FANDOM


Siehe Kopfgeld für die Folge mit dem gleichen Namen.

Kopfgeld ist eine Belohnung, welche für die Ergreifung einer Person geboten wird. Der Zustand der Person ist je nach Auftrag unterschiedlich. Meistens soll das Ziel lebend übergeben werden. manchmal genügt auch der Leichnam der zu erfassenden Person. In einigen Fällen wird die Belohnung auch wortwörtlich auf den Kopf der Zielperson ausgesetzt. (ENT: Die Verbindung)

In den 2150ern wird Captain Jonathan Archer vom Klingonischen Reich gesucht und es wird ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Im März des Jahres 2153 wird er von zwei Kopfgeldjägern namens Skalaar und Kago-Darr verfolgt. Skalaar wird von Archer überredet, ihm bei der Flucht zu helfen. Das Kopfgeld des Captains verdoppelt sich danach. (ENT: Kopfgeld)

Etwa ein Jahr später, im Dezember 2154 versucht der Pirat und Sklavenhändler Harrad-Sar für das Orion-Syndikat Archers Kopfgeld zu kassieren. Um mit seinem der Enterprise weit unterlegenen Schiff sein Ziel zu erreichen schließt er ein Handelsabkommen mit Archer und schenkt ihm drei Orionische Sklavinnnen als Bekräftigung des Pakts. In Wirklichkeit sollen die drei auf der Enterprise die Crew handlungsunfähig machen. Der Plan Scheitert. (ENT: Die Verbindung)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.