FANDOM


Synopsis (Juni 2005) Thema: Erzählperskeptive der Enzyklopädie; Konsens: Sicht aus dem 24. Jahrhundert; Teilnehmer: Defchris (Start), Sanyoh, Kempec, Kai3k, Florian K

Erzählzeit Bearbeiten

Ich hoffe es ist klar, was ich jetzt anstoßen will - wenn nicht, dann erklär ich's jetzt eh. ;)

Und zwar stört es mich doch mittlerweile erheblich, dass der Tempus in den Artikeln oft zwischen Vergangenheit und Gegenwart hängt, oder gleich ganz in der Vergangenheit stecken bleibt. Ich weiß ja nicht, wie das bei euch in der Schule ist oder war, aber mein exzentrischer Deutschlehrer hat bei Zusammenfassungen und Artikeln (bzw. der Textanalyse) immer die Gegenwartsform verlangt. Deswegen wäre ich dafür, dass wir nach und nach vor allem die großen Artikel umstellen... -- defchris 01:01, 18. Jun 2005 (UTC)

Hi, ich kann deine Ansicht gut nachvollziehen. Dieses Problem ist hier bekannt. Soweit ich mich erinnere (zumindest mache ich das so], gehe ich von dem aktuellsten Zeitpunkt aus, den wir haben und das ist Star Trek: Nemesis. Gerade wenn ich in meinen Artikel über die Anfänge z.B. einer Raumschiffklasse erzähle, kommt man nicht drum herum, die Vergangenheitsform zu nehmen. Sonst versuche ich immer alles in der Gegenwart zu schreiben. Aber bei vergangenen Ereignissen, usw. muß es leider so sein. Zumindest sehe ich keine andere Möglichkeit. Aber ehrlich gesagt, komme ich manchmal selber durcheinander und muß alles mehrmals gegenlesen. -- Sanyoh 01:13, 18. Jun 2005 (UTC)

Das Präsens wird im Deutschen nur bei Inhaltsangaben verwendet. Schon Zusammenfassungen können in der Vergangenheit geschrieben werden. Meiner Ansicht nach sind Artikel keine Inhaltsangaben, außer für Episodenbeschreibungen u.ä. und dort wurde bisher auch im Präsens geschrieben, glaube ich. Es gab schonmal irgendwo so eine Diskussion, wenn ich mich recht erinnere. Da war das Ergebnis, dass Memory Alpha noch weiter in der Zukunft liegt und dementsprechend alle Serien in der Vergangenheit sind. Genauer können das aber nur die Chefs sagen. Persönlich finde ich Präsens in normalen Artikeln über bestimmte Personen o.ä. merkwürdig. Alles was wir über sie erfahren ist ja schon passiert und dementsprechend Vergangenheit. Die Standard-"Erzählzeit" im Deutschen ist ohnehin Präteritum. --Kempec 05:26, 18. Jun 2005 (UTC)
Siehe: WANN sind wir?. Ich weiß nicht, wie derzeit die Entwicklung des POV in der MA/en vorangeführt wurde, und sich dort geeinigt wurde. Aber ich bleibe bei der Vergangenheitsform, außer bei Episodenbeschreibungen oder z.B. den aktuellen Ereignissen von Schauspielern. -- Kai (Diskussion) 07:51, 18. Jun 2005 (UTC)
Für mich ist auch die Vergangenheit pflicht, denn wie Kempec gesagt hat alles was wir wissen ist bereits passiert und Kais Link klärt das noch genauer im Detail. Im übrigen möchte ich sagen, dass Memory Alpha immer noch dem Wiki-Prinzip folgt, so dass es keine Chefs gibt, Florian und ich nur Sysops. (Oh und Defchris: du kannst deine Artikel automatisch Signiere: ~~~~) -- 08:04, 18. Jun 2005 (UTC)
Und wo ist dann deine Signatur? (nur Datum???) :) -- Kai (Diskussion) 22:55, 18. Jun 2005 (UTC)
Aus Sicht des interessierten Benutzers wird es etwas verwirrend zu sein, alle Artikel in der Vergangenheit zu lesen ("Der Warpantrieb war einer der schnellsten Abriebssysteme der..."). Schließlich spielt Star Trek hauptsächlich in der (entfernten) Zukunft. Deswegen schreibe ich meist aus dem zeitlichen Blickwinkel des Geschehens. Das Dokumentierte wäre dann in der Gegenwart, andere Verweise dann relativ gesehen in der Vergangenheit oder Zukunft, siehe Mediator, VISOR oder auch USS Tsiolkovsky. Der Visor wird aktuell nicht mehr eingesetzt, die Tsiolkovsky ist nicht mehr (kann man u.U. überarbeiten) und ob's noch Mediatoren gibt ist auch nicht bekannt. Aber die Gegenwartsform finde ich besser zu lesen und weniger verwirrend. Noch schlimmer finde ich, wenn wir "aktuelle" Ereignisse in die Vergangenheit setzen müssen weil eine weitere Serie oder ein Film "dazwischen" kommt. (Das sind alles meine persönlichen Ansichten, siehe Strebe Lösungen in der Gemeinschaft an). -- Florian - talk 08:29, 18. Jun 2005 (UTC)

Für mich sind alle die mehr zu sagen haben als ich Chefs und somit auch Administratoren. :) Für mich sind halt Texte in der Gegenwart seltsam zu lesen. Das ist halt eine Frage des Geschmacks. Ich finde, es dürfte kein Problem sein wenn Texte in der Gegenwart oder Vergangenheit geschrieben werden. Man sollte nur darauf achten bei Änderungen die verwendete Zeit einzuhalten, damit kein Chaos im Text entsteht. Ansonsten bleibe ich bei meinen oben genannten Ansichten und werde so weiterschreiben, solange keine neuen Vorschriften entwickelt werden. --Kempec 10:15, 18. Jun 2005 (UTC)

Ich stimmte Florian zu - in Lexika wird man die Vergangenheitsform nur dort finden, in der Dinge beschrieben werden, die nicht mehr in Gebrauch sind. Die USS Odyssey bespielsweise ist vor dem Gefecht (warum wurde das wieder verschwämmt zurückgeändert in "Kampf") noch immer ein Schiff der Galaxy-Klasse - auch noch nachher, auch wenn sie zerstört wird... Zudem ist man, wenn man im Präsens startet viel variabler. Muss man bei Formulierungen weiter zurückgehen, bleibt beim Präsens noch immer die Vergangenheit - wählt man schon zu Beginn das "Perfekt" bleibt eigentlich nur noch das "Plusquamperfekt". Außerdem ist ja quasi alles, was hier in MA steht eine Inhaltsangabe - muss ja alles canon bleiben.
@automatische Signatur: "~~~~" vergesse ich zwar gelegentlich, nutze ich aber schon... Wie auch jetzt, in den Einstellungen war nur standardgemäß(?) [[defchris]] eingetragen. -- defchris 06:28, 21. Jun 2005 (UTC)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+