Memory Alpha

Bearbeiten von

In Furcht und Hoffnung

1
  • Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte überprüfe die Vergleichsansicht weiter unten, um zu kontrollieren, dass du diesen Vorgang auch wirklich durchführen willst und speichere d…
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 30: Zeile 30:
 
==== Prolog ====
 
==== Prolog ====
 
[[Datei:Velocity.jpg|thumb|Gemeinsames Spiel]]
 
[[Datei:Velocity.jpg|thumb|Gemeinsames Spiel]]
[[Seven of Nine]] und [[Captain]] [[Kathryn Janeway]] spielen im [[Holodeck]] [[Velocity]]. Beide erreichen mehrere Treffer, bis Captain Janeway gegen die Wand des Holodecks stößt, stürzt und den [[Phaser]] verliert. Im letzten Moment erreicht sie ihn und kann die Scheibe abschießen. Dadurch wird Seven von der Scheibe getroffen und Janeway gewinnt das Spiel. Der Computer meldet, dass Janeway die Finalrunde und das Gesamtspiel gewonnen hat. Seven ist frustriert, weil sie mit ihren überlegenen Fähigkeiten hätte gewinnen müssen. Doch Captain Janeway gibt zu bedenken, dass sie vier von zehn Runden gewonnen hat. Seven meint, dass sie mit ihrer überlegenen Sehschärfe und [[Kondition]] alle Runden hätte gewinnen müssen. Janeway meint, dass es bei Velocity nicht nur auf Kondition ankommt, sondern auch auf den Verstand. Seven nennt Janeway nun eine frustrierende Gegenspielerin, da sie in der letzten Runde ihren Phaser verlor. Sie sah das Ziel nicht an und traf dennoch. Janeway begründet dies mit ihrer Intuition. Seven meint, dass Intuition ein menschlicher Trugschluss ist, nämlich der Glaube Zufälle vorhersagen zu können. Janeway argumentiert dagegen, dass ihr die Flugbahn der Scheibe, nachdem sie die [[Wand]] getroffen hatte, das Geräusch des Rückflugs und der Schatten den sie auf das Hologitter warf bewusst waren. Seven hält diese Argumentation für nicht plausibel. Seven beginnt einen [[Streit]] und will [[Revanche]]. Sie meint, dass Janeway eine Niederlage fürchtet, da sie geschwächt ist. Seven will trotzdem ein neues Spiel beginnen. Janeway ignoriert dies und Seven startet ein neues Spiel. Der Captain hebt dieses Kommando auf und meint, Seven müss lernen zu verlieren und geht.
+
[[Seven of Nine]] und [[Captain]] [[Kathryn Janeway]] spielen im [[Holodeck]] [[Velocity.]] Beide erreichen mehrere Treffer, bis Captain Janeway gegen die Wand des Holodecks stößt, stürzt und den [[Phaser]] verliert. Im letzten Moment erreicht sie ihn und kann die Scheibe abschießen. Dadurch wird Seven von der Scheibe getroffen und Janeway gewinnt das Spiel. Der Computer meldet, dass Janeway die Finalrunde und das Gesamtspiel gewonnen hat. Seven ist frustriert, weil sie mit ihren überlegenen Fähigkeiten hätte gewinnen müssen. Doch Captain Janeway gibt zu bedenken, dass sie vier von zehn Runden gewonnen hat. Seven meint, dass sie mit ihrer überlegenen Sehschärfe und [[Kondition]] alle Runden hätte gewinnen müssen. Janeway meint, dass es bei Velocity nicht nur auf Kondition ankommt, sondern auch auf den Verstand. Seven nennt Janeway nun eine frustrierende Gegenspielerin, da sie in der letzten Runde ihren Phaser verlor. Sie sah das Ziel nicht an und traf dennoch. Janeway begründet dies mit ihrer Intuition. Seven meint, dass Intuition ein menschlicher Trugschluss ist, nämlich der Glaube Zufälle vorhersagen zu können. Janeway argumentiert dagegen, dass ihr die Flugbahn der Scheibe, nachdem sie die [[Wand]] getroffen hatte, das Geräusch des Rückflugs und der Schatten den sie auf das Hologitter warf bewusst waren. Seven hält diese Argumentation für nicht plausibel. Seven beginnt einen [[Streit]] und will [[Revanche]]. Sie meint, dass Janeway eine Niederlage fürchtet, da sie geschwächt ist. Seven will trotzdem ein neues Spiel beginnen. Janeway ignoriert dies und Seven startet ein neues Spiel. Der Captain hebt dieses Kommando auf und meint, Seven müss lernen zu verlieren und geht.
   
 
==== Akt I: Hoffnungszeichen ====
 
==== Akt I: Hoffnungszeichen ====
  Lade Editor…