FANDOM


Synopsis (April 2005) Thema: Nur-englische Bücher in MA/de aufnehmen?; Konsens: Ja, alle aufnehmen und ggf. umbenennen wenn Übersetzung erschienen; Teilnehmer: Florian K (Start), Kempec, Kobi

Englischsprachige Romane Bearbeiten

Erstmalig habe ich englischsprachige Romane in unserer eher deutschsprachig orientierten Memory Alpha gefunden. Der neue Benutzer Kempec hat die Bücher eingefügt. Diese gibt es auch in der englischen Memory Alpha. Da ich immer noch davon ausgehe, dass der Fokus weiterhin auf deutschen Titel bleibt, werfen sich ein paar Fragen auf: Haben die Romane inzwischen deutsche Übersetzungen bekommen? Nehmen wir die englischen Titel bis zur (eventuellen) Übersetzung auf? Werden wir alle englischen, nicht in deutscher Sprache verfügbaren Bücher aufnhemen? Kempec hat eine gute Arbeit geliefert, ohne Frage. Meine Befürchtung ist nur, dass wir Richtung non-canon "ausbluten", wenn wir neben deutschsprachigen Romanen und Quellen auch anderssprachige Quellen aufnehmen. Es gibt ja eine passende Memory Alpha für englische Romane. -- Florian - talk 09:03, 12. Apr 2005 (EDT)

Hallo Florian!
1. Ich wußte nicht, dass die englischen Bücher schon auf der Englischen Sprachversion vorhanden sind.
2. Mir ist nur folgendes aufgefallen. Es sind zwar sehr viele, vielleicht sogar alle, in Deutsch erschienenen Bücher aufgelistet, doch so gut wie keins ist irgendwie behandelt worden und das finde ich sehr bedauerlich. TNG, DS9 und VOY sind alle im Fernsehen abgeschlossen und es wird dort serienmäßig nichts mehr erscheinen, jedoch werden die Geschichten in den Bücher proffessionell weitererzählt. Mir ist bewußt, dass die Bücher non-canon sind, aber ist das wirklich so schlimm? Ich hatte nicht vor die Details der Bücher in anderen Beiträgen auszubauen, denn es gibt in der Tat auch in den aktuellsten Büchern Probleme mit den TV-Serien, doch wollte ich zumindest die Bücher selbst darstellen und anderen Lesern zeigen, dass es viele Bücher gibt, die Heyne nicht veröffentlich hat und höchstwahrscheinlich nie veröffentlichen wird. Ganz zu schweigen von ganzen Buchreihen wie Stargazer, IKS Gorkon, die neue Titan Reihe usw.
Ich würde mich sehr freuen die Arbeit an den Büchern fortsetzen zu können, doch solange es am seidenen Faden hängt, ob sie dort überhaupt bleiben dürfen, werde ich erstmal abwarten. Die Deutschen hätte ich, soweit ich sie habe auch nachträglich gerne gemacht.
Gruß Kempec (von Benutzer Diskussion:Florian K)
Ich bin der grundsätzlichen Meinung, dass Romane in diese Datei gehören. Dabei muss natürlich beachtet werden, dass Informationen aus den Romanen nicht in den regulären Namensraum gehören, dafür gibt es ja aber die Möglichkeit z.B. eine neue Person auf der Romanseite zu beschreiben (oder "Zusatz"-Informationen zu canon-Personen dort erweitern) -- Was jetzt allerdings das Problem der Englischsprachigen Romane betrifft, nun, soweit ich informiert bin, steht Heyne auf dem Standpunkt, dass sich Romane nicht mehr verkaufen, von den letzten Neuerscheinungen wurden nur ENT, Nemesis und vereinzelte TNG-Romane übersetzt.
Was in die gleiche Kategorie fällt: wie verfahren wir mit Referenzbüchern, die nicht übersetzt wurden? Franz Josephs Technical Manual für die TOS-Enterprise und die Fortsetzung von Shane Johnson mit der Movie-Enterprise? Die Bücher wurden in Deutschland nicht aufgelegt, weil der Hype zu dem Zeitpunkt nicht übergeschwappt war. Was ist mit den FASA und LUG-Rollenspielbüchern? In meinen Augen sollten diese Dinge in der Tat eine Seite in der Deutschen MA erhalten und auf Deutsch beschrieben werden -- Kobi - (Diskussion) 11:42, 12. Apr 2005 (EDT)
Nachtrag mir ist gerade aufgefallen, dass Section 31: Abyss in deutsch aufgelegt wurde, ich habe den Artikel deswegen auf Der Abgrund abgeändert -- Kobi - (Diskussion) 12:03, 12. Apr 2005 (EDT)


Ich bin mit der Abänderung von Section 31: Abyss auf Der Abgrund wie sie gemacht wurde sehr zufrieden. Ich bin auch von der Idee angetan im geringen Umfang Zusatzinformationen zu neuen und alten regulären Charakteren hinzuzufügen. Denn ich kann mir gut vorstellen, dass die deutschen Leser von Der Abgrund erstmal nichts mit den neuen Charakteren anfangen konnten, da sie nicht ordentlich eingeführt wurden. -- Kempec 19:03, 12. Apr 2005 (CET)

Referenzbücher und Romane sind für mich zwei verschiedene Welten. Aber aufgrund der Übersetzungspolitik von Heyne (war mir neu, bin enttäuscht) machts wohl Sinn, die englischen Romane in deutsch zu besprechen. Gut, dass wir das wirklich schnell lösen konnten. :-) Was mit FASA und den (anderen) Rollenspielen ist, kann ich nicht sagen (gar keinen Plan davon). Da ist die Spiele-Abteilung auch noch reichlich unterrepräsentiert. Vielleicht finden wir noch Experten auf dem Gebiet. Davon erwarte ich weniger eine deutsche Übersetzung als bei Romanen. -- Florian - talk 04:03, 14. Apr 2005 (EDT)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+