FANDOM


Spiegeluniversum
Genau so, nur anders…
Defiant im Spiegeluniversum

Die ISS Defiant im Spiegeluniversum.

Die ISS Defiant (NX-74205) des Spiegeluniversums wird kurz nach der Eroberung der Minenstation Terok Nor durch die terranische Rebellion im Jahr 2372 gebaut.

Bei dem Raumschiff handelt es sich um den Nachbau eines Raumschiffes der Defiant-Klasse, deren Originalpläne Smiley aus dem Föderations-Universum stiehlt. Allerdings besitzt er nicht die Korrekturen, die der „normale“ O'Brien an der anderen Defiant vorgenommen hat. Deshalb bringt er durch eine List kurz nach den ersten Testflügen Captain Benjamin Sisko in das Spiegeluniversum, damit dieser bei der Überwindung der Probleme hilft.

Das Raumschiff ist zwar so klein wie das Original, aber dennoch scheint die Spiegel-Defiant dank ihrer Wendigkeit, dem Schildsystem und den, bislang der Klingonisch-Cardassianischen Allianz unbekannten Waffen, wie Pulsphaser, den Raumschiffen der Allianz des Spiegeluniversums überlegen zu sein. Die Spiegel-Defiant kann eine Allianz-Flotte zur Rückeroberung der Station leicht überwältigen und zum Rückzug zwingen. Über Quantentorpedos scheint sie nicht zu verfügen, besitzt allerdings wie ihr Original einen nach hinten gerichteten Torpedowerfer. (DS9: Der zerbrochene Spiegel)

Die Registriernummer ist auf der Widmungsplakette der Defiant zu sehen.

Interessanterweise ist es zum zweiten Mal ein Schiff namens Defiant, welches die Geschichte des Spiegeluniversums maßgeblich beeinflusst. Chronologisch zuvor ist dies bereits in ENT: Die dunkle Seite des Spiegels, Teil I, Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II geschehen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.