FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Arex erkennt ein orionisches Schiff

Karlheinz Brunnemann als Arex.

Karlheinz Brunnemann (* 06. Januar 1927 in Berlin; † 25. Januar 2013; 86 Jahre) war ein deutscher Synchronsprecher, Synchronregisseur und Fernsehproduzent. Die von ihm gegründete „Deutsche Synchron“ (Deutsche Synchron Filmgesellschaft mbH & Co. Karlheinz Brunnemann Produktions KG) war für die Synchronisation der 1976 für das ZDF eingekauften Folgen der Zeichentrickserie verantwortlich. Er selbst führte Dialogregie bei allen Folgen. Die Synchronisation wich weit vom Original ab, die Folgen wurden stark geschnitten, und gaben somit nur wenig des „Feelings“ der Originalfassung wieder. Zuvor war Brunnemann schon mitverantwortlich für die Synchronisation der Serie Die Zwei mit Roger Moore und Tony Curtis gewesen, die durch ihre flapsigen Sprüche und Zoten in der deutschen Version erst Kultstatus in Deutschland erreichte. Dieser Erfolg blieb Brunnemann jedoch mit TAS verwehrt, die Serie stieß in der ZDF-Version eher auf Ablehnung bei den Fans. Später produzierte Karlheinz Brunnemann überwiegend TV-Serien wie Unser Charly, Edel & Starck und Jakob & Adele.

In Star Trek sprach er:

Weitere seiner Synchron-/Sprechrollen:

  • Henri Serre als André Berthier in Fantomas bedroht die Welt (1967)
  • Hisaya Ito als Tada in Frankenstein und die Monster aus dem All (1968)
  • Maurice Kaufmann als Dr. Whitcombe in Das Schreckenscabinett des Dr. Phibes (1971)

Externe LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.