Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement
Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Multiple Realitäten
Beinhaltet Informationen aus verschiedenen Realitäten.

Kalara (2263)

Kalara, früher Jessica Wolff ist ein Mensch.

Im 22. Jahrhundert dient sie als Sternenflotten-Offizier an Bord der USS Franklin. 2164 wird die USS Franklin durch ein Wurmloch zum Planeten Altamid gebracht und stürzt dort ab. Neben Captain Balthazar Edison und Anderson Le ist sie die einzige Überlebende. Dort entdecken Sie die Technologie einer untergangenen außerirdischen Zivilisation. Diese nutzen Sie, um außerdirsche Raumschiffe anzulocken und deren Crews zu töten und mittels eines Energietransferprozesses ihre eigenen Leben zu verlängern. Dabei wird ihre Biologie durch die ihrer Opfer verändert. Allmählich wird ihre Identität als Wolff aufgelöst und sie wird zu Kalara.

Neue Zeitlinie

2263 wird sie in einer Rettungskapsel zur Sternbasis Yorktown geschickt, um als hilfesuchender Alien Kontakt aufzunehmen. Sie behauptet dort, dass ihr Raumschiff auf Altamid abgestürzt sei und ihre Crew Hilfe benötige. Daraufhin fliegt sie an Bord der USS Enterprise nach Altamid. Dort wird das Schiff angegriffen und schließlich zerstört. Die überlebenden Crewmitglieder retten sich mit Rettungskapseln nach Altamid.

Nachdem sie auf Altamid gelandet ist, erkennt Captain James T. Kirk, dass Kalara die Crew betrogen hat und hält sie mit seinem Phaser in Schach. Daraufhin gibt Kalara zu, dass sie gelogen hat und erklärt, dass der Angreifer Krall heißt und ihre Mannschaft gefangen genommen hat. Sie kooperiere, damit er ihre Crew freilasse. Daraufhin senkt Kirk seinen Phaser, da sie nur ihre Mannschaft beschützt hat. Anschließend begeben sie sich zum Wrack der Untertassensektion. Nachdem sie dort das Abronath gefunden haben, nimmt Kalara Kirk gefangen und fragt, ob er jede traurige Geschichte glaubt, die er hört. Als sie jedoch die Luke öffnet, befindet sich das Artefakt nicht dort. Kirk offenbart, dass es ein Trick war und Pavel Chekov entwaffnet Kalara. Kirk befragt sie nach Kralls Zielen und Kalara antwortet, dass Krall sie vor sich selbst retten will. Da dringen Kralls Männer in das Schiff ein und ebfreien Kalara. Diese verfolgt Kirk und Chekov durch die Gänge des Schiffs. Als sie Kirk und Chekov einkreisen, zünden diese die Manövriertriebwerke der Enterprise und fliehen anschließend aus dem Wrack. Kalara folgt ihnen. Nachdem sie das Schiff verlassen haben, wird die Untertassensektion durch die Triebwerke angehoben und überschlägt sich. Während Kirk und Chekov entkommen können, wird Kalara von dem Rumpfstück erschlagen. (Star Trek Beyond)

Kalara wurde von Lydia Wilson gespielt. Ihre Stimme erhielt sie von Sara Maria Forsberg und in der deutschen Synchronisation von Nicole Hannak.

Advertisement