FANDOM


Das Fostossa-Virus ist eine Seuche, die während der cardassianischen Besetzung von Bajor in der Nähe eines Krankenhauses ausbricht.

Der cardassianische Arzt Crell Moset infiziert in der Mitte des 24. Jahrhunderts hunderte von Bajoranern, um ein Heilmittel zu finden. Tausende Bajoraner sterben an dieser Krankheit, darunter der Bruder und der Großvater von Tabor.

2375 untersucht der Doktor an Bord der USS Voyager diese Vorfälle, nachdem das Crewmitglied Tabor beim Anblick eines Hologramms von Crell Moset diesen des Massenmords beschuldigt. Bei der Untersuchung stellt sich heraus, dass Moset keines der üblichen Enzyme angefordert hatte, um ein Gegenmittel herzustellen. Außerdem gab es in der gesamten Provinz vor Mosets Experimenten keinen einzigen Fall von Fostossa.

Mosets Forschungen führen zur Entdeckung eines Heilmittels, dass Fostossa noch während der Besetzung Bajors ausrottete.

Apokryphes

Laut dem Roman Night of the Wolves stirbt Kira Meru 2353 in einem cardassianischen Krankenhaus am Fostossa-Virus, mit dem sie auf Befehl Gul Dukats infiziert worden war.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.