Spiegeluniversum
Genau so, nur anders…

Beide Schiffe fliegen
Richtung Erde.

Die ISS Avenger
wird zerstört.

Die ISS Avenger (NX-09) ist ein Raumschiff der NX-Klasse des Terranischen Imperiums, das im Jahr 2155 zerstört wird.

Die ISS Avenger wird auf der Antares-Flottenwerft gebaut. Laut Widmungsplakette ist sie dem Dienst für den Imperator gewidmet. Ihr lateinisches Motto lautet Audentes Fortuna Imperii und bedeutet Die Mutigen sind das Glück des Imperiums. Sie steht unter dem Kommando von Admiral Black.

2155 wird die ISS Avenger zunächst in ein Gefecht mit mehreren Schiffen der Rebellion verwickelt. Sie droht zerstört zu werden, wird aber im letzten Moment von der USS Defiant (NCC-1764) unter Commander Archer gerettet.

Black wird von Archer getötet, als der ihm das Kommando über die USS Defiant verwehrt.

Archer läßt alle Terraner auf die USS Defiant transferieren, und alle nicht-terranischen Besatzungsmitglieder, bis auf Phlox, müssen auf die ISS Avenger wechseln. Dort übernimmt Commander Soval das Kommando. Er versucht mit der Nicht-terranischen Besatzung und Sabotage durch Phlox die USS Defiant zu zerstören. Die Sabotage wird durch Charles Tucker III vereitelt. In der folgenden Schlacht wird die ISS Avenger zerstört. (ENT: Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II)

Nach Mike Sussman, dem Autor von Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II, wurde die ISS Avenger nach dem Sternenzerstörer „Avenger“ aus dem Film Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück benannt.
Ihr Motto ist eine Abwandlung des Mottos der Columbia (NX-02): audentes fortuna juvat (Das Glück beschützt die Mutigen).

Personal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.