FANDOM


(Hintergrundinformationen)
 
Zeile 21: Zeile 21:
 
== Hintergrundinformationen ==
 
== Hintergrundinformationen ==
 
Ich hab grad in nem Forum gelesen, dass auch die Registrierungsnummer nicht zufällig gewählt sei: der 26. März (3/26) ist Leonard Nimoy's Geburtstag. Ich hab nur keinen näheren Beleg dafür, dass die absichtlich so gewählt wurde. Reicht das trotzdem für die HGI?
 
Ich hab grad in nem Forum gelesen, dass auch die Registrierungsnummer nicht zufällig gewählt sei: der 26. März (3/26) ist Leonard Nimoy's Geburtstag. Ich hab nur keinen näheren Beleg dafür, dass die absichtlich so gewählt wurde. Reicht das trotzdem für die HGI?
  +
  +
:Trekcore behaubtes das [http://trekcore.com/blog/2016/07/heres-where-the-franklin-fits-in-the-star-trek-timeline/ hier]:<blockquote>UPDATE: We’ve gotten confirmation from the BEYOND production team that the Franklin registry number (NX-326) is in fact a reference to Leonard Nimoy’s birthday (March 26).</blockquote> aber da steht nicht wer das genau gesagt hat--[[Spezial:Beiträge/80.153.132.36|80.153.132.36]] 09:12, 27. Jul. 2016 (UTC)

Aktuelle Version vom 27. Juli 2016, 09:12 Uhr

Als erstem Raumschiff der Vereinigten Erde gelingt es der Franklin Warp 4 zu erreichen und bricht damit den Geschwindigkeitsrekord der NX-Delta. Die Franklin ist zu diesem Zeitpunkt der fortschrittlichste Prototyp des NX-Programms, aus dem später die Enterprise (NX-01) hervorgeht.

Ist das nicht höchst spekulativ? Das USS-Präfix, die Registriernummer, der Bruch mit dem Gondeldesign der NX-Prototypen und der NX-01 (was hier eher Richtung TOS geht), die roten Impulstriebwerke und das fehlende Ding, das ab der NX-Delta, der Intrepid und der NX-01 das Warpfeld synchron gehalten hat, sprechen doch eindeutig für einen Nachfolger. Ebenso der Transporter und das Innenleben, das mit dem Spaceshuttle-Design bricht, das von den alten Frachtschiffen bis hin zur NX-01 eingesetzt wurde.

Die Aussage, die Franklin sei das erste Warp-4-Schiff, ist offenbar ein Fehler der kanonfeindlichen Macher der Reboot-Filme. Man könnte die Aussage auch so werten, dass die Franklin das erste reguläre Warp-4-Schiff war. Bei Enterprise war ja alles abseits der NX-Klasse wesentlich langsamer als Warp 5 unterwegs. Da wäre ein kleines Schiff, das Warp 4 schafft, tatsächlich ein großer Fortschritt und eine Erwähnung als Prototyp wert. Möglicherweise irrt Scotty auch?

Im englischen Memory Alpha ist die Aussagen, dass es sich um einen Vorgänger der NX-Klasse handelt, jedenfalls kursiv als Annahme statt Tatsache formuliert.

Achja, sie hat anscheinend auch keine Phasenkanonen, sondern Puls-Phasenkanonen.

Knut85 (Diskussion) 07:44, 24. Jul. 2016 (UTC)

Die Aussage, die Franklin sei das erste Warp-4-Schiff, ist offenbar ein Fehler der kanonfeindlichen Macher der Reboot-Filme.
Nein, es wird aber explizit von Starship gesprochen, was ein stehender Begiff ist. siehe en:Starship. Der Zusammenhang der zum NX-Programm gezogen wird, ist aber in der Tat spekulativ. --ShismaBitte korrigiert mich 07:55, 24. Jul. 2016 (UTC)
Das USS-Präfix, die Registriernummer, der Bruch mit dem Gondeldesign der NX-Prototypen und der NX-01 (was hier eher Richtung TOS geht), die roten Impulstriebwerke und das fehlende Ding, das ab der NX-Delta, der Intrepid und der NX-01 das Warpfeld synchron gehalten hat, sprechen doch eindeutig für einen Nachfolger. Ebenso der Transporter und das Innenleben, das mit dem Spaceshuttle-Design bricht, das von den alten Frachtschiffen bis hin zur NX-01 eingesetzt wurde.
Im Gegensatz zu einigen anderen Patzern der Kelvin-Zeitlinie sind diese Probleme eigentlich ziemlich leicht zu lösen. Die Franklin war wohl vor der Gründung der Föderation wie die Columbia oder die Enterprise ohne USS-Präfix unterwegs. Nach der Gründung der Föderation im Jahre 2161 wurde dann die USS-Abkürzung hinzugefügt, um die Zugehörigkeit zur Vereinigten Föderation der Planeten deutlichzumachen (United Star Ship). Das TOS-Gondelddesign, die roten Impulsantriebe und das Fehlen des "Dings", das das Warpfeld synchron hält, ließe sich ganz einfach erklären: Das Schiff wurde durch einen Erweiterungsumbau aufgerüstet. Ähnliches war übrigens auch für eine mögliche fünfte Staffel von Star Trek: Enterprise geplant. Die Enterprise hätte am Ende der vierten Staffel zum Raumdock zurückkehren sollen und wäre dort einem Refit unterzogen worden, nur um dann zu Beginn der nächsten Staffel mit einem TOS-ähnlichen Design und einem SS-Präfix (Star Ship) in den Krieg gegen die Romulaner zu ziehen. Und das Design geht doch schon stark in Richtung Constitution-Klasse: [1]
Für die ungewöhnlich hohe Registriernummer habe ich allerdings auch keine andere Erklärung als die Unwissenheit der Beyond-Autoren. All diese Annahmen sind natürlich höchstspekulativ und daher non-canon.
Allerdings muss ich sagen, dass sich dieses Design viel besser in den Kanon einfügt und eine sinnvollere Brücke zu TOS schlägt, als die USS Kelvin, die in einem verrostetem Malon-Antimateriemülltanker-Design daherkommt und deren Registriernummer mit einer 0 beginnt. Das war für mich eher eine Kanon-Katastrophe. Die Kelvin verfügte noch dazu über eine blaue Warpgondel, die nun wirklich nichts mit der TOS-Constitution-Klasse zu tun hat. Dies blieb uns bei der Franklin zum Glück erspart, obwohl erste Konzeptentwürfe noch etwas anderes versprachen: [2] -- 10:57, 24. Jul. 2016 (UTC)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Ich hab grad in nem Forum gelesen, dass auch die Registrierungsnummer nicht zufällig gewählt sei: der 26. März (3/26) ist Leonard Nimoy's Geburtstag. Ich hab nur keinen näheren Beleg dafür, dass die absichtlich so gewählt wurde. Reicht das trotzdem für die HGI?

Trekcore behaubtes das hier:
UPDATE: We’ve gotten confirmation from the BEYOND production team that the Franklin registry number (NX-326) is in fact a reference to Leonard Nimoy’s birthday (March 26).
aber da steht nicht wer das genau gesagt hat--80.153.132.36 09:12, 27. Jul. 2016 (UTC)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.