FANDOM


Hologramm von Geordi La Forge 2366 im Zehn Vorne

Ein Hologramm von Geordi La Forge im Zehn Vorne

Hologramm von Geordi La Forge 2366 auf der Brücke

Ein Hologramm von Geordi La Forge auf der Brücke

Geordi La Forge ist ein Hologramm, das auf dem echten Geordi La Forge basiert.

Es wird 2366 von Reginald Barclay erschaffen, der es in einer Reihe von Programmen einsetzt, um in eine Fantasiewelt zu fliehen.

In einem Szenario versucht er Barclay zu ermahnen, da sich dieser während seiner Dienstzeit im Zehn Vorne aufhält und trinkt. Barclay schubst ihn jedoch weg, und legt sich anschließend auch noch mit William Riker an, der versucht, dazwischen zu gehen. La Forge lieht daraufhin aus der Bar.

In einem anderen Szenario benutz er das Aussehen von La Forge als Vorbild für eine Figur im Programm Barclay 15.

Später kommt Barclay mit Hilfe von Counselor Deanna Troi zu dem Entschluss, die Holodecksimulationen aufzugeben. Er erschafft eine Simulation der versammelten Führungsoffiziere auf der Brücke, wo er sich von ihnen verabschiedet. Anschließend befiehlt er dem Computer, alle von ihm geschaffenen Programme zu löschen, mit Ausnahme des Programms 9. (TNG: Der schüchterne Reginald)

Das Hologramm von La Forge wurde von LeVar Burton gespielt und von Charles Rettinghaus synchronisiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.