FANDOM


Ein Gravitationsfeld ist ein gravimetrisches Feld, welches von einer Masse, wie beispielsweise einem Himmelskörper, einem natürlichen Phänomen oder einem künstlichen Schwerkraftgenerator ausgeht. Das Feld übt eine Gravitationskraft auf alle in ihm befindlichen Objekte aus.

Das Gravitationsfeld ist im Grunde nur die mathematische Beschreibung der Gravitation in der newtonschen Mechanik. In der Relativitätstheorie wurde das Gravitationsfeld durch die Raumkrümmung abgelöst.

Das kosmische Band hat ein Gravitationsfeld in der Größenordnung eines schwarzen Lochs, jedoch nur den Durchmesser eines Protons. (TNG: Das kosmische Band)

Aufgrunddessen, dass sich der Kern von Atrea IV abkühlt, verändert sich auch das Gravitationsfeld dieses Planeten. (TNG: Soongs Vermächtnis)

Erwähnungen Bearbeiten

2063 nutzt die USS Enterprise-E das Gravitationsfeld des Mondes um sich und ihre Warpsignatur vor den Sensoren des vulkanischen Raumschiffs T'Plana-Hath zu verbergen. (Star Trek: Der erste Kontakt)

2266 vermutet Spock, dass sich die Dikironium-Nebelkreatur mit Hilfe von Gravitationsfeldern als Antriebssystem fortbewegt. (TOS: Tödliche Wolken)

Spock erwähnt 2271, nachdem bekannt geworden ist dass V'Ger in Wahrheit Voyager VI ist, dass Voyager VI vermutlich in das Gravitationsfeld eines Maschinenplaneten geraten und dort von dessen Bewohnern zu V'Ger gemacht worden ist. (Star Trek: Der Film)

2286 erwähnt David Marcus auf Genesis, dass Spocks Sarg scheinbar weich gelandet sein muss, da die Gravitationsfelder fließend waren. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock)

Bei einem Angriff 2293 verliert der D7-Klasse-Kreuzer IKS Kronos Eins seine internen Gravitationsfelder, sodass alle Offizier im Raum schwebend handlungsunfähig geworden sind. Dadurch kann der klingonische Kanzler Gorkon ermordet werden. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land)

Nachdem die Crew 2358 nach einer Plasmaexplosion die USS Pegasus verlassen hat, driftet das Raumschiff in das Gravitationsfeld eines Asteroiden und wird dadurch abgebremst. Während das Raumschiff den Asteroiden langsam durchquert, fällt die aktivierte Interphasen-Tarnvorrichtung aus und große Teile des Raumschiffes materialisieren innerhalb des Asteroiden. In diesem Zustand wird das Raumschiff 12 Jahre später von der USS Enterprise-D gefunden. (TNG: Das Pegasus-Projekt)

Kurz bevor das Delta-Quadrant-Ende des Barzan-Wurmlochs 2366 zu einem Sprung ansetzt, erhöht sich dessen Gravitationsfeld exponentiell. Data und Geordi La Forge erkennen dies und können rechtzeitig vor dessen Sprung wieder in den Alpha-Quadrant zurück fliegen, während das gemeinsam mit ihnen geflogene Ferengi-Shuttle im Delta-Quadranten zurück bleibt. (TNG: Der Barzanhandel)

2368 entdeckt die USS Enterprise-D aufgrund seines starken Gravitationsfeldes eine Dyson-Sphäre und die auf ihr abgestürzte USS Jenolan. (TNG: Besuch von der alten Enterprise)

2373 berichtet Nakahn Kathryn Janeway, dass er mit seinem Schiff einmal auf einer im Weltraum lebenden Kreatur landete, die so riesig war, dass sie ihr eigenes Gravitationsfeld besaß. (VOY: Charakter­elemente)

Externer Link Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.