FANDOM


Dunsel ist eine Bezeichnung für ein überflüssiges Objekt. Auf der Akademie der Sternenflotte verwenden Kadetten häufig diesen Begriff als Spitzname für eine überflüssige Person.

2268 testet die USS Enterprise (NCC-1701) den Computer M5, welcher die Crew eines Raumschiffes ersetzen soll. Captain James T. Kirk ist davon nicht begeistert, da ein Kommandant nicht von einem Computer ersetzt werden kann. Doch die ersten Tests mit M5 laufen erfolgreich und Commodore Robert Wesley gratuliert dem M5 Computer. Außerdem gratuliert Wesley Captain Kirk und bezeichnet ihn als Captain Dunsel, da dieser als Kommandant nun überflüssig ist. Dies deprimiert Kirk sehr, doch später stellt sich heraus, dass M5 ein Fehlschlag ist. (TOS: Computer M5)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Nach dem Roman Unter den Schwingen des Raubvogels, Buch 2 bezieht sich die Bezeichnung Dunsel auf Captain Roy Dunsel von der Challenger (NX-03). 2156, während des irdisch-romulanischen Krieges, greifen die Romulaner Andoria an. Die Challenger hilft in dieser Zeit bei der Verteidigung von Andoria. Doch die Romulaner besitzen eine Waffe, mit der sie andere Schiffe kontrollieren können. So reißen diese auch die Kontrolle über die Challenger an sich. Dunsel fühlt sich völlig nutzlos und überflüssig in dieser Situation, da er nichts gegen die Romulaner unternehmen kann. Damit die Challenger nicht in die Hände der Romulaner fällt, kann Dunsel schließlich nur noch die Selbstzerstörung des Schiffes aktivieren.

Nach dem Roman Schwert des Damokles geben Lieutenant Roakn und andere Crewmitglieder der USS Titan dem cardassianischen Kadetten Zurin Dakal den Spitznamen Kadett Dunsel und geben diesem überflüssige Aufgaben. Doch der bajoranische Wissenschaftsoffizier Lieutenant Commander Jaza Najem unterbindet dies.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.