Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte überprüfe die Vergleichsansicht weiter unten, um zu kontrollieren, dass du diesen Vorgang auch wirklich durchführen willst und speichere dann die Änderungen, um die vorherige Bearbeitung rückgängig zu machen.

Wenn du eine Veränderung rückgängig machst, die nicht als Vandalismus betrachtet werden kann, erläutere bitte den Grund für diesen Vorgang in der Bearbeitungszusammenfassung durch einen eigenen Text und ersetze die vorgegebene.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 3: Zeile 3:
 
Entgegen dem Wunsch seiner Mutter [[Ehe|heiratet]] John Torres die [[Klingone|Klingonin]] [[Miral]] und lebt mit ihr auf [[Kessik IV]]. Johns Mutter hat jedoch nichts gegen Miral, sie glaubt aber nicht, dass John Torres mit ihr auf lange Zeit klar kommen würde. Sie behält damit auch Recht. Beide streiten sich im Laufe der Zeit immer mehr. Besonders heftig wird es, als ihre Tochter B'Elanna größer wird, da er nun mit zwei temperamentvollen Klingoninnen leben muss.
 
Entgegen dem Wunsch seiner Mutter [[Ehe|heiratet]] John Torres die [[Klingone|Klingonin]] [[Miral]] und lebt mit ihr auf [[Kessik IV]]. Johns Mutter hat jedoch nichts gegen Miral, sie glaubt aber nicht, dass John Torres mit ihr auf lange Zeit klar kommen würde. Sie behält damit auch Recht. Beide streiten sich im Laufe der Zeit immer mehr. Besonders heftig wird es, als ihre Tochter B'Elanna größer wird, da er nun mit zwei temperamentvollen Klingoninnen leben muss.
   
Als B'Elanna noch ein [[Kind]] von fünf Jahren ist, verlässt John Torres Miral und seine Tochter. Das Verhältnis zwischen ihm und B'Elanna bleibt lange Zeit extrem schlecht. Als die [[USS Voyager|USS ''Voyager'']] mit B'Elanna verschwindet, bereut er es, keinen Kontakt mehr mit ihr gehabt zu haben. Als [[2377]] die "[[Operation Watson]]" durchgeführt wird, nimmt er wieder Kontakt mit B'Elanna auf und kann sie überzeugen, ihm eine zweite Chance zu geben. ({{VOY|Von Angesicht zu Angesicht|Abstammung|Die Veröffentlichung}})
+
Als B'Elanna noch ein [[Kind]] ist, verlässt John Torres Miral und seine Tochter. Das Verhältnis zwischen ihm und B'Elanna bleibt lange Zeit extrem schlecht. Als die [[USS Voyager|USS ''Voyager'']] mit B'Elanna verschwindet, bereut er es, keinen Kontakt mehr mit ihr gehabt zu haben. Als [[2377]] die "[[Operation Watson]]" durchgeführt wird, nimmt er wieder Kontakt mit B'Elanna auf und kann sie überzeugen, ihm eine zweite Chance zu geben. ({{VOY|Abstammung|Die Veröffentlichung}})
   
 
{{meta|John Torres wurde von [[Juan Garcia]] gespielt und von [[Gunnar Helm]] [[Liste von Synchronsprechern|synchronisiert]].}}
 
{{meta|John Torres wurde von [[Juan Garcia]] gespielt und von [[Gunnar Helm]] [[Liste von Synchronsprechern|synchronisiert]].}}

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki unter CC-BY-NC veröffentlicht werden

Abbrechen Bearbeitungshilfe (öffnet in neuem Fenster)

Verwendete Vorlagen in diesem Artikel: