Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Inhaltsangabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzfassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT/DSC/PIC-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS/Short Treks-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Luc Picard spielt im Zehn Vorne der USS Enterprise (NCC-1701-D) Poker mit Commander Data. Data gewinnt die Partie mit fünf Herzköniginnen als der Mars in Reichweite kommt und zahlreiche Explosionen an der Oberfläche schließlich auch die Enterprise vernichten.

Picard erwacht von diesem Traum auf Château Picard, öffnet das Fenster und blickt auf seine Weinberge.

Dahj Asha eröffnet ihrem Freund in ihrer Wohnung, dass sie ans Daystrom-Institut gehen wird. Plötzlich tauchen drei schwarz gekleidete und mit Helmen vermummte Gestalten auf und töten ihren Freund. Sie sind offensichtlich keine Förderationsbürger, da ein Mitglied aufgefordert wird, in Föderationsstandard zu sprechen. Sie werfen Dahj zu Boden und setzen ihr ein Gerät auf die Nase. Ein Angreifer bemerkt, dass sie sich aktiviert, wie er sagt. Dahj überwältigt die Angreifer und betrauert ihren Freund. Da erscheint ihr das Bild von Jean-Luc Picard.

Akt 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Picard mit seinem Hund

Picard spricht französisch mit seinem Hund, der auf den Namen Nummer Eins hört. Auf der Terrasse spricht Picard mit Laris und Zhaban, zwei Romulaner, die bei Picard wohnen und ihm im Haushalt zur Hand gehen, über den anstehenden wichtigen Tag.

Picard gibt am Jahrestag der Supernova der Romulus-Sonne ein Interview. Die Journalistin stellt Picard Entscheidung von damals, den Romulanern bei der Umsiedlung zu helfen, in Frage. Als sie Picard damit konfrontiert, dass eine Gruppe abtrünniger Androiden den Mars sabotiert hat und dieser bis heute brenne, was zu einem Verbot von künstlichen Lebensformen führte, beginnt Picard die Kontrolle zu verlieren und bricht das Interview ab. Dahj, die das Interview zufällig sieht, erkennt den Mann.

Akt 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dahj taucht auf dem Weingut Chateau Picard auf und will wissen, ob Picard sie ebenso kennt, wie sie immer wieder sein Gesicht gesehen hat. Sie berichtet Picard von dem Überfall in ihrer Wohnung. Laris versorgt Dahjs Wunden und bietet ihr eine Übernachtungsmöglichkeit an.

Picard träumt in der Nacht von Data, der an einem Gemälde arbeitet und Picard auffordert, das Bild einer jungen Frau ohne Gesicht zu vervollständigen.

Als Picard aufwacht, ist Dahj schon weg. Picard geht ins Archiv der Sternenflotte, wo er einige persönliche Sachen eingelagert hat. Der holografische Assistent Index versichert Picard mehrmals, dass niemand außer ihm je in dem Archiv gewesen ist. Er betrachtet ein Gemälde, das Dahj zeigt und von Data 2369 gemalt wurde. Eine Kopie hängt in Picards Arbeitszimmer. Picard fragt nach dem Titel des Gemäldes und bekommt von Index die Antwort, dass der Titel „Tochter“ lautet.

Akt 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Gasse in Paris nimmt Dahj holografischen Kontakt zu ihrer Mutter auf, die ihr sagt, sie solle bei Picard bleiben, was Dahj verwirrt, da sie ihrer Mutter nie von Picard erzählt hatte. Dahj fängt Picard auf dem Sternenflotten-Areal ab. Picard eröffnet Dahj, dass er sicher ist, dass sie ein Android ist. Dahj ist sich dieser Tatsache nicht bewusst. Als Picard vorschlägt, gemeinsam zum Daystrom-Institut nach Okinawa zu gehen, tauchen weitere Angreifer auf. Picard kann sich in Sicherheit bringen, aber Dahj, die sich plötzlich mit übermenschlicher Geschwindigkeit bewegt, wird getötet. Picard kann die Angreifer als Romulaner identifizieren.

Akt 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Picard erwacht zu Hause, wo Laris und Zhaban ihm erzählen, dass niemand auf den Überwachungsvideos zu sehen war außer ihm. Picard rüttelt Dahjs Tod so auf, dass er das Rätsel nun lösen will. Er trifft Dr. Agnes Jurati im Daystrom-Institut, wo vor dem Androidenverbot an angewandter kybernetischer Forschung gearbeitet wurde. Hier liegen die Überreste von B-4, die sich Picard zeigen lässt. Dr. Jurati erzählt von den Anstrengungen von Bruce Maddox, der sicher ist, dass alle makellosen Androiden auf Basis von Data aufgebaut werden müssten. Picard nimmt an, dass Bruce Maddox der Erschaffer von Dahj ist. Dr. Jurati weiß, dass mit Maddox Methode die Androiden paarweise erschaffen werden. Ab nun sucht Picard Dahjs Zwillingsschwester.

Auf der Romulanischen Rückgewinnungseinrichtung, die sich auf einem beschädigten Borg-Kubus befindet, lernen sich Narek und Soji kennen und kommen sich näher. Dr. Soji Asha arbeitet auf der romulanischen Station.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktionsnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktionschronologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

23. Januar 2020
Verfügbar in den USA via CBS All Access
24. Januar 2020
Verfügbar in Deutschland via Prime Video

Links und Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktionsbeteiligte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller und Synchronsprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ereignisse
Angriff auf den Mars
Institutionen & Großmächte
Daystrom-Institut, Federation News Network, Ferengi-Allianz, Föderationsabteilung für hochentwickelte Synthetik, Polizei, Sternenflotte, Utopia-Planitia-Flottenwerft, Vereinigte Föderation der Planeten
Spezies & Lebensformen
Andorianer, Romulaner, Tellarit, Trill, Xaheaner
Kultur & Religion
Blue Skies, Tochter
Personen
B-4, Bing Crosby, Bruce Maddox, Worf
Schiffe & Stationen
Borg-Kubus, Klasse-C-Shuttle, USS Enterprise (NCC-1701-D), USS Enterprise (NCC-1701-E)
Orte
(Erde: Archiv der Sternenflotte, Château Picard, Dünkirchen, Frankreich, Greater Boston, La Barre, Okinawa, Paris, Pyramiden von Gizeh, San Francisco, Seattle); Mars, Romulanische Rückgewinnungseinrichtung, Romulus, Zehn Vorne
Astronomische Objekte
Romulanische Supernova
Wissenschaft & Technik
Adrenalin, Androide, Fraktales Neuronales Klonen, Hologramm, Künstliche Intelligenz, (Orchidee: Orchidaceae Dahj Oncidium); Positron, Positronisches Neuron, Positronischer Weckruf, Neuralnetz, Quantenarchiv, Quantenbewusstsein, Robotik, Schizophrenie, Stasis, Tarnvorrichtung, Xenobotaniker, Zwilling
Speisen & Getränke
Château Picard, Earl Grey, Vanille
sonstiges
2369, Bat'leth, Föderationsstandard, Galaktischer Vertrag, Poker, Sicherheitsfreigabe, Sternenflottenuniform (2390er)

Externe Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

]]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.