FANDOM


Kelis 2376

Kelis (2376)

Kelis ist im 24. Jahrhundert Poet einer Spezies auf einem Planeten im Delta-Quadranten.

Nachdem B'Elanna Torres mit dem Delta Flyer auf seinem Planeten abstürzt, findet er sie und versorgt ihre Wunden. Als sie wieder zu sich kommt, greift sie ihn an. Daraufhin stellt er sich als ihr Diener vor, da er sie für eine „Ewige“ hält. Außerdem informiert er Torres, dass er sie mit einem Aderlass behandelt hat. Daraufhin lässt Torres ihn einen Hautregenerator über die Schnittstellen führen. Er ist darüber sehr erstaunt.

Da Torres für die Reparaturen am Delta Flyer Dilithium benötigt, bringt er ihr dieses aus den Jagdgründen seines Patrons, obwohl dies verboten ist. Außerdem besorgt er ihr eine Bronzeplatte, die auf einer Seite mit Gold beschichtet ist. Dafür verlangt er allerdings Informationen über die Vulkanier. Auch berichtet er ihr von einem drohenden Krieg seines Patrons und der daraus resultierenden Entdeckungsgefahr. So überzeugt er Torres, mit ihm ins Dorf zu gehen, wo sie ihm bei der Weiterentwicklung seines Stückes hilft. Allerdings überdenkt er immer wieder aufs Neue das Ende seines Stückes. Jedoch fällt ihm kein gutes Ende ein. Daher schickt er Jero mit einer Nachricht zu Torres, in der er droht ihre Rolle sterben zu lassen. Diese kommt daraufhin zur Aufführung und spielt sich selbst. Als Kelis' Freundin Lanya versucht Torres vor dem Patron als „Ewige“ zu enttarnen, wird dies von den Chorsängern verhindert. In der letzten Szene des Stücks wird B'Elanna Torres auf die USS Voyager gebeamt. Kelis spielt unterdessen das Stück zu Ende und appelliert in seiner Schlussrede an seinen klugen und weisen Patron, den Frieden zu bewahren, damit die Spiele fortgesetzt werden können. (VOY: Die Muse)

Kelis wurde von Joseph Will gespielt und von Johannes Baasner synchronisiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.