FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Gernot Duda (* 13. Mai 1927 in Rutenau; † 19. Dezember 2004 in München; 77 Jahre) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. An sein Studium der Theaterwissenschaften und der Germanistik schloss er eine Schauspiel- und Gesangsausbildung in München an. Bald folgten Theaterengagements in Städten wie Berlin (Freie Volksbühne), Ingolstadt, München, Schwäbisch Hall (Freilichtfestspiele), Recklinghausen (Ruhrfestspiele) und Frankfurt am Main. Im Kino war er unter anderem in Es geschah am 20. Juli (1955), Das schwarze Schaf (1960) und Stadt ohne Mitleid (1961) zu sehen. Im TV hatte er Gastauftritte in Serien wie Derrick (1987/1993), Der Alte (1986/1988/1989) oder Forsthaus Falkenau (1989/1992). Seine Kinder Solveig und Alexander sind ebenfalls Schauspieler.

In Star Trek sprach er:

Weitere seiner Synchron-/Sprechrollen:

  • Charles Bronson als Flight Lt. Danny Velinski 'The Tunnel King' in Gesprengte Ketten (1963) und als Albert Johnson in Yukon (1981)
  • Gene Hackman als Norman in Lilith (1963)
  • Brock Peters als Aesop in Sierra Chariba (1965)
  • Yul Brynner in Der Schatten des Giganten (1966)
  • Faxe in Wickie und die starken Männer (1974-1975)
  • Barney Gumble (Staffel 1-15), Captain Horatio McCallister (Staffel 5-14) und Hans Maulwurf (Staffel 5-14) in Die Simpsons

Externe LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.