FANDOM


Serie: DS9
Staffel: 6x02
dt. Erstaus-
strahlung:
16.05.1998
Orig. Erst-
ausstrahlung:
06.10.1997
Originaltitel: Rocks and Shoals
Prod. Nr: 527
Jahr: 2374
Sternzeit: 51096.2 - 51107.2
Drehbuch: Ronald D. Moore
Regie: Michael Vejar

Nachdem ihr Dominion-Schiff über einem unbekannten Planeten abgeschossen wurde, müssen sich Sisko und seine Mannschaft gegen hier ebenfalls gestrandete Jem'Hadar behaupten. Zur selben Zeit begeht ein Vedek auf Deep Space 9 Selbstmord.

Zusammenfassung

Siskos Jem'Hadar-Schiff ist schwer beschädigt, unter anderem ist die Hauptenergie ausgefallen. Ohne Warpantrieb sitzt die Crew um Captain Sisko im Raum des Dominion fest und gerät schließlich unter Beschuss durch zwei weitere plötzlich auftauchende Jem'Hadar-Schiffe sieht, nachdem man zuvor das White-Lager zerstörte.

Sisko entscheidet in einen nahegelegenen Nebel aus Dunkler Materie zu fliegen, um sich dort zu verstecken. Als jedoch auch noch die restlichen Systeme ausfallen, stürzt das Schiff auf einen Planeten der Klasse M.

Einige Tage zuvor stürzte bereits ein anderes Schiff der Jem'Hadar auf diesen Planeten. Keevan, der Vorta dieses Schiffes verfügt nur noch über wenig Ketracel White. Die Crew wurde beim Absturz stark reduziert, der Erste und der Zweite sind tot, und auch Keevan ist stark verletzt. Der höchstrangige Jem'Hadar ist der Dritte namens Remata'Klan

Die Sternenflottenoffiziere retten alles aus dem Schiff, was noch brauchbar ist und schlagen ein Lager auf. Jadzia Dax ist schwer verletzt, so dass Bashir sie versorgen muss, allerdings sind seine Mittel begrenzt, und er glaubt auch, dass der Dax-Symbiont verletzt sein könnte, so dass er sie so schnell wie möglich auf einer richtigen Krankenstation sehen will.

Garak und Nog werden losgeschickt, um Wasser und Nahrung zu beschaffen. Sie laufen einer Jem'Hadar-Patrouille in die Arme und werden gefangen genommen. Keevan schickt daraufhin seinen Dritten zu Sisko, um ihm einen Gefangenenaustausch anzubieten. Sisko tauscht Bashir und sich selbst gegen Garak und Nog.

Bashir operiert Keevan und rettet ihm so das Leben. Keevan findet nun Zeit, mit Sisko zu reden und ihm ein Angebot zu machen: Da Keevan das White ausgeht, will er einen Angriff auf das Sternenflottenlager befehlen, ehe er seine Soldaten nicht mehr kontrollieren kann. Er übergibt Sisko den Angriffsplan. Er selbst will sich gefangen nehmen lassen, wenn seine Soldaten getötet werden.

Kurz bevor der Angriff beginnt, kann Sisko mit dem Dritten reden. Dieser ist sich darüber bewusst, dass er keine Chance hat, zu überleben, will seine Befehle aber trotzdem ausführen.

Der Kampf ist kurz und blutig. Keevan begibt sich in Gefangenschaft und übergibt den Sternenflottenoffizieren ein Funkgerät.

Auf Terok Nor versucht sich Kira so gut es geht an den Rat Siskos zu halten und im Interesse Bajors zu handeln. Dafür erfährt sie teilweise harte Anfeindungen. Auch sie beginnt zu glauben, dass sie kolaboriert. Als sich auf dem Promenadendeck ein Vedek erhängt, um gegen die Besatzung zu protestieren, beschliest Kira mit Odo eine Widerstandszelle zu gründen.

Hintergrundinformationen

Worf und Quark tauchen in dieser Episode nicht auf.

Dialogzitate

  • O'Brien: "Verdammt!"
    Sisko: "Was ist, Chief?"
    O'Brien: "Ich habe mir die Hose zerrissen."
    Sisko: "Das ist wirklich schlimm."
    O'Brien : (lachend) "Dann stecke ich jetzt in wirklichen Schwierigkeiten."

Links und Verweise

Gaststars

Verweise

DURCH KOMMATA GETRENNTE LISTE VON GEGENSTÄNDEN IN DER EPISODE (NOCH NICHT UNTER CHARAKTERE UND ZUSAMMENFASSUNG AUFGEFÜHRT)


Vorherige Episode:
Zeit des Widerstands
Episode von
Star Trek: Deep Space Nine
Nächste Episode:
Söhne und Töchter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+