FANDOM


Vorlage:InArbeit

Nach dem Tod von Gabriel Bell muss Sisko nun den Bell-Aufstand zum Erfolg führen, damit die Zeitlinie gewahrt bleibt, auch wenn dies sein Leben kosten könnte.

Zusammenfassung

Fortsetzung

Teaser

Sisko ist der Meinung Geiseln sollen leben

Sisko stellt klar, dass die Geiseln leben sollen

Im Verwaltungsgebäude der Schutzzone macht sich einer der Wachmänner an einem Fenster zu schaffen. Der Anführer der Schatten bemerkt dies und teilt ihm mit, dass ein Fluchtversuch keinen Sinn hat. Er wird niemanden gehen lassen.

Daraufhin will eine der Mitarbeiterinen wissen, was er mit ihnen vor hat. Doch das lässt der Mann offen. Er treibt die Geiseln in die Mitte des Raumes und lässt sie dort auf den Boden setzen. Dann droht er jeden, der sich bewegt, zu töten. Doch Sisko interveniert. Er fordert, dass man den Geiseln nichts tun soll. Das sieht der Schatten nicht ein und will wissen, warum er das nicht will. Daraufhin entgegnet Sisko, dass man die Geiseln noch braucht, um sie bei Verhandlungen einzusetzen. Der Mann gibt zwar an, dass er das auch weiß, allerdings ist sich Sisko diesbezüglich nicht sicher.

Dann erklärt der Commander, dass die Fenster zugestellt werden müssen und Bashir ergänzt, dass dies zum Schutz gegen die Scharfschützen auf den Dächern gegenüber gedacht ist. Daraufhin bestimmt der Schatten die Bänke als Barrikaden. Sogleich machen sich die Männer an die Arbeit.

Sisko überwältigt Vin

Sisko rettet Vins Leben

In diesem Moment kommt der Wachmann Vin mit gezogener Pistole in das Gebäude. Er fordert die Aufständischen auf, die Waffen niederzulegen. Der Anführer der Schatten findet das komisch und beginnt zu lachen. Daraufhin fragt der Wachmann, was er so lustig findet und der erwidert, dass er über ihn lacht, da er bereits tot ist. Sisko, der das um jeden Preis verhindern will, wirft sich auf den Wachmann und reißt ihn zu Boden.

Lee hat Angst

Die Mitarbeiterin hat Angst

Schockiert beginnt die Mitarbeiterin des Centers zu schreien. Das regt den Schatten auf. Er fordert dei Frau auf, ruhig zu sein. Doch aus lauter Panik schreit sie weiter. Das macht den Schatten noch nervöser und er richtet sein Gewehr auf sie. Bashir geht dazwischen und drückt das Gewehr in Richtung Boden. Er erklärt dem Mann, dass die Frau nur Angst hat. Dann redet er beruhigend auf die Frau ein.

Unterdessen bringt Sisko Vin zu den anderen Geiseln. Er erkennt ihn und meint, dass er ihn doch aufgelesen hatte. Sisko entgegnet, dass er sich bei ihm dafür bedankt, in dem er ihn entwaffnet. Dann stößt er ihn auf den Boden zu seinem Kollegen Bernardo. Als der Schatten dies sieht, fragt er, ob Sisko Football spielt und der verneint dies und berichtet dass er Baseball spielt. Daraufhin entgegnet der Schatten, dass er nicht gerne der Fänger wäre, wenn Sisko spielt.

Dann wendet er sich an die Mitarbeiterin des Centers. Er fordert sie auf, aufzustehen. Wieder mischt sich Vin ein. Er will, dass der Schatten sie in Ruhe lässt. Darauf geht der ein und richtet seine Waffe erneut auf Vin. Er will nun, dass dieser aufsteht. Doch der rüht sich nicht. Daraufhin will Sisko wissen, was der Anführer der Schatten von dem Mann will und der berichtet, dass er nur wissen will, was sie in den Nachrichten über den Aufstand sagen und das geht nur, wenn er einen Zugangscode hat.

Bashir besorgt um Sisko

Bashir ist um Sisko besorgt

Er wendet sich wieder Vin zu und warnt diesen, dass er kein zweites Mal fragen wird. Doch der Wachmann weigert sich. Als der Schatten anlegt, um den Mann zu erschießen, steht Bernardo auf und gibt an, dass er seinen Code geben will. Zwar will Vin ihn davon abhalten, doch da die Beiden nicht im Dienst sind, hört er nicht, auf seinen Kollegen. Zu dem Schatten sagt der junge Wachmann, dass er lebend nach Hause kommen will. Das lässt diesen darauf schließen, dass Bernardo Familie hat. Die Beiden gehen zu einem der Computer.

Unterdessen bauen Sisko und Bashir weiter Barrikaden vor den Fenstern auf. Bashir ist beunruhigt und Sisko denkt, dass er Grund der Besorgnis die Geiseln sind. Doch das ist nicht Bashirs Sorge. Ihn stört mehr, dass Bell sein Leben ließ, als die Polizei angriff. Der Commander versucht ihn daraufhin zu beruhigen und erklärt, dass er nicht Bell ist. Doch für Bashir gibt es dabei einen harken. Er und Sisko sind die Einzigen, die das wissen.

Akt I:

Nachdem der Zugangscode eingegeben ist, schaut sich der Anführer der Schatten die Nachrichten an. Es wird berichtet, dass Gouverneur Chen den Aufstand in Schutzzone A mit allen Mitteln niederschlagen will. Deshalb lässt er die Nationalgarde in Alarmbereitschaft versetzen.

Der Schatten ist vor allem bezüglich der Tatsache begeistert, dass alle Kanäle über den Aufstand berichten. Doch im nächsten Moment beschwert er sich, dass alle Außenstehenden so überrascht über das Verhalten sind. Er ist der Meinung, dass es jemandem, der Menschen einsperrt, auch mit den Konsequenzen leben muss.

In diesem Moment kommt Michael Webb durch die Tür in das Gebäude. Als der Schatten ihn sieht, fragt er, was Webb in der Verwaltung will. Daraufhin erklärt Sisko, dass er zu ihm will. Der Schatten fragt, ob Sisko den Gimmie kennt und der bestätigt, dass er ein Freund ist. Sofort begibt sich Sisko zu Webb und der ist mit dem Verlauf der als friedlich geplanten Demonstration nicht einverstanden. Sisko ist dies bewusst, aber er weiß auch, dass es nun, da es zu der Geiselnahme kam, keinen Weg zurück mehr gibt. Sie müssen da durch.

Doch Webb sieht keine Möglichkeit. Außerhalb der Verwaltung, so der Mann, spielen alle verrückt und im Gebäude wimmelt es von Schatten. Auch das ist Sisko klar und er will die Verhältnisse im Gebäude als erstes ändern. Er fordert Webb auf, zuverlässige Gimmies zu suchen und diese zur Bewachung der Geiseln zu holen. Auch Bashir ist der Meinung, dass dies nicht weiter den Schatten überlassen werden darf. Das leuchtet Webb ein und er ist sich sicher, dass er genug vertrauenswürdige Personen auftreiben kann. Er macht sich sofort auf den Weg.

Unterdessen ist Dax, die in Chris Brynners Büro die Nachrichten aus Schutzzone A verfolgt, um Sisko und Bashir besorgt. Sie will zu ihren Freunden. Brynner, der die Situation furchtbar findet, weiß zwar, dass die Beiden dort sind, aber er rät ihr ab, dort hin zu gehen, da es zu gefährlich ist.

Doch Dax lässt sich von der Gefahr nicht abschrecken. Sie erwidert, dass sie nicht zusehen kann, wie dies alles passiert, mit dem Wissen, dass ihre Freunde in Gefahr sind. Brynner versucht weiter sie zur Ruhe zu bewegen. Er berichtet, dass er Freunde bei der Polizei hat und er möchte mit denen reden, sobald die Lage sich beruhigt. Aber das dauert Dax zu lange, denn mitlerweile könnte einer der Beiden verletzt oder getötet sein. Sie ist der Meinung, dass die Beiden es nicht verdient haben, in der Schutzzone zu sein. Ihrer Meinung nach gehört niemand dort hinein.

Computerlogbuch der Defiant,
Erster Offizier Kira Nerys
Nachtrag
Commander Sisko, Dax und Bashir haben irgendwie den Zeitablauf der Erdgeschichte verändert. Wir senden ein Suchteam in die Vergangenheit, das die drei finden und den Zeitablauf korrigieren soll. Unser Programm ist, wo wir suchen sollen und wann.


Im 24. Jahrhundert machen sich Chief O'Brien und Major Kira für ihre Suchaktion bereit. Der Chief stellt letzte Berechnungen an. Doch da er die genaue Konzentration der Chronitonpartikel wärend des Beamvorgangs von Sisko und den Anderen nicht herausfinden kann, bleibt es bei zehn möglichen Zeitabschnitten, in denen sich die Drei befinden können. Er hofft nun, dass sie die richtige Zeit finden, bevor ihnen die Chronitonpartikel ausgehen.

Kira ist unterdessen mit ihrer Nase unzufrieden, da sie diese abdecken muss. Sie findet dies lächerlich. Doch Odo sieht das anders. Dies verdecht seiner Ansicht nach eindeutig, dass sie Bajoranerin ist. Der Chief findet das auch nicht schlimm und ergänst, dass sie eine gebrochene Nase haben könnte. Allerdings will er nicht, dass sie Leute in der entsprechenden Zeit anredet. Das will der Chief selbst machen. Damit ist Kira einverstanden.

Dann beamt Odo die Beiden in Vergangenheit. Die Beiden materialisieren vor einem Gebäude, in dem Musik gespielt wird. Sofort scannt der Chief mit dem Tricorder nach einer elektrostatischen Restladung, die immer noch vorhanden sein müsste, hätten sich Sisko und die Anderen in dieser Zeit materialisiert. Doch er findet nichts. Auch Kiras versuche, die Drei mit ihrem Kommunikator zu erreichen, schlagen fehl.

Da es keine Anzeichen der Drei gibt, ist sicher, dass sie nicht in dieser Zeit sind. Deshalb will Kira wissen, wann das Transportersignal wieder einsatzfähig ist. Der Chief entgegneht, dass es in 30 Sekunden so weit ist.

In diesem Moment kommt ein Pärchen aus einem der Häuser. Die Beiden schauen sich Kira und O'Brien misstrauisch an. Verlegen dreht sich die Bajoranerin von den Beiden weg und behauptet, dass ihre Nase gebrochen ist. Daraufhin geht das Paar weiter. Als sie gegangen sind, erinnert er Kira daran, dass er reden wollte.

Akt II:

Akt III:

Akt IV:

Hintergrundinformationen

DIVERSE BEMERKUNGEN

Dialogzitate

über Sisko und Bashir in der Schutzzone

Links und Verweise

Gaststars

Verweise

Ereignisse
Alternative Zeitlinie, Bell-Aufstand, Geschichte der Menschheit, Postmoderner Reformismus
Institutionen & Großmächte
Nationalgarde, Polizei
Spezies & Lebensformen
Bajoraner, Mensch
Kultur & Religion
Angst, Baseball, Football, Hölle, Lachen, Nervosität, Panik, Tod
Personen
Erster Offizier, Fänger, Freund, Gabriel Bell, Gimmie, Gouverneur, Kid McCook, Mike Mason, Robert Chen, Scharfschütze, Schatten, Wache
Schiffe & Stationen
USS Defiant
Orte
China, Gebäude, Schutzzone, Verwaltung
Astronomische Objekte
Bajor, Erde
Wissenschaft & Technik
Auto, Chroniton, Elektrostatische Restladung Gewehr, Kommunikationsabzeichen, Nase, Pistole, Transportersignal, Transporterstrahl, Verletzung, Waffe, Zeitlinie, Zeitreise, Zugangscode
sonstiges
1950, 2024, Alarmbereitschaft, Bank, Barrikade, Fenster, Kanal, Nachrichten, Vergangenheit

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+