FANDOM


Hologramm Harry Kim 2376

Ein Hologramm von Harry Kim (2376)

Harry Kim ist ein Hologramm, das auf dem echten Harry Kim basiert. Es ist 2376 Teil einer Holodeck-Simulation von Reginald Barclay.

Nachdem Barclay die Simulation betritt, begrüßt er Barclay und repliziert ihn ein Glas Milch. Dabei hat er den Hintergedanken, dass Barclay am Abend beim Poker nachsichtig sein könnte. Dann spielt er mit Barclay, Chakotay, B’Elanna Torres und Tom Paris. Am nächsten Tag streitet er mit Paris darum, ob Barclay mit ihm Velocity spielt. Barclay nimmt sich jedoch für beide Zeit.

Gemeinsam mit den anderen Offizieren berät er später Barclay bei seinem Plan, mithilfe der MIDAS-Phalanx und eines Wanderpulsars eine Zwei-Wege-Kommunikation mit der USS Voyager herzustellen. Dabei weist er darauf hin, dass dazu eine massive Subraum-Reaktion erforderlich ist. Dies bringt Barclay jedoch auf die Idee, dass für ihre Zwecke auch ein Mikrowurmloch ausreichend ist.

Später führt Barclay sein Vorhaben in der Realität auf eigene Faust und unter Missachtung der Befehle von Commander Peter Harkins durch, weshalb ihn dieser verhaften will. Barclay flieht daher auf das Holodeck in die Voyager-Simulation, wo er auf der Brücke auf Kim trifft. Als Barclay erneut seine Nachricht in den Delta-Quadranten abschickt, fragt Kim, wen er zu erreichen versucht. Wenig später betritt Harkins mit zwei Sicherheitsleuten die Brücke, während der holografische Hauptcomputer einen Warpkernbruch meldet. Kathryn Janeway schickt Kim daher in den Maschinenraum, um den Bruch zu versiegeln. (VOY: Das Pfadfinder-Projekt)

Dieses Hologramm wurde von Garrett Wang gespielt und von Michael Iwannek synchronisiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.