FANDOM


Ein Kommuniqué ist eine offizielle Nachricht.

Nachdem die Bok'Nor bei Deep Space 9 zerstört wird, schickt Commander Sisko ein Kommunique an die Cardassianer. Später kommt Gul Dukat auf die Station und Sisko glaubt, dass er wegen des Kommuniques da ist, doch der Cardassianer gibt an, dass er inoffiziell da sei, um Sisko zu Helfen die Wahrheit über die Bok'Nor herauszufinden. (DS9: Der Maquis, Teil I)

Später erreicht Commander Sisko ein Kommunique, in dem die Sternenflotte ihm für den Erhalt des Friedens dankt. Doch Sisko ist sich diesbezüglich nicht sicher. Er befürchtet, dass der Maquis einen Krieg verursachen könnte. (DS9: Der Maquis, Teil II)

2372 tritt Captain Sisko die Rolle des Abgesandten, wie schon lange von der Sternenflotte verlangt, an Akorem Laan ab. Als der neue Abgesandte die D'jarras wieder einführt, gerät die Mitgliedschaft Bajors zur Föderation in Gefahr.

Sisko bekommt von der Sternenflotte die Schuld für das voraussichtliche Scheitern der Aufnahme von Bajor in die Föderation. Deshalb bietet Major Kira an, mit Premierminister Shakaar zu reden und ihn zu bitten, ein Kommunique zu schreiben.

Sisko lehnt ab, er denkt, die Situation geht vorbei. Er fühlt sich selbst nur so, als hätte er persönlich versagt. (DS9: Die Übernahme)

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.