Der zweite Klon Ibudans (2369)

Im Jahr 2369 findet Bashir im Quartier des Bajoraners Ibudan Reste genetischen Materials in einem biologischen Probenbehälter, welche auf ein biologisches Experiment hindeuten. Er beschließt das Experiment fortzuführen. Dabei entdeckt er DNS-Spuren. Wenig später wird Bashir klar, dass das Material Überreste eines Klon-Experiments sind. Auf der Krankenstation hat sich in der Bioregenerativen Kammer ein Klon Ibudans entwickelt. Das Ergebnis dieses Experimentes dient der Aufklärung eines Mordfalles an Bord der Raumstation, da somit bewiesen werden kann, dass der originale Ibudan seinen eigenen Klon getötet hat.

Der zweite Klon Ibudans erlangt das Bewusstsein und erhält die Chance ein neues Leben zu beginnen. (DS9: Unter Verdacht)

Zu Darstellung des noch nicht voll entwickelten zweiten Klon Ibudans wurde eine Puppe verwendet.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.