FANDOM


Serie: ENT
Staffel: 1
dt. Erstaus-
strahlung:
29.08.2003
Orig. Erst-
ausstrahlung:
08.05.2002
Orig. Titel: Desert Crossing
Prod. Nr: 024
Jahr: 2152
Datum: 12. Februar 2152
Autoren: Rick Berman, Brannon Braga, André Bormanis
Drehbuch: André Bormanis
Regie: David Straiton

Gutgläubig nehmen Archer und Tucker eine Einladung an und landen mitten in einem Bürgerkrieg, vor dem sie in die Wüste fliehen müssen.

Zusammenfassung

Teaser

Privates Logbuch des Captains

12. Februar 2152
Nach einem kurzen Umweg nehmen wir wieder Kurs auf Risa. Alle freuen sich auf den dringend nötigen Landurlaub. Ich habe ein Auge auf die Suraya-Bucht geworfen: Ferienhäuser direkt an den Klippen. Der ideale Platz, um ein paar gute Bücher zu lesen. Vielleicht tauche ich auch ein bisschen, wenn ich ... (Unterbrechung)

Während Captain Archer bereits seine Sachen für den Landurlaub auf Risa packt wird er von T'Pol unterbrochen. Aufgrund eines Notrufs, den die Enterprise (NX-01) empfangen hat, lässt Archer den Kurs ändern.

Gäste - Akt I

Archer erklärt dem Piloten des kleinen Shuttles, Zobral, dass die Havarie durch verstopfte Warpinjektoren entstand. Aber die Behebung des Schadens ist für Commander Tucker kein Problem. Als Zobral hört, dass Archer auf jeden Notruf reagiert, wenn er nur kann, ist er der Meinung, die Galaxie bräuchte mehr Leute wie ihn. Zum Dank lädt Zobral Archer und Trip für einen Tag zu sich ein. Archer will zunächst die Reise nach Risa nicht verzögern, aber als Zobral ein Festmahl und ein Geskana-Spiel verspricht nimmt er die Einladung an.

Kurz darauf ist es an Archer, Trip zu überreden. Der möchte lieber nicht mit, weil Zobrals Heimat in einer Wüste liegt, und Wüsten kann er nicht leiden, aber Archer kann ihn überreden.

Wenig später schon sitzen Archer und Trip an Zobrals Festtafel und reden bei einem oppulenten Mahl über dessen Planeten, die Erde und ihre Mission. Zobral ist sehr großzügig und schenkt Archer eine Sulibanskulptur. Nach dem Essen nehmen Archer und Trip an einem Geskanaspiel teil.

Plötzlich im Krieg - Akt II

Noch während dessen wird die Enterprise vom Planeten aus gerufen. Kanzler Trelit fragt nach dem Grund für den Flug des Shuttles der Enterprise in die Wüste. T'Pol berichtet ihm von der Einladung Zobrals, worauf hin Trelit erklärt, dass Zobral und seine Männer gefährliche Terroristen seien. T'Pol kontaktiert darauf hin Archer, und berichtet ihm von Trelits Vorwürfen, die Archer zunächst nicht glauben will. T'Pol schlägt ihm vor zurück zu kehren, bis dies endgültigt bestätigt ist, und Archer stimmt ihr zu.

Er nennt Zobral nicht den wahren Grund für ihre Abrreise und berichtet von einem Problem auf der Enterprise, aber Zobral weiß längst von dem Gespräch mit Trelit. Er enthüllt seine wahren Beweggründe:

Er und seine Leute gehören zu einer im Kastensystem diskriminierten Volksgruppe. Als das System abgeschafft wurde setzte der mächtige Clan der Torothaner die Unterdrückung jedoch fort. Nun kämpfen Zobral und seine Leute von der Wüste aus gegen die mächtigen Torothaner. ALs der Krieg sich für sie ungünstig entwickelt hörte er durch einen Suliban von Archer Einsatz für die Unterdrückten, insbesondere für die Suliban in Gefängniskomplex 26, und dass Archer ein großer Krieger sei. Deswegen lockte er Archer in sein Lager, um ihn zur Unterstützung zu überreden. In diesem Moment beginnen die Torothaner einen Angriff. Archer und Trip wollen mit der Fähre zurück zur Enterprise, aber Zobral erklärt, die Torothaner würden dessen Antrieb orten und das Schiff zerstören und versteckt sie im Keller seines Hauses.

Als man auf der Enterprise den Angriff bermekrt will man die beiden kontaktieren, aber Störsignale verhindern Kontakt und auch den Einsatz des Transporters. T'Pol ruft Kanzler Trelit.

Während dessen diskutieren Archer und Trip über ihr weiteres Vorgehen als ein heftiger Treffer ihren Bunker fast zerstört. Sie verlassen den Unterschlupf und stellen fest, dass das gesamte Lager fast zerstört ist. Sie holen aus der Fähre Wasser und fliehen in die Wüste während der Kampf weiter tobt.

Durch die Wüste - Akt III

Diesen Angriff, so verlangt es T'Pol, soll Trelit abbrechen, aber der lehnt ab und will auch keine weiteren Flüge der Enterprise-Crew zum Planeten mehr zulassen, weil er denkt, sie würden die Terroristen unterstützen. Er droht, jede weiter Fähre als feindlich zu betrachten und bricht den Kontakt ab. Auch der Sensorenkontakt geht durch ein orbitales Zerstreuungsfeld endgültig verloren.

Während dessen schleppen sich Archer und Trip durch die Wüste. Sie wollen ein paar verlassene Gebäude erreichen, die Archer in der Nähe vermutet. Sie sind erschöpft und müssen sich zudem auch noch vor Patroullien der Torothaner verstecken. Als Trip schließlich zusammenbricht gibt Archer ihm sein letztes Wasser.

Indess ist Zobral wieder zur Enterprise geflogen. Als er erfährt, was in Wirklichkeit im tandaranischen Lager geschah und das die Enterprise ihnen nicht helfen wird will er wieder verschwinden, aber T'Pol erklärt ihm, dass er für Archer und Trip verantwortlich ist. Er berichtet von einem engen Fenster im Sensorennetz, das alle 46 Minuten für eine Minute offen steht. T'Pol überredet ihn, ihnen diese Lücke zu zeigen, um Archer und Trip vom Planeten holen zu können.

Inzwischen haben die ein verfallenes Gebäude erreicht und auch ein wenig Wasser gefunden. Aber Trip leidet schwer unter einem Hitzschlag, nur müssig kann Archer ihn wach halten.

Zobral, T'Pol und Malcolm Reed suchen inzwischen mit der anderen Fähre nach ihnen. Zur gleichen Zeit wird der Unterschlupf der beiden von einem Geschütz beschossen. Dieses kann Reed orten. Er zerstört es mit der Plasmakanone und kurz darauf sammeln sie Archer und Trip auf.

Zobral erkennt, dass Archer ihm nicht helfen kann und verlässt die Enterprise, die weiter fliegt, auch wenn Archer seinen Kampf doch für richtig hält.

Hintergrundinformationen

Dialogzitate

  • als Zobral die Enterprise verlässt:
    Archer: "Selbst wenn ich der Krieger wäre, für den Sie mich gehalten haben: Wir sind nicht deswegen unterwegs!"

Links und Verweise

Gaststars

Verweise

Logbuch, Suraya-Bucht, Warpantrieb, Meuterei, Koordinaten, Australien, Wüste von Cygniai, Torothanische Heimatwelt, Zobrals Clan, Hoshi Sato, Phlox, Eiscreme, Bozeman, Montana, Erstkontakt, Vereinigte Staaten von Amerika, Vulkanisches Oberkommando, Phasenpistole, Blutsuppe, Draylax, Teracaq, Yalasat, Yrott

Vorherige Episode:
Gefallene Heldin
Episode von
Star Trek: Enterprise
Nächste Episode:
Zwei Tage auf Risa
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.