Eine Gravitationsverzerrung, auch Gravitationsstörung, ist eine Veränderung der Ausbreitung von Signalen durch ein Gravitationsfeld oder durch Gravitationswellen.

Im englischen O-Ton der Episode heißt es gravitational distortion, was wortwörtlich übersetzt Gravitationsverzerrung bedeutet. In der deutschen Synchro wurde jedoch Gravitationsstörung als Übersetzung gewählt.

2368 verursachen Gravitationsverzerrungen innerhalb des Schwarzen Schwarms Störungen der Sensoren der USS Enterprise. Außerdem lenken sie auch die testweise abgefeuerten Phaserstrahlen ab. Dadurch erkennt die Crew der Enterprise, dass die SS Vico nicht durch feindliches Waffenfeuer zerstört worden sein kann, weil in dem Schwarm kein präziser Waffengebrauch möglich ist. Zudem kann bei einer großen Gravitationsverzerrung kein stabiles Warpfeld aufgebaut werden. (TNG: Der einzige Überlebende)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.