wir sollten, finde ich, hier einmal eine einheitliche Regelung finden. sollen Buchtitel und eigennamen kursiv geschrieben werden? müssen sie in anfürhungszeichen geschrieben werden? welche anführungszeichen? was meint ihr?--ShismaBitte korrigiert mich 12:17, 28. Apr. 2008 (UTC)

Also meiner Meinung nach, sollten sie in Anführungszeichen geschrieben werden. Und da wir <q></q> haben, bietet es sich schon an.--Tobi72 14:02, 28. Apr. 2008 (UTC)
<q> ist aber für zitate gedacht und nicht für eigennamen. dafür gibt es leider kein html tag--ShismaBitte korrigiert mich 14:04, 28. Apr. 2008 (UTC)
ich bestimme einfach mal das in zukunft titel und eigennamen einfach mit zwei ' als kursiv ausgezeichnet werden. genauso wie es bisher, völlig zurecht mit raumschiffnamen gemacht wird. keine anführungszeichen kein <q>-tag. jemand einwände?--87.159.253.151 18:51, 15. Mai 2008 (UTC)
Was genau ist denn mit "Eigennamen" gemeint, was zählt ihr dazu? --Plasmarelais 11:20, 16. Mai 2008 (UTC)
zum beispiel der name Enterprise aber auch Finden und erobern Sie Ihren perfekten Partner oder auch Die Verschwörung--ShismaBitte korrigiert mich 11:41, 16. Mai 2008 (UTC)
Also ich hatte, wie ich ja ehrlich zugeben muss, ja immer das <q>-Tag dazu missbraucht, Bücher und so zu markieren. Aber ich weiß jetz leider nicht, warum das suboptimal ist (was wie immer daran liegt, dass ich davon zu wenig Ahnung hab :) ). Das <q> sagt doch dem Browser (wie auch immer), wie der Text formatiert ist. Also können wir das doch für Bücher nehmen? Oder bestimmt das <q> noch was anderes? -- =/\= Roggan == Meldung =/\= 12:16, 16. Mai 2008 (UTC)
also <q> bedeutet Zitat unabhänig davon wie es im browser dargestellt wird. insofern ist ein buchtitel oder ein raumschiffsname kein zitat--ShismaBitte korrigiert mich 12:22, 16. Mai 2008 (UTC)
Ja, Quote, schon klar, aber ich meine, es kann doch dem Leser egal sein, ob der Browser weiß, dass es ein Zitat eigentlich sein soll, der Leser sieht doch nur die Formatierung. -- =/\= Roggan == Meldung =/\= 12:28, 16. Mai 2008 (UTC)
kurz gesagt muss getrennt werden zwischen den worten, ihrer bedeutung und wie sie letztendlich aussehen. um das aussehen müssen wir uns keine gedanken machen wenn wir uns um ihre bedeutung kümmern. wie das mit der jewailigen bedeutung ausgezeichnete wort dargestellt wird, bestimmit die MediaWiki:Monobook.css siehe Semantisches Web. namen werden in romanen normalerweise kursiv geschrieben. zitate müssen nicht kursiv sein. ausserdem kann man etwas auch kursiv schreiben um etwas zu betonen. dazu benutzt man den tag <em> so zum beispiel für:

"ich habe den müll herausgebracht"

und

"ich habe den müll herausgebracht"

das ist zwei mal der selbe satz, aber mit unterschiedlichen bedeutungen.
da aber eigennamen nicht unbedingt betont werden müssen sollten wir das <i>-tag benutzen(wird von mediawiki automatisch durch doppelte anführungszeichen erstellt). dieses tag hat keine bedeutung, es sagt nur aus das das betreffende ding kursiv sein sollte. leider gibt es für eigennamen kein html tag das uns die frage erleichtert. ich hoffe ich konnte etwas verwirrung auflösen--ShismaBitte korrigiert mich 12:39, 16. Mai 2008 (UTC)
Hm, und dass man für Literatur einen eigenen Tag einführt? Geht sowas? ZB <l> ? -- =/\= Roggan == Meldung =/\= 12:58, 16. Mai 2008 (UTC)
hehe, das ist ein guter ansatz. leider sind diese html tags genormt. das heist, kein system das einem standart folgt würde wissen was <l> bedeutet. wir könnten aber davon ausgehen, das es eines tages einen <l>-tag(oder etwas vergleichbares) geben wird. daher könnten wir eine vorlage {{l|Die Verschwörung}} anlegen. dort können wir später dann, wenn es einen entsprechenden tag mal geben sollte einfügen. allerdings halte ich ein html tag welches die bedeutung "dies ist der name eines literaischen werkes" hat für eher unwahscheinlich. wenn dann, müsste es ein tag für eigennamen generell geben--ShismaBitte korrigiert mich 13:04, 16. Mai 2008 (UTC)
Schade, aber ok. Und was, wenn wir für Literatur eine Vorlage einrichten? Wie es du ja schon gesagt hast^^? Naja, und eigennamen brauchen ja eher keinen, denn '' sollten wir lassen, grad bei Raumschiffen.
Und die Vorlage könnte ja dann die Formatierung für Bücher regeln, beispielsweise kursiv und mit deutschen Anführungszeichen. -- =/\= Roggan == Meldung =/\= 13:13, 16. Mai 2008 (UTC)
ich denke wir sollten einfach bei '' bleiben. wozu brauch ein buchtitel anführhungszeichen?--ShismaBitte korrigiert mich 13:50, 16. Mai 2008 (UTC)
Na eigentlich sind doch alle Bücher/Gedichte/Romane mit Anführungszeichen zu schreiben?! -- =/\= Roggan == Meldung =/\= 14:02, 16. Mai 2008 (UTC)
ist das so?--ShismaBitte korrigiert mich 14:37, 16. Mai 2008 (UTC)
Überschriften, Werktitel (etwa von Büchern und Theaterstücken), Namen von Zeitungen und dergleichen: Sie las den Artikel „Chance für eine diplomatische Lösung“ in der „Wochenpost“. Sie liest Thomas Manns Roman „Tod in Venedig“. Kennst du Fontanes Roman „Effi Briest“? Wir lesen gerade „Unterm Rad“ von Hesse. -- =/\= Roggan == Meldung =/\= 14:42, 16. Mai 2008 (UTC)
müssen wir uns hier nach der wikipedia richten? wenn sowas im duden steht find ichs ok--ShismaBitte korrigiert mich 18:50, 16. Mai 2008 (UTC)
Naja, das sagt nich Wikipedia, sondern "Die Verwendung von Anführungszeichen wird insbesondere in § 89 und § 94 des überarbeiteten amtlichen Regelwerkes der deutschen Rechtschreibung von 2006 geregelt." (laut Wikipedia, aber ich denke mal, das wird stimmen^^) -- =/\= Roggan == Meldung =/\= 12:42, 18. Mai 2008 (UTC)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.