FANDOM


Eine Kapitulation ist die Unterwerfung gegenüber eines Feindes.

Während des Überfalls auf Cestus III 2267 bietet der Außenposten der Sternenflotte schnell die Kapitulation an, weil die eigene Phaserbatterie zerstört ist, die Angreifer überlegen sind und man die Frauen und Kinder schützen will. Die Gorn nehmen die Kapitulation aber nicht an und richten ein Massaker an. (TOS: Ganz neue Dimensionen)

2293 ergibt sich die USS Enterprise (NCC-1701-A) der IKS Kronos Eins. Nachdem die Enterprise scheinbar zwei Photonentorpedos auf das Raumschiff abgefeuert hat und zwei Crewmitglieder der Enterprise an Bord gebeamt sind und ein Attentat auf Kanzler Gorkon verübt haben, aktiviert die Kronos Eins ihre Waffen und setzt Kurs auf die Enterprise. Captain James T. Kirk lässt sofort durchgeben, dass sich die Enterprise ergibt. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land)

2375 unterzeichnet die Gründerin den Vertrag zur Kapitulation des Dominion im Dominion-Krieg. Dies ist die erste Kapitulation in der 10.000 Jahre alten Geschichte des Dominion.

Anfangs schließt die Gründerin die Kapitulation aus, da dies ein Zeichen der Schwäche und eine Einladung an die Solids wäre, in den Gamma-Quadranten einzufallen und die große Verbindung zu vernichten. Doch Odo kann sie davon überzeugen, dass sie der Föderation vertrauen kann. (DS9: Das, was du zurückläßt, Teil I, Das, was du zurückläßt, Teil II)

Zitat

nach der Unterzeichnung der Kapitulation durch die Gründerin

Admiral Ross
Vor 400 Jahren sprach ein siegreicher General folgende Worte nach einem wieder einmal teuer erkauften Krieg: ‚Heute schweigen die Waffen. Eine große Tragödie ist beendet. Wir haben Bitterkeit der Niederlage und den Jubel des Triumphes erfahren. Und aus beidem haben wir gelernt, dass es keinen Weg zurück gibt. Wir müssen nach Vorn gehen, um im Frieden zu bewahren, was wir im Krieg gewonnen haben.‘
(DS9: Das, was du zurückläßt, Teil II)

Externe Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.