Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Das Interstellare Austauschprogramm für Ärzte (ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I) (auch Interspezies-Programm [Quelle fehlt] oder Interstellares Medizinisches Austauschprogramm (IMA) (ENT: Stigma)) wird von der Vulkanischen Regierung ins Leben gerufen und findet mindestens von den 2150ern bis zur Gründung der Föderation in 2161 in Form von mehreren Tagungen statt.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sinn des Austauschprogramms besteht darin, die bis dato noch ungeeinten, fremden Völker auf einer wissenschaftlichen Ebene zusammenzuführen und für einen Austausch von medizinischen Kenntnissen und Praktiken herbeizuführen. [Quelle fehlt]

Bekannte Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Tagungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.