Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement
Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki

Die Karemma sind eine humanoide Spezies aus dem Gamma-Quadranten. Sie sind Mitglied des Dominion. Beziehungen zwischen den Karemma und dem Alpha-Quadranten kommen erstmals 2370 durch die Ferengi wegen eines Tauschhandels von Tulabeerenwein zustande. (DS9: Profit oder Partner!)

2371 treffen sich Repräsentanten der Föderation an Bord der USS Defiant mit Minister Ornithar der Karemma, um einen Kontakt mit den Gründern herzustellen mit dem Vorsatz, ein Friedensabkommen mit ihnen zu schließen. Dieses Treffen wird von Quark arrangiert, der am Tulabeerenweinhandel beteiligt ist. Ornithar, der im Interesse dieses Handels auch einen solchen Frieden will, erklärt, der einzige Kontakt der Karemma zu den Gründern besteht durch die Vorta. Er schickt die Defiant-Crew nach Callinon VII, von wo aus sie dem Dominion ihre Anliegen übersenden kann. (DS9: Die Suche, Teil I)

In den folgenden Jahren nehmen die Karemma auch Handelsbeziehungen zur Föderation auf und exportieren dabei zahlreiche Güter wie z. B. karemmanische Schurwolle. Um dabei Probleme mit dem Dominion zu verhindern, die feindselig gegenüber der Föderation ist, agieren die Ferengi auf Wunsch der Karemma als neutrale Unterhändler zwischen ihnen, belegen aber dafür die Waren mit Abgaben und Steuern. (DS9: Das Wagnis)

2372 trifft ein von Hanok kommandiertes Schiff der Karemma die USS Defiant, um über den Umfang der Handelsbeziehungen und die dadurch entstehenden finanziellen Verpflichtungen zu verhandeln. Während des Treffens werden die beiden Schiffe von zwei Angriffsschiffen der Jem'Hadar abgefangen. Alle vier Schiffe geraten in die Atmosphäre eines Gasriesen. Der USS Defiant gelingt es, die Schiffe der Jem'Hadar zu vernichten und die karemmanische Crew an Bord zu beamen, ehe deren Schiff zerstört wird. (DS9: Das Wagnis)

Personen[]

Advertisement