniger intensiv aufgetreten sein.

Letztlich bietet diese Theorie auch eine Erklärung, wie sich die Bozeman in eine Schleife begeben kann, bei der die erst 90 Jahre später involvierte Enterprise eine tragende Rolle spielt.

Der einzige offene Punkt wäre, warum am Ende beide Schiffe in den Zeitrahmen der Enterprise aufzufinden sind.

Ich wäre erfreut, wenn diese Vermutung in einem Artikel aufgenommen werden könnte. Zumindest würde ich aber dazu tendieren die Passagen bei der Folge so anzupassen, dass nicht von einer 90 Jahre andauernden Gefangenschaft der Bozeman ausgegangen wird, sondern lediglich von einer Befreiung aus der Schleife 90 Jahre nach dessen Eintritt.

89.182.117.75 22:17, 4. Nov. 2015 (UTC)

Der einzige offene Punkt der Theorie lässt sich durch eine geringfügige Modifikation schließen: Die Bozeman hat die von ihr entdeckte temporale Verzerrung durchflogen und wurde dadurch 90 Jahre in die Zukunft katapultiert. Dort kollidierte sie dann mit der Enterprise und beide Schiffe gerieten in die Kausalitätsschleife. Somit befand sich die Bozeman für 17,4 Tage im 24. Jahrhundert, als die Kausalitätsschleife durchbrochen wurde.
Es gibt keinen Hinweis darauf, dass die Bozeman vor der Verzerrung gestoppt hat -- aber leider auch keinen, dass sie hindurch flog. Captain Bateson erwähnt lediglich, dass die Enterprise "plötzlich auftauchte" -- was bedeuten kann, dass sie nach Durchqueren der Anomalie plötzlch auftauchte, aber auch, dass die Enterprise vor Auftauchen der Anomalie erschien.
Aufgrund der Gesamtumstände halte ich es für logischer, dass die Bozeman die Anomalie durchflog und so ins 24. Jahrhundert katapultiert wurde, bevor sie in die Zeitschleife eintrat.

Dg2fer (Diskussion) 07:13, 31. Jan. 2016 (UTC)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.