FANDOM


Kohms wollen einen Yang enthaupten

Die Kohms wollen einen Yang enthaupten.

Als Enthauptung bezeichnet man die gewaltsame Abtrennung des Kopfes vom Körper. Die Enthauptung wird auch zur Hinrichtung verwendet.

Die Klingonen verwenden häuftig das Bat'leth, um ihren Gegner mit einem Schlag zu enthaupten. (ENT: Marodeure; DS9: Die Schlacht um Ajilon Prime)

Die Kohms wenden häufig die Enthauptung bei ihrer Gefangenen an. Der Gefangene muss seinen Kopf auf einen Holzpflock legen, während sein Kopf abgehackt wird. (TOS: Das Jahr des roten Vogels)

2372 werden eine virtuelle Welt, welche die Kohl erschaffen haben, um in Stasis eine planetare Katastrophe zu überleben, von einer Manifestation ihrer Angst in Form eines Clowns beherrscht. Der Clown lässt seine Opfer mit einer Guillotine enthaupten und durch diese Angst sterben die Opfer in der realen Welt. So lässt der Clown Viorsa enthaupten und dieser stirbt vor Angst in seiner Stasiskammer. Das gleiche Schicksal droht auch Harry Kim, doch der Clown lässt ausnahmsweise Gnade walten. (VOY: Das Ultimatum)

2373 droht Maje Culluh einem seiner Ingenieure die Enthauptung an, falls er lügen sollte. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Der Pfleger Kirby auf Ajilon Prime ist sich nicht sicher, ob er bei einer Begegnung mit den klingonischen Angreifern, lieber von einem Disruptor verdampft, oder von einem Bat'leth enthauptet werden will. (DS9: Die Schlacht um Ajilon Prime)

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.